Presseinformationen

DNGK-Pressemeldung: Stellungnahme zum Nationalen Gesundheitsportal

Köln, 5.3.2020

DNGK fordert vom Bundesgesundheitsminister:  Garantieren Sie  Informationsvielfalt. Die Chance eines Nationalen Gesundheitsportals: Existierende vertrauenswürdiger Informationsangebote zu Gesundheit und Krankheit sichtbar machen. 

Die Stellungnahme finden Sie unter https://dngk.de/nationales-gesundheitsportal-stellungnahme-maerz-2020/

DNGK News Februar 2020

Köln 29.2.2020

DNGK-Workshop am 28.2. verschoben

Im Bereich des Uniklinikums Köln konnte am 26.2.  nicht ausgeschlossen werden, dass sich Personal und PatientInnen mit Covid-19 infiziert hatten. Aus diesem Grund wurde die für Freitag, 28.2. vorbereitete Veranstaltung, abgesagt. Ein neuer Termin wird in Kürze angekündigt.

E-Bibliothek des DNGK jetzt mit über 900 Einträgen

Mit der E-Bibliothek des DNGK wurde ein ein Online-Angebot entwickelt, das einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu Gesundheitsinformationen von verlässlichen Anbietern ermöglicht (https://dngk.de/bibliothek/).  Derzeit enthält die Datenbank über 2.200 Einträge inklusive mehr als 800 Patienteninformationen und etwa 100 Patientengeschichten / Krankheiserfahrungen. Damit ist die E-Bibliothek die im deutschsprachigen Raum umfangreichste Zusammenstellung evidenzbasierter Patienteninformationen.  Das Deutsche Ärzteblatt berichtete über die E-Bibliothek. GESUNDHEITSWISSEN.ONLINE heißt unseren neue Adresse, die direkt zu den Gesundheitsinformationen und Patientengeschichten führt. 

Themenschwerpunkte 2020/2021 des DNGK

Der Vereinsvorstand hat in seiner Klausurtagung am 28.2. unter anderem folgende Themenschwerpunkte für das kommende Jahr beschlossen: Entwicklung einer “Guten Praxis Patientengeschichten” und von “Anforderungen an Gesundheitsinformationen in Leichter Sprache”.  

Aktuelles von DNGK-Mitgliedern und -Partnern

 

DNGK News Januar 2020

Köln, 29.1.2020

DNGK-Projekte

DNGK-Pressemeldung

Köln, 23.1.2020

Ein Jahr im Dienst der Gesundheitskompetenz:  Das Deutsche Netzwerk Gesundheitskompetenz feiert Geburtstag und legt den ersten Tätigkeitsbericht vor.

Vor genau einem Jahr, am 23. Januar 2019, fand die Gründungsversammlung des Deutschen Netzwerks Gesundheitskompetenz e.V. (DNGK) im Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie des Uniklinikums Köln statt. Zum ersten Jahrestag legt das DNGK nun seinen ersten Tätigkeitsbericht vor. Sie finden ihn und weitere Informationen unter https://dngk.de/startseite/jahresbericht-2019/ein-jahr-dngk/

DNGK-Pressemeldung

Köln, 9.1.2020

Gesundheitskompetenz und Medien – 2. Workshop des DNGK, 28. 2. 2020  – Programm jetzt online

Gehen journalistische Prinzipien und Wissenschaftlichkeit im Redaktionsalltag immer Hand in Hand? Welche Verantwortung tragen Medien für die Gesundheitskompetenz der Bürger*innen? Und welche konkreten Maßnahmen können dazu beitragen, dass Medien die Gesundheitskompetenz wirksam fördern?  Diese Fragen diskutiert das Deutsche Netzwerk Gesundheitskompetenz auf seinem 2. Kölner Workshop mit renommierten Medizinjournalist*innen.  Es geht um Transparenz in den Medien, Gesundheitskompetenz in der journalistischen Aus- und Weiterbildung, um die dauerhafte Verfügbarkeit von guten Medienbeiträgen und die mediale Kommunikationskompetenz von Wissenschaftlern.  Das Programm finden Sie unter https://dngk.de/gesundheitskompetenz/gesundheitskompetenz-medien-28-2-20/

DNGK News Dezember 2019

Köln 22.12.2019

Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) in Kraft getreten.

Am 19. Dezember ist das Gesetz für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation (Digitale-Versorgung-Gesetz) vom 09.12.2019 in Kraft getreten. Das DVG hat zwei für das Thema Gesundheitskompetenz relevante Änderungen des Sozialgesetzbuchs Band V zur Folge.

