DNGK-Veranstaltungen

Unsere Veranstaltungen werden in Zeiten der Pandemie als Webseminare abgehalten. Anmeldung unter office@dngk.de

Webseminare 2022

29. August 2022 um 17:00 Uhr Uhr
Förderung der Gesundheitskompetenz: Ausgezeichnete Projekte in die Versorgung bringen!
>> Mehr Lesen

15. Juni 2022 von 15:30 bis 17:30 Uhr
Kommune macht gesundheitskompetent: Teil 2 – Jetzt wird’s konkret
>> Mehr Lesen

26. April 2022 von 17:00 bis 19:00 Uhr
Vom Wildwuchs zur guten Praxis – Qualitätskriterien für Patientengeschichten
>> Mehr Lesen

März 2022
Organisationale Gesundheitskompetenz in der Gesundheitsversorgung: Aktuelle Anwendungsfelder, Praxis- und Methodenreflexion
>> Mehr Lesen

Webseminare 2021

  • Dezember
    Barrierefreie Gesundheitskommunikation – ein Überblick
    >> Mehr Lesen


    Oktober
    Kommune als Gesundheitskompetenz-fördernder Ort – Gemeinsame Veranstaltung der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.  mit dem DNGK
    >> Mehr Lesen
  • Juni
    Digitale Gesundheitsanwendungen und Gesundheitskompetenz
    >> Mehr Lesen
  • Mai
    Therapeutische Berufe und Gesundheitskompetenz
    >> Mehr Lesen
  • März
    Forschung in Zeiten von Covid-19 – Herausforderungen und Lösungsansätze
    >> Mehr Lesen

2020

  • September
    Umgang mit Falschnachrichten in den Medien
    >> Mehr Lesen

2019


Autor: DNGK-Redaktionsteam
Letzte Überarbeitung: 17.07.2022

OGK – Organisationale Gesundheitskompetenz

“OGK – Organisationale Gesundheitskompetenz” zu Gesundheit und Krankheit heißt die Infoseite des Fachbereichs Organisationale Gesundheitskompetenz des DNGK.

Wir stellen hier unsere Anliegen, Ziele und Projekte vor.

Aktuelles

Zusammenfassung des Webseminars “Organisationale Gesundheitskompetenz in der Gesundheitsversorgung: Aktuelle Anwendungsfelder, Praxis- und Methodenreflexion”

Mit über 80 Teilnehmer*innen wurde am 3. März 2022 das Webseminar zur Organisationalen Gesundheitskompetenz in der Versorgung durchgeführt. Im Fokus stand die Präsentation von aktuell laufenden Projekten zur organisationalen Gesundheitskompetenz in Deutschland. Dabei wurden aktuelle Anwendungsfelder, Herausforderungen und Bedarfe für die Umsetzung in der Gesundheitsversorgung präsentiert und diskutiert.

Dr. Inga Münch und Prof. Dr. Katharina Rathmann eröffnen die Veranstaltung mit einem Einstieg in das Thema. Sie zeigten auf, warum die Beachtung der organisationalen Gesundheitskompetenz wichtig ist und welche konzeptionellen Anpassungen es im Zeitverlauf bereits gegeben hat.

Eingeladen waren vier Beitragende, die von ihren Projekten im Feld der organisationalen Gesundheitskompetenz in der Gesundheitsversorgung berichteten:

In allen Beiträgen wurden folgende Leitfragen adressiert:

  • Was war der Anlass/Bedarf für das Projekt (Setting/Lebenswelt, Akteure, methodische Umsetzung)?
  • Welche Relevanz und Bedarfe werden im jeweiligen Versorgungsbereich und der dortigen Akteure für die Umsetzung von OGK deutlich?
  • Welche Instrumente kommen im Projekt zum Einsatz und welche Erfahrungen wurden damit in der Praxis gemacht?
  • Welche (methodischen) Besonderheiten beim Feldzugang, Rekrutierung der Zielgruppe, bei Implementierung von Maßnahmen, etc. lassen sich berichten?
  • Welche Bedarfe bestehen für die Zukunft (mit Blick auf den jeweiligen Versorgungsbereich und deren Zielgruppen)?

