Presseinformationen

DNGK und NAKOS vereinbaren Partnerschaft – 10.5.2019

Köln, 10.5.2019

NAKOS – Die Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen – und das DNGK haben eine gemeinsame Partnerschaftserklärung. 
Die Partner identifizieren sich mit den Zielen der Partnerorganisation, vereinbaren gegenseitigen Informationsaustausch und gegenseitige thematische Unterstützung.
Die NAKOS tritt für eine umfassende Sicht auf das Thema Gesundheitskompetenz ein, welche sowohl die Dimension der wertvollen Erfahrungskompetenz der gemeinschaftlichen Selbsthilfe als auch die Dimension der Patientenorientierung im gesundheitlichen Versorgungssystem umfasst. Die Partner entwickeln auf dieser Grundlage einen Plan für gemeinsame Projekte. Die Realisierbarkeit gemeinsam definierter Ziele wird nach 12 Monaten evaluiert.
 

Gesundheitskompetenz: Forschung, Praxis, Politik. Symposium in Bielefeld mit Beteiligung des DNGK – 1.5 2019

Köln, 1.5.2019

Die Förderung der Gesundheitskompetenz  stellt eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe dar, die das Engagement vieler Akteure erfordert – im Gesundheitswesen ebenso wie im Erziehungs- und Bildungssystem, der Arbeitswelt, dem Freizeit, Konsum- und Medienbereich und auch in der Forschung.  Mit dem Nationalen Aktionsplan Gesundheitskompetenz wurde dafür ein Programm mit insgesamt 15 Empfehlungen vorgelegt. Das zweite Symposium zur Gesundheitskompetenz an der Universität Bielefeld (2. und 3. Mai 2019) hat das Ziel, eine Bestandsaufnahme der internationalen und nationalen Forschung zur Gesundheitskompetenz vorzunehmen und nach den bestehenden Herausforderungen in der Forschung, der Praxis und der Politik zu fragen. In diesem Rahmen wird das Deutsche Netzwerk Gesundheitskompetenz erstmals öffentlich vorgestellt.

 

Krebsinformationsdienst unterzeichnet Partnerschaftsabkommen mit dem DNGK – 18.4.2019

Heidelberg und Köln, 18.4.2019

Welch schönes Ostergeschenk!“ Prof. Dr. Günter Ollenschläger vom Deutschen Netzwerk für Gesundheitskompetenz (DNGK) und Dr. Susanne Weg-Remers vom Krebsinformationsdienstes (KID)  freuen sich, die künftige Kooperation der beiden Organisationen zu verkünden. In der unterzeichneten Partnerschaftserklärung bekennen sich das DNGK und der KID zu den Zielen der Partnerorganisation und vereinbaren die gegenseitig Unterstützung.

 

Deutsches Netzwerk Gesundheitskompetenz veröffentlicht sein Leitbild  17.4.2019

Köln, 17.4.2019

Zur Konkretisierung seiner künftigen Aktivitäten hat der Vorstand des im Januar gegründeten Deutschen Netzwerks Gesundheitskompetenz DNGK die Ziele, Werte und Aufgaben des Vereins in einem Leitbilddokument zusammengefasst. Demnach will sich das DNGK für die Verankerung von Gesundheitskompetenz auf allen Ebenen des Gesundheitssystems einsetzen. Für die Autoren sind Verfügbarkeit und Anwendung von zuverlässigen, wissenschaftlich fundierten und unabhängigen Gesundheitsinformationen Eckpfeiler einer solidarischen Gesundheitsversorgung.

DNGK-Leitbild als pdf-Datei

 

Deutsches Netzwerk Gesundheitskompetenz e.V.  – Satzung tritt in Kraft – 28.3.2019

Köln, 28.3.2019

Das Deutsche Netzwerk Gesundheitskompetenz e.V. (DNGK) ist seit dem 25. März 2019 in das Vereinsregister Köln eingetragen, wie heute das zuständige Amtgericht mitteilte. Damit wurde auch die im Januar verabschiedete Satzung des gemeinnützigen Vereins in Kraft gesetzt. Ausführliche Informationen:  https://dngk.de/startseite/satzung/. Näheres zur Mitgliedschaft: https://dngk.de/mitgliedschaft/

 

Neu in der E-Bibliothek des DNGK – 25.3.2019

Köln, 25.3.2019

Über die Seite  https://dngk.de/bibliothek/  finden Sie  frei zugängliche Dokumente zum Thema Gesundheitskompetenz / Health Literacy. Folgende aktuelle Ergänzungen stellen wir Ihnen vor:

 

Dublin war Europäische Hauptstadt für Gesundheitskompetenz – 21.3.2019

Köln, 21.3.2019

Mit Ihrer Teilnahme an der 4. Europäischen Gesundheitskompetenz-Konferenz (4. European Health Literacy Conference, EHLC) machten über 215 Delegierten aus 33 Ländern, Dublin (Irland) von 14. bis 15. März 2019 zur europäischen Hauptstadt für Gesundheitskompetenz. Im Mittelpunkt des Programms stand die Frage „Wie eine gesundheitskompetente Gesellschaft vorangetrieben werden kann“ und welchen Beitrag Forschung, Politik und Praxis in Bezug auf die Fähigkeit der Menschen, Gesundheitsinformationen zu finden, zu verstehen, zu bewerten und anzuwenden, um ihre Gesundheit und Lebensqualität zu verbessern, leisten können. Darüber hinaus wurde die wichtige Rolle der nationalen Gesundheitssysteme zur Verringerung von Ungleichheit hervorgehoben.

