Webseminar Forschung in Zeiten von COVID-19

DNGK-WebSeminar 

Forschung in Zeiten von COVID-19 – Herausforderungen und Lösungsansätze

5. März 2021

Am 5. März 2021 findet in der Zeit von 13:00–14:30 Uhr das 3. Webseminar der DNGK-Arbeitsgruppe Nachwuchsförderung zum Thema “Forschung in Zeiten von COVID-19 – Herausforderungen und Lösungsansätze“ statt.

Das Webseminar richtet sich primär an Promovierende und Studierende Nachwuchswissenschaftler*innen aus den Bereichen Public Health, Sozialwissenschaften, Pflegewissenschaften, Medizin, Psychologie, Gesundheitskommunikation, Gesundheitspädagogik, Sprach- oder Übersetzungswissenschaft, Versorgungsforschung und vergleichbaren Fachrichtungen.

Auch Nicht-Mitglieder des DNGK sind ausdrücklich herzlich willkommen.

Durch die COVID-19-Pandemie sehen sich viele Nachwuchsforscher*innen in ihrem wissenschaftlichen Arbeiten vor bisher ungeahnten Herausforderungen. Die Erreichbarkeit vulnerabler Gruppen oder aber die Frage nach der Repräsentativität der eigenen Datensätze, müssen häufig vor gänzlich neuen Bedingungen verhandelt werden. Vor diesem Hintergrund ergibt sich der Anspruch, ein Webseminar zu konzipieren, welches sowohl forschungsmethodisch-/ konzeptionelle als auch forschungsethisch-/datenschutzrechtliche Aspekte aufgreift und somit lösungsorientiert auf die aktuelle Problemlage von Nachwuchswissenschaftler*innen abzielt.

Programmübersicht

IMPULS 1) Auswirkung auf Qualitative Forschung
//PROF.’in DR. DR. SASKIA JÜNGER (Professorin für Forschungsmethoden im Kontext Gesundheit – Hochschule für Gesundheit/Department of Community Health, Bochum) gibt einen Einblick in die Auswirkungen der COVID-Pandemie auf qualitative Forschungsansätze und deren Umsetzung in der Praxis.

IMPULS 2) Auswirkungen auf quantitative Forschung
//DR. HENNING SILBER ( Leiter des Survey Operations Teams, GESIS – Leibniz Institute for the Social Sciences) geht auf die Herausforderung der Planung, Umsetzung und Evaluation quantitativer Forschungsdesigns unter Pandemiebedingungen ein.

IMPULS 3) Forschungsethische und datenschutzrechtlicher Herausforderungen
//DR.’in EVA-MARIA BERENS (Wissenschaftliche Leitung der Geschäftsstelle der Ethikkommission Bielefeld; Interdisziplinäres Zentrum für Gesundheitskompetenzforschung, Universität Bielefeld) beleuchtet die Auswirkungen, die im Rahmen von Forschungsprozessen auf der Ebene von Forschungsethik und Datenschutz auftreten.

Gemeinsamer Multi-Perspective-Talk
In einer gemeinsamen Paneldiskussion mit den Speaker*innen wollen wir gemeinsam mit euch eure Fragen und Impulse aus den Vorträgen diskutieren.

Bei Fragen zum Webseminar
Janine Michele: michele.janine@mh-hannover.de


Redaktion: Team DNGK
Letzte Überarbeitung: 16. 02. 2021