Im Nachgang zu den Präsentationen gab es Raum für Rückfragen und eine gemeinsame Diskussion mit den Teilnehmenden im Plenum. Eine lebendige Diskussion rundete die Veranstaltung ab und zeigte die Aktualität und Relevanz des Themas auf. Die Diskussion mit den Teilnehmer*innen machte deutlich, dass insbesondere gesetzliche Krankenversicherungen und Selbsthilfevereinigungen sinnvolle Akteure im Gesundheitswesen sind, um das Konzept der organisationalen Gesundheitskompetenz anzuwenden. Denn sie können Versicherten und Mitgliedern nicht nur in akuten Versorgungssituationen unterstützen, sondern bereits auf der Ebene der Prävention und Gesundheitsförderung wirken.

Ein besonderes Augenmerk des Webinars lag auf dem Standard der „Kommunikation“ und „Schulung von Fachpersonal im Bereich der Gesundheitskompetenz“. Beide Standards stellen zentrale Handlungs- und Anwendungsfelder zur Stärkung der GK in Einrichtungen der Gesundheitsversorgung dar.

Um das Konzept der organisationalen Gesundheitskompetenz in Einrichtungen vollständig zu implementieren, ist es hilfreich, die Maßnahmen auf allen Ebenen und in die Prozesse und Strukturen einer Einrichtung im Sinne der Organisationsentwicklung einzubinden. Ein erster Schritt ist gemacht, wenn die Organisationen das Thema Gesundheitskompetenz in ihre Einrichtungskultur aufnehmen und sich dies auch im Leitbild und in der Mission widerspiegelt. Auch sind Kommunikationstechniken, Schulungen von Mitarbeitenden oder die partizipative Gestaltung und Testung von Materialien hilfreich. Dazu brauche es vor allem Zeit sowie das Engagement zur Mitgestaltung in den Einrichtungen.

Freundliche Grüße
Ihre Katharina Rathmann und Inga Münch
(Vorsitzende des FB OGK im DNGK)


Der Fachbereich „Organisationale Gesundheitskompetenz“ hat eine Serie an (Gast-) Beiträgen aus aktuell laufenden und abgeschlossenen Projekten im Bereich der Organisationalen Gesundheitskompetenz gestartet. Den Auftakt hat im Mai 2021 Herr Dr. Jürgen Soffried zur „Gesundheitskompetenten Sozialversicherung“ aus Graz/Österreich gemacht und Einblicke in die Umsetzung des Projekts gegeben. Dabei betonte er die Bedeutung eines/einer sog. „Change Agents“ in Organisationen, um das Thema der Organisationalen Gesundheitskompetenz zu adressieren. Weitere (Gast-) Beiträge aus dem deutschsprachigen Raum werden in der nächsten Monaten folgen.

Kurzbeschreibung

Das DNGK hat 2019 in seinen Positionspapier “Mehr Organisationale Gesundheitskompetenz in die Gesundheitsversorgung bringen darauf hingewiesen, dass sowohl individuelle Fähigkeiten und Eigenschaften als auch ge­sell­schaftliche Strukturen und organisationale Bedingungen Gesundheitskompetenz er­möglichten. Gesundheitskompetenz sei als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu begreifen.

Vor diesem Hintergrund will das Netzwerk Projekte zur Förderung der Organisationalen Gesundheitskompetenz entwickeln und begleiten.

Zu diesem Zweck richtete der DNGK-Vorstand einen Fachbereich Organisationale Gesundheitskompetenz (OGK) ein. Zu dessen Vorsitzenden wurden im März 2021 gewählt:  Prof. Dr. Katharina Rathmann (Vorsitzende) und Dr. Inga Münch (stellv. Vorsitzende). Als Aufgabe für den FB haben sich die neu gewählten Vorsitzenden vorgenommen, die Landschaft der Projekte zur Organisationalen Gesundheitskompetenz gemeinsam mit den Mitgliedern näher zu beleuchten.