Mehr Informationen zur 4. EHLC finden sie hier im Newsletter der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz.

 

Deutsches Netzwerk Gesundheitskompetenz in der QUALITAS – 20.3.2019

Köln, 20.3.2019

Die QUALITAS berichtet in der aktuellen Ausgabe über die Gründung, die Aufgaben und die Ziele des Deutschen Netzwerks Gesundheitskompetenz (DNGK). Darüber hinaus wird auf die netzwerkeigene Internetplattform www.dngk.de verwiesen, auf der kostenlose Informationen zum Thema Gesundheitskompetenz bereitgestellt werden.

Der Autor berichtet zudem über die neu eingegangene Medienpartnerschaft zwischen QUALITAS und dem DNGK, in deren Rahmen regelmäßig Artikel rund um die Gesundheitskompetenz und die Arbeit des DNGK in der Zeitschrift erscheinen.

Die QUALITAS erscheint viermal jährlich beim österreichischen Schaffler Verlag, Graz. Ihre Themenschwerpunkte sind die Qualität und die Entwicklung in Gesundheitseinrichtungen.

Hier geht es zur Veröffentlichung

 

Ein Forum für Forscher und die Öffentlichkeit: Deutsches Netzwerk Gesundheitskompetenz gegründet – 23.1.2019

Köln, 23. Januar 2019

Aktuelle Daten zeigen: Zu wenige Menschen haben in Deutschland die Fähigkeit, Gesundheitsinformationen zu finden, zu verstehen, zu beurteilen und anzuwenden. Diese Fähigkeit, auch Gesundheitskompetenz genannt, ist die Voraussetzung dafür, dass Bürgerinnen und Bürger sich selbstbestimmt im Gesundheitssystem bewegen und angemessene Entscheidungen treffen können. Um die Gesundheitskompetenz in Deutschland voranzubringen, hat sich jetzt das Deutsche Netzwerk Gesundheitskompetenz (DNGK) gegründet.

Das DNGK bietet allen Interessierten ein Forum des wissenschaftlichen Austauschs. Es setzt sich für die Förderung der Gesundheitskompetenz in der Bevölkerung ein und widmet sich der Erforschung, Entwicklung und Verbreitung dazu geeigneter Methoden. Mitglieder des DNGK sind Einzelpersonen.

„Wir wollen die Diskussion über Gesundheitskompetenz in Deutschland voranbringen. Dazu laden wir alle ein, die sich auf allen Ebenen des Systems damit beschäftigen“, sagt Corinna Schaefer, erste Vorsitzende des DNGK. Denn es gibt bereits gute und wichtige Initiativen zur Förderung der Gesundheitskompetenz. Experten aus der Erziehungswissenschaft, Bildungsforschung, Medizin und Pflege, aber auch aus der Politik arbeiten an unterschiedlichen Konzepten zur Umsetzung. Bislang fehlte ein Forum, in dem sie sich über ihre Vorhaben austauschen und ihre Methoden kritisch reflektieren können. Dies will das DNGK bieten.

„Interdisziplinarität, offener Austausch und Kooperation auf nationaler und internationaler Ebene gehören deshalb zu unseren Vereinsprinzipien“, sagt Vorstandsmitglied Günter Ollenschläger

Insgesamt sieben Mitglieder bilden den ehrenamtlichen Vorstand des Netzwerks. Dazu wurden am 23. Januar in Köln gewählt: Eva Maria Bitzer (Freiburg/Br.), Marie-Luise Dierks (Hannover), Ansgar Jonietz (Dresden), David Klemperer (Berlin), Günter Ollenschläger (Bergisch Gladbach), Corinna Schaefer (Berlin) und Stephanie Stock (Köln). Sie haben jetzt die Aufgabe, die Vorhaben des Vereins zu koordinieren und umzusetzen. Die Geschäftsstelle sitzt in Bergisch Gladbach bei Köln.

 

  • Informationen und Kontakte: dngk.de

Ansprechpartner für Presseanfragen

Kontakt: presse@dngk.de

Philipp Ollenschläger

 

  • Autoren: Team DNGK
  • Letzte Überarbeitung:  10. 5. 2019