  • GKV-Versicherte haben jetzt Anspruch auf Versorgung mit geprüften digitalen Gesundheitsanwendungen – „Gesundheits-Apps“ (§ 27 SGB V, vollständiger Text: https://dejure.org/gesetze/SGB_V/27.html). Da die Gesetzesänderungen heute (22.12.) noch nicht im Internet-Angebot des Bundesjustizministeriums verfügbar sind, verweisen wir ausnahmsweise auf dejure.org, ein Informationsangebot mit Werbung.
  • Die gesetzlichen Krankenkassen müssen den Versicherten Leistungen zur Förderung der digitalen Gesundheitskompetenz anbieten. Diese Leistungen sollen dazu dienen, die für die Nutzung digitaler oder telemedizinischer Anwendungen & Verfahren erforderlichen Kompetenzen zu vermitteln (§ 20k SGBV, vollständiger Text: https://dejure.org/gesetze/SGB_V/20k.html).

Weiterführende Informationen :

Das DNGK wünscht frohe Feiertage und einen guten Start ins nächste Jahrzehnt. Den Dezember-Newsletter mit einer Rückschau der Vorsitzenden des DNGK, Corinna Schaefer finden Sie hier.

DNGK-Pressemitteilung – Gesundheitskompetenz: eine gemeinsame Aufgabe

Köln, 19.11. 2019

Das Deutsche Netzwerk Gesundheitskompetenz (DNGK) legt seine Stellungnahme “Mehr Organisationale Gesundheitskompetenz in die Gesundheitsversorgung bringen” vor. Es fordert darin Engagement für Gesundheitskompetenz in Einrichtungen der Gesundheitsversorgung. Dazu zählen Praxen und Krankenhäuser ebenso wie Krankenkassen oder andere Beratungs- und Informationsdienstleister. Sie alle sind gefragt, wenn es darum geht, Verantwortung für mehr Gesundheitskompetenz und bessere Patientenentscheidungen zu übernehmen.

Gesundheitskompetenz – die Aufgabe von Einrichtungen des Gesundheitswesens

Gesundheitskompetenz ist die Fähigkeit, Gesundheitsinformationen zu finden, zu verstehen, einzuschätzen und anzuwenden. Organisationen im Gesundheitswesen müssen sich stärker darauf einstellen, dass Menschen sehr unterschiedliche Voraussetzungen für eine so verstandene Gesundheitskompetenz mitbringen. Sie brauchen eine jeweils individuell angepasste Ansprache und Informationsvermittlung. Einrichtungen müssen Strukturen schaffen, um all diesen unterschiedlichen Menschen jeweils entsprechend ihren Bedürfnissen gute Gesundheitsentscheidungen zu ermöglichen. Das nennt man „organisationale Gesundheitskompetenz“.

Das bedeutet aber auch: Die Einrichtungen der Gesundheitsversorgung brauchen Rahmenbedingungen, die ihre Anstrengungen für bürger- oder patientenzentriertes Handeln fördern und dies nicht durch falsche Anreize („Ökonomisierung“) konterkarieren. Davon ist das deutsche Gesundheitssystem weit entfernt.

Acht Thesen und Forderungen zur Förderung der organisationalen Gesundheitskompetenz

Das Positionspapier mündet in acht Thesen und leitet daraus Handlungs- und Forschungsbedarf ab. Damit will das DNGK Öffentlichkeit und Fachwelt für diese wichtige Aufgabe von Einrichtungen im Gesundheitswesen sensibilisieren. Denn Gesundheitskompetenz greift zu kurz, wenn die Verantwortung dafür nur den Patient*innen und Bürger*innen aufgebürdet wird.

Gemeinsam mit den Mitgliedern erarbeitet

Erste Eckpunkte für ein Positionspapier hatte der Vorstand des DNGK auf dem 1. Kölner Workshop des Netzwerks im September vorgestellt und mit den Mitgliedern diskutiert. Die auf dieser Grundlage erarbeitete erste Vorstandsfassung erhielten alle Mitglieder zum Kommentieren. Auf diese Weise konnten die Autorinnen, Corinna Schaefer, Eva Maria Bitzer und Marie-Luise Dierks mehr als 90 rückgemeldete Kommentare und Anregungen für die Erarbeitung der endgültigen Fassung berücksichtigen.

Der Vorstand des DNGK hat das Dokument am 15. November einstimmig als Positionspapier des Netzwerks verabschiedet. Es steht auf den Internetseiten des DNGK kostenlos zur Verfügung, zusammen mit einer Dokumentation der eingegangenen Kommentare und deren Würdigung.