Projekte

Sprecherinnen der AG

Katharina Rathmann
Katharina Rathmann
Vorsitzende der AG
katharina.rathmann [at] pg.hs-fulda.de

 

 

Inga Münch
Inga Münch
Stellv. Vorsitzende der AG
inga.muench [at] bertelsmann-stiftung.de

 


Autor: DNGK-Redaktionsteam
Letzte Überarbeitung: 21.03.2022

Organisationale Gesundheitskompetenz, Literatur

E-Bibliothek Gesundheitskompetenz des DNGK

Fachliteratur Organisationale Gesundheitskompetenz

Hier finden Sie die in der Datenbank des DNGK eingestellten Fachartikel zum Thema Organisationale Gesundheitskompetenz .

Agency for Healthcare Research and Quality, Cindy Brach, Debra Keller, University of California, San Francisco School of Medicine, Lyla Hernandez, Institute of Medicine, Cynthia Baur, et al. "Ten Attributes of Health Literate Health Care Organizations." NAM Perspectives 02, no. 6 (June 19, 2012). https://doi.org/10.31478/201206a.
Altin, Sibel Vildan, and Stephanie Stock. "Health Literate Healthcare Organizations and their Role in Future Healthcare." J Nurs Care 4 (2015): 238. https://doi.org/10.4172/2167-1168-1000238.
Ansmann, Lena, Madlen Hörold, Jana Tempes, Melanie Messer, Sarah Uthoff, Christian Apfelbacher, and Eva Maria Bitzer. "Wie gelingen gute Entscheidungen zur Inanspruchnahme von Gesundheitsversorgung für Nicht‐Covid‐19 Erkrankte? Kompetenznetz Public Health COVID-19." Edited by Kompetenznetz Public Health COVID‐19. Kompetenznetz Public Health COVID‐19, July 27, 2020.
Ansmann, Lena, Walter Baumann, Johannes Gostomzyk, Katja Götz, Ursula Hahn, Holger Pfaff, Lars Rölker-Denker, and Stefan Nöst. "DNVF-Memorandum III – Methoden für die Versorgungsforschung, Teil 4 – Konzept und Methoden der organisationsbezogenen Versorgungsforschung. Kapitel 1 – Definition und Konzept der organisationsbezogenen Versorgungsforschung." Das Gesundheitswesen 81, no. 03 (2019): 64–71.
Baur, Cynthia, Linda Harris, and Elizabeth Squire. “The U.S. National Action Plan to Improve Health Literacy: A Model for Positive Organizational Change.” Studies in Health Technology and Informatics 240 (2017): 186–202.
Beauchamp, Alison, Roy W. Batterham, Sarity Dodson, Brad Astbury, Gerald R. Elsworth, Crystal McPhee, Jeanine Jacobson, Rachelle Buchbinder, and Richard H. Osborne. “Systematic Development and Implementation of Interventions to OPtimise Health Literacy and Access (Ophelia).” BMC Public Health 17, no. 1 (03 2017): 230. https://doi.org/10.1186/s12889-017-4147-5.
Bitzer, Eva Maria, and Hanna E. Schwendemann. "The Significance of Health Literacy for Public Health and Health Promotion." In New Approaches to Health Literacy: Linking Different Perspectives, edited by Luis A. Saboga-Nunes, Uwe H. Bittlingmayer, Orkan Okan, and Diana Sahrai, 83–97. Gesundheit Und Gesellschaft. Wiesbaden: Springer Fachmedien, 2020.
Bitzer, Eva Maria, and Kristine Sørensen. "Gesundheitskompetenz – Health Literacy." Das Gesundheitswesen 80, no. 08/09 (2018): 754–66. https://doi.org/10.1055/a-0664-0395.
Bitzer, Eva Maria, Lena Ansmann, Madlen Hörold, Lisa Lyssenko, and Christian Apfelbacher. ""… oder doch lieber daheimbleiben?" – Unterstützung bei der Entscheidung zur Inanspruchnahme der Regelversorgung während der COVID-19-Pandemie durch Akteure des Gesundheitssystems." Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz, February 12, 2021. https://doi.org/10.1007/s00103-021-03282-4.
Blackwood, Jayden, Melissa J. Armstrong, Corinna Schaefer, Ian D. Graham, Loes Knaapen, Sharon E. Straus, Robin Urquhart, and Anna R. Gagliardi. "How do guideline developers identify, incorporate and report patient preferences? An international cross-sectional survey." BMC Health Services Research 20, no. 1 (May 24, 2020): 458.
Brach, Cindy. “The Journey to Become a Health Literate Organization: A Snapshot of Health System Improvement.” Studies in Health Technology and Informatics 240 (2017): 203–37.
Brach, Cindy, and Amanda Borsky. “How the U.S. Agency for Healthcare Research and Quality Promotes Health Literate Health Care.” Studies in Health Technology and Informatics 269 (June 25, 2020): 313–23. https://doi.org/10.3233/SHTI200046.
Bremer, Daniel, Izumi Klockmann, Leonie Jaß, Martin Härter, Olaf von dem Knesebeck, and Daniel Lüdecke. “Which Criteria Characterize a Health Literate Health Care Organization? - A Scoping Review on Organizational Health Literacy.” BMC Health Services Research 21, no. 1 (July 6, 2021): 664. https://doi.org/10.1186/s12913-021-06604-z.
Busch, C., J. Clasen, N. Deci, K. Keller-Landvogt, F. Maßholder, J. Vowinkel, and E. Winkler. “Arbeitswelt als Zugang – ein Multiplikatorenprogramm zur Gesundheitsförderung von Un- und Angelernten mit hohem Migrantenanteil: ReSuDi.” Gesundheitswesen (Bundesverband Der Arzte Des Offentlichen Gesundheitsdienstes (Germany)) 77 Suppl 1 (September 2015): S35-36. https://doi.org/10.1055/s-0033-1334939.
De Gani, Saskia Maria, Daniela Nowak-Flück, Dunja Nicca, and Dominique Vogt. “Self-Assessment Tool to Promote Organizational Health Literacy in Primary Care Settings in Switzerland.” International Journal of Environmental Research and Public Health 17, no. 24 (December 18, 2020). https://doi.org/10.3390/ijerph17249497.
DNGK. "Die organisationale Gesundheitskompetenz stärken." Qualitas 2019, no. 03 (October 1, 2019): 18.
DNGK. "Deutsches Netzwerk Gesundheitskompetenz. Gesundheitskompetenz: eine gemeinsame Aufgabe." Das Gesundheitswesen 82, no. 1 (2020): 6. https://doi.org/10.1055-a-1069-2794.
Ernstmann, Nicole, Anna Enders, Sarah Halbach, Hannah Nakata, Christina Kehrer, Holger Pfaff, and Franziska Geiser. “Psycho-Oncology Care in Breast Cancer Centres: A Nationwide Survey.” BMJ Supportive & Palliative Care, April 13, 2019. https://doi.org/10.1136/bmjspcare-2018-001704.
Ernstmann, Nicole, Sarah Halbach, Christoph Kowalski, Holger Pfaff, and Lena Ansmann. “Measuring Attributes of Health Literate Health Care Organizations from the Patients’ Perspective: Development and Validation of a Questionnaire to Assess Health Literacy-Sensitive Communication (HL-COM).” Zeitschrift Fur Evidenz, Fortbildung Und Qualitat Im Gesundheitswesen 121 (April 2017): 58–63. https://doi.org/10.1016/j.zefq.2016.12.008.
Ernstmann, Nicole, Christian Heuser, Sarah Halbach, Ingo Wegener, Stefanie Rambau, Andreas J. Forstner, Johannes Schumacher, Martin Mücke, Franziska Geiser, and Rupert Conrad. "Interaktive Gesundheitskompetenz, soziodemografische Faktoren und der Zeitraum bis zur Inanspruchnahme psychotherapeutischer oder medikamentöser Behandlung – gibt es Hinweise auf soziale Ungleichheiten in der Therapie der Sozialen Angststörung?" Psychiatrische Praxis 48, no. 4 (May 2021): 201–7. https://doi.org/10.1055/a-1294-0950.
Farmanova, Elina, Luc Bonneville, and Louise Bouchard. “Organizational Health Literacy: Review of Theories, Frameworks, Guides, and Implementation Issues.” Inquiry: A Journal of Medical Care Organization, Provision and Financing 55 (December 2018): 46958018757848. https://doi.org/10.1177/0046958018757848.