Mehr Informationen:

 

DNGK News November 2019

DNGK-Projekte

Aktuelles von DNGK-Mitgliedern und -Partnern

Neuigkeiten aus der GK-Welt

  • Das Leitlinienprogramm Onkologie sucht Interessenten für die Erstellung von Patientenleitlinien. Interessenbekundung und weitere Informationen bis 15.12. 2019 unter https://www.leitlinienprogramm-onkologie.de/projekte/
  • Die Hochschule Fulda, Fachbereich Pflege und Gesundheit, sucht  wissensch. Mitarbeiter*innen im Projekt “Entwicklung von GK in Einrichtungen der Gesundheitsversorgung.  Infos: https://www.hs-fulda.de/fileadmin/user_upload/Unsere_Hochschule/Hochschulverwaltung/Personalmanagement/Stellenangebote/PG__2_WIMI_Gesundheitskompetenz.pdf
  • Neue Studie zur Gesundheitskompetenz und Vorbereitung des Nationalen Gesundheitsportal. In Beantwortung einer Kleinen Anfrage teilte die Bundesregierung mit, dass eine neue Studie zur Gesundheitskompetenz der Bevölkerung sowie Einrichtung des Nationalen Gesundheitsportals durch das Bundesministerium für Gesundheit in Vorbereitung sind.  https://www.bundestag.de/presse/hib/664192-664192

DNGK News Oktober 2019

DNGK-Projekte

  • Kölner Workshops 2020: Die Termine für die DNGK-Mitglieder-Workshops stehen fest: 2. Kölner Workshop – 28. Februar; 3. Workshop & Mitgliederversammlung / Vorstandswahlen – 25. September
  • Neue Fachbereiche: Der Vorstand beschloss am 18.10. die Gründung der beiden Fachbereiche “Medien” und “Organisationale Gesundheitskompetenz”

Aktuelles von DNGK-Mitgliedern und -Partnern

  • Lander J, Drixler K, Dierks ML, Bitzer EM. How Do Publicly Available Allergy-Specific Web-Based Training Programs Conform to the Established Criteria for the Reporting, Methods, and Content of Evidence-Based (Digital) Health Information and Education: Thematic Content Evaluation. Interact J Med Res 2019;8(4):e12225. DOI: 10.2196/12225

  • Schmidt-Kaehler S, Schaeffer D, Pelikan J. Transfer zu einem nutzerfreundlichen und gesundheitskompetenten Gesundheitssystem. onitor Versorgungsforschung“05/19), S. 49-53. DOI:  10.24945/MVF.05.19.1866-0533.2173

  • Seidel G, Meyer A, Lander J, Dierks ML. Facetten von Gesundheitskompetenz. Ergebnisse einer qualitativen Studie mit gesunden und chronisch kranken Bürgerinnen und Bürgern in Deutschland. Präv Gesundheitsf 2019. DOI: 10.1007/s11553-019-00736-1

Neuigkeiten aus der GK-Welt

Standpunkt

 

 

DNGK News September 2019

DNGK-Projekte

Neuigkeiten aus der GK-Welt

DNGK News August 2019

Aktuelles von DNGK-Mitgliedern und -Partnern

Neuigkeiten aus der GK-Welt

DNGK News Juli 2019

Aktuelles von DNGK-Mitgliedern und -Partnern

Glückwünsche den Preisträgern des Berliner Gesundheitspreises 2019

  • 1. Preis: Der Patientenbrief von „Was hab ich?“  Ansgar Jonietz und Team.

99,5 Prozent der Patienten wünschen sich laut eigenen Nutzerbefragungen der “Was hab‘ ich?” gGmbH nach einem Krankenhausaufenthalt eine verständliche Befunderläuterung. Mit dem Patientenbrief greift das Team um Firmengründer Ansgar Jonietz diesen Wunsch auf und bietet den Patienten verständliche Informationen, die sie befähigen, selbstbestimmt und gemeinsam mit dem Arzt Entscheidungen zu treffen. Die automatisierte Lösung kann bundesweit ohne viel Aufwand in allen Krankenhäusern eingesetzt werden. Der Siegerplatz beim Berliner Gesundheitspreis 2019 wird mit einem Preisgeld von 25.000 Euro prämiert. Quelle: AOK BV

  • 3. Preis: „Patientenuniversität an der MHH“  Marie-Luise Dierks und Team.

Welche Impfungen brauche ich? Wie macht sich eine Depression bemerkbar? Und was kann ich gegen Arthrose tun? Die “Patientenuniversität” an der Medizinischen Hochschule Hannover hat es sich seit ihrer Gründung 2007 zur Aufgabe gemacht, mit Vorlesungen und Aktionen laienverständliches Wissen zu vermitteln. Davon profitieren vor allem Menschen mit eher geringer Bildung, wie eigene Erhebungen der Patientenuniversität zeigen. Bislang haben mehr als 50.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Veranstaltungen besucht. Für den dritten Platz beim Berliner Gesundheitspreis 2019 erhält die „Patientenuniversität“ ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Quelle: AOK BV https://www.aok-bv.de/engagement/berliner_gesundheitspreis/

Neuigkeiten aus der GK-Welt

DNGK News Juni 2019

Aktuelles von DNGK-Mitgliedern und -Partnern

Neuigkeiten aus der GK-Welt

 

Ansprechpartner für Presseanfragen

Philipp Ollenschläger

Kontakt: presse@dngk.de

Autoren: Team DNGK

Letzte Überarbeitung:  5. 3. 2020