Hahlweg, Pola, Martin Härter, Yvonne Nestoriuc, and Isabelle Scholl. “How Are Decisions Made in Cancer Care? A Qualitative Study Using Participant Observation of Current Practice.” BMJ Open 7, no. 9 (September 27, 2017): e016360. https://doi.org/10.1136/bmjopen-2017-016360.
Hamacher, Werner, Clarissa Eickholt, Norbert Lenartz, and Sonja Blanco. "Sicherheits- und Gesundheitskompetenz durch informelles Lernen im Prozess der Arbeit." Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, 2012.
Henrard, Gilles, Marc Vanmeerbeek, Laetitia Buret, and Jany Rademakers. “Dealing with Health Literacy at the Organisational Level, French Translation and Adaptation of the Vienna Health Literate Organisation Self-Assessment Tool.” BMC Health Services Research 19, no. 1 (March 4, 2019): 146. https://doi.org/10.1186/s12913-019-3955-y.
Hofmann, Heidemarie. Wege Zum Gesunden Unternehmen - Gesundheitskompetenz Entwickeln. Leitfaden Für Die Bildungspraxis. 42. Bielefeld: Bertelsmann, 2010.
Hofreuter-Gätgens, K, S Samerski, and H Müller. "TK-DiSK: Ein Projekt zur Stärkung der digitalen Gesundheitskompetenz von Patienten und Organisationen." PPmP - Psychotherapie · Psychosomatik · Medizinische Psychologie 68, no. 08 (2018): e63–e63. https://doi.org/10.1055/s-0038-1668044.
Hower, Kira Isabel, Holger Pfaff, Christoph Kowalski, Michel Wensing, and Lena Ansmann. “Measuring Change Attitudes in Health Care Organizations.” Journal of Health Organization and Management 33, no. 3 (May 20, 2019): 266–85. https://doi.org/10.1108/JHOM-06-2018-0177.
Hower, Kira Isabel, Vera Vennedey, Hendrik Ansgar Hillen, Ludwig Kuntz, Stephanie Stock, Holger Pfaff, and Lena Ansmann. "Implementation of patient-centred care: which organisational determinants matter from decision maker's perspective? Results from a qualitative interview study across various health and social care organisations." BMJ Open 9, no. 4 (2019): e027591. https://doi.org/10.1136/bmjopen-2018-027591.
Isibel, Denise. “Assessing Health Literacy Knowledge and Practice for a PACE Program.” Journal of Gerontological Nursing 46, no. 6 (June 1, 2020): 12–18. https://doi.org/10.3928/00989134-20200512-01.
Isibel, Denise. “Improving Health Literacy at the Organizational Level.” Journal of Doctoral Nursing Practice 13, no. 1 (March 1, 2020): 79–83. https://doi.org/10.1891/2380-9418.JDNP-D-19-00028.
Jessup, Rebecca L., Richard H. Osborne, Rachelle Buchbinder, and Alison Beauchamp. “Using Co-Design to Develop Interventions to Address Health Literacy Needs in a Hospitalised Population.” BMC Health Services Research 18, no. 1 (December 20, 2018): 989. https://doi.org/10.1186/s12913-018-3801-7.
John, Dennis, Christina Röhrich, Verena Walter, Gabi Pfeifer, and Niko Kohls. "Maßnahmen der kommunalen Gesundheitsförderung im Handlungsfeld Ernährung – Evaluation des Projekts "Gesunde Südstadt" der Stadt Nürnberg." Das Gesundheitswesen, March 24, 2021. https://doi.org/10.1055/a-1330-7267.
Kaper, Marise, Jane Sixsmith, Louise Meijering, Janine Vervoordeldonk, Priscilla Doyle, Margaret M. Barry, Andrea F. de Winter, and Sijmen A. Reijneveld. “Implementation and Long-Term Outcomes of Organisational Health Literacy Interventions in Ireland and The Netherlands: A Longitudinal Mixed-Methods Study.” International Journal of Environmental Research and Public Health 16, no. 23 (29 2019). https://doi.org/10.3390/ijerph16234812.
Kowalski, Christoph, Shoou-Yih D. Lee, Anna Schmidt, Simone Wesselmann, Markus A. Wirtz, Holger Pfaff, and Nicole Ernstmann. “The Health Literate Health Care Organization 10 Item Questionnaire (HLHO-10): Development and Validation.” BMC Health Services Research 15 (February 1, 2015): 47. https://doi.org/10.1186/s12913-015-0707-5.
Kraus-Füreder, Heike, Jürgen Soffried, and Peter Holler. "Methodenbox: Die gesundheitskompetente Sozialversicherung." Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, 2020.
Liang, Lan, and Cindy Brach. “Health Literacy Universal Precautions Are Still a Distant Dream: Analysis of U.S. Data on Health Literate Practices.” Health Literacy Research and Practice 1, no. 4 (October 2017): e216–30. https://doi.org/10.3928/24748307-20170929-01.
Lukasczik, Matthias, Hans-Dieter Wolf, Lisa Römling, Jana Schenk, Hanna Heusinger, Frank Oette, Sylvie Thormann, Matthias Wagner, and Heiner Vogel. "Implementierung und formative Evaluation eines Gesundheitslotsen zur Beratung von Gesundheitsgästen in einem Kurort." Das Gesundheitswesen, January 15, 2021. https://doi.org/10.1055/a-1330-7709.
Meggetto, Elizabeth, Bernadette Ward, Anton Isaccs, Elizabeth Meggetto, Bernadette Ward, and Anton Isaccs. "What's in a name? An overview of organisational health literacy terminology." Australian Health Review 42, no. 1 (November 9, 2017): 21–30. https://doi.org/10.1071/AH17077.
Mehlis, Anika, and Claudia Hornberg. "‪Identifying barriers to organizational health literacy in public health departments in Germany‬." Eur J Public Health 29, no. Supp 4 (November 1, 2019): ckz186. 239.
Mehlis, Anika, Verena Locher, and Claudia Hornberg. "Organisationale Gesundheitskompetenz deutscher Gesundheitsämter (OGK-GA): Entwicklung eines theoretischen Modells mit Hilfe von ExpertInneninterviews." Das Gesundheitswesen, July 28, 2021. https://doi.org/10.1055/a-1510-8799.
Mehlis, Anika, Verena Locher, and Claudia Hornberg. “Barriers to Organizational Health Literacy at Public Health Departments in Germany.” Health Literacy Research and Practice 5, no. 3 (July 2021): e264–71. https://doi.org/10.3928/24748307-20210809-01.
Mehlis, Anika, Verena Locher, and Claudia Hornberg. "Organisationale Gesundheitskompetenz deutscher Gesundheitsämter (OGK-GA): Entwicklung eines theoretischen Modells mit Hilfe von ExpertInneninterviews." Das Gesundheitswesen 84, no. 04 (April 2022): 263–70. https://doi.org/10.1055/a-1510-8799.
Münch, Inga, and Marie-Luise Dierks. "Health Literate Organizations – ein Konzept für den deutschen stationären Sektor?" Public Health Forum 25, no. 1 (March 1, 2017): 71–73. https://doi.org/10.1515/pubhef-2016-2118.
Münch, I., U. Junius-Walker, and M. L. Dierks. "Das Konzept der "gesundheitskompetenzfreundlichen Organisation" aus dem Blickwinkel der Managementebene deutscher Kliniken – eine qualitative Expertenbefragung." In Das Gesundheitswesen, 77:A309, 2015. https://doi.org/10.1055/s-0035-1563265.
O’Neal, Katherine S., Kimberly M. Crosby, Michael J. Miller, Kelly A. Murray, and Michelle E. Condren. “Assessing Health Literacy Practices in a Community Pharmacy Environment: Experiences Using the AHRQ Pharmacy Health Literacy Assessment Tool.” Research in Social & Administrative Pharmacy: RSAP 9, no. 5 (October 2013): 564–96. https://doi.org/10.1016/j.sapharm.2012.09.005.
OECD. "Wie lebt es sich in Deutschland?" Paris: OECD, March 9, 2020. https://doi.org/10.1787/79446193-de.
OECD. "State of Health in the EU, Country Profiles." Text, December 13, 2021.
OECD, and European Observatory on Health Systems and Policies. Deutschland: Länderprofil Gesundheit 2021. Paris: Organisation for Economic Co-operation and Development, 2021.

Zurück zur Übersicht E-Bibliothek

Autor: DNGK-Redaktionsteam
Letzte Überarbeitung: 15.12.2021

Nach oben