Corona

Gesundheitsinformationen zu COVID-19

Hier werden alle in der Datenbank des DNGK eingestellten Dokumente zum oben angegebenen Thema gelistet:

Stiftung Gesundheitswissen. "Corona-Maskenpflicht: Was Sie jetzt wissen müssen." Accessed May 30, 2020.
correctiv.org. "Coronavirus | CORRECTIV.Faktencheck," 2020.
EBSCO. "COVID-19 Vaccine: Is It the Right Choice for Me?" EBSCO Decision Aids, December 21, 2020.
Weymayr, Christian, and Deutsches Netzwerk Gesundheitskompetenz. "COVID-Cube. Die interaktive Entscheidungshilfe zur COVID-Impfung - dngk.de." Deutsches Netzwerk Gesundheitskompetenz DNGK. Accessed February 13, 2021.
DNGK. "COVID19 richtig Abstand halten." Deutsches Netzwerk Gesundheitskompetenz, August 31, 2020.
STIKO. "STIKO Impf-Infos," 2021.
gesundheitsinformation.de. "Unterstützung in der Corona-Krise - gesundheitsinformation.de." Accessed January 19, 2021.
Bundesministerium für Gesundheit. "zusammengegencorona.de Informationsplattform des Bundesgesundheitsministeriums." Accessed January 6, 2021.

 

Das DNGK ist Mitglied im Kompetenznetz Public Health COVID-19

 

Zurück zur Übersicht Gesundheitsinformationen

Gesundheitsinformationen, E-Bibliothek

GESUNDHEITSWISSEN.ONLINE – Gesundheitsinformationen & Patientengeschichten

E-Bibliothek GESUNDHEITS- und PATIENTENINFORMATIONEN – verlässliche Informationen zu Gesundheit und Krankheit.

Hier können Sie in unserer Datenbank nach Gesundheits- und Patienteninformationen suchen (fast 2900 Einträge, Stand 9.4.2021)

Volltext-Suche in unserer E-Bibliothek

thinking
Suchen Sie nach Gesundheitsinformationen zu speziellen Themen, empfehlen wir die Suche in den Themenkollektionen:

Wir verweisen vorrangig auf Informationsangebote, deren Herausgeber die Qualitätskriterien der “Guten Praxis Gesundheitsinformation” des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin berücksichtigen.

Weitere Informationen zu unserer Auswahl finden Sie auf der Seite Verlässliches Gesundheitswissen.

Zu unserer Sammlung von Patientengeschichten / Krankheitserfahrungen Betroffener gelangen Sie hier.

 

Zurück zur Übersicht

 

Ein Monat COVID-CUBE

Der COVID-Cube behandelt das Thema COVID-19-Impfung. Er soll Menschen auf spielerische Weise dabei unterstützen, sich für oder gegen die COVID-19-Impfung zu entscheiden. Die acht Ecken des virtuellen Würfels sind mit Unterthemen wie zum Beispiel „Mein Schutz“, „Nebenwirkungen“ oder „Erkrankung“ belegt. Nutzer*innen können jedes Unterthema bewerten, indem sie jeweils eine von sieben Bewertungskategorien anklicken. Ein simpler Algorithmus errechnet daraus das Endergebnis von „deutlich dafür“ bis „deutlich dagegen“.

COVID-Cube
Der COVID-Cube möchte Ihnen helfen, sich darüber klar zu werden, ob Sie sich gegen COVID-19 impfen lassen wollen oder nicht.

Der COVID-Cube wurde am 12.2.21 veröffentlicht. Innerhalb eines Monats haben mehr als 1000 Menschen den Würfel genutzt und alle Unterthemen bewertet. Folgende Ergebnisse lassen sich festhalten, genauere Analysen sollen folgen:

    1. Der COVID-Cube wird als Entscheidungshilfe gut angenommen. Rückmeldungen heben besonders das spielerische Element positiv hervor. Er wird auch als niederschwelliges Angebot gesehen.
    2. Die Haltung gegenüber der Impfung spiegelt in etwa die Ergebnisse von Umfragen wider: Die Mehrheit ist für die Impfung, eine Minderheit ist dagegen, manche Nutzer*innen sind unentschieden.
    3. Am positivsten wird das Unterthema „Mein Schutz“ gesehen, am negativsten das Unterthema „Nebenwirkungen“. Interessant ist, dass das vermeintlich mit Ängsten behaftete Thema „Erbgut“ (können die Impfstoffe das Erbgut schädigen?) fast so positiv wie „Mein Schutz“ gesehen wird. Der „Herdenschutz“ als gesellschaftlicher Nutzen der Impfung kommt dagegen unter den besonders positiv bewerteten Unterthemen erst an vierter Stelle.
    4. Die meisten Nutzer*innen geben differenzierte Bewertungen ab: Zwei Drittel der Nutzer*innen verwenden drei oder vier der sieben möglichen Bewertungskategorien, nur wenige Nutzer*innen bewerten alle Unterthemen gleich.
    5. Viele Nutzer*innen bewerten die Unterthemen nicht isoliert, sondern sehen sie im Kontext. In üblichen Entscheidungshilfen werden Nebenwirkungen unter „Schäden“ oder „Nachteile“ aufgeführt, sind also von vornherein klar negativ besetzt. Der COVID-Cube dagegen gibt keine Richtung vor. Tatsächlich können wir eine andere Abwägung der Unterthemen beobachten: Für die Hälfte der Nutzer*innen sprechen auch die Nebenwirkungen für die Impfung. Das lässt sich so interpretieren, dass die Nebenwirkungen im Kontext gesehen werden: Möglicherweise haben Nutzer*innen eine im Verhältnis zum Nutzen tolerierbare Größe an Nebenwirkungen vor Augen, die im Fall der COVID-19-Impfung unterschritten wird. Dasselbe gilt übrigens auch umgekehrt: Manche Nutzer*innen sehen die Impfung insgesamt so kritisch, dass sie selbst den Schutz vor der Erkrankung negativ bewerten.

Eine Einschränkung dieser Auswertung ist, dass keinerlei Daten über die Nutzer*innen erhoben werden. Wie repräsentativ die Daten sind, lässt sich also nicht sagen.

Ein großer Vorteil der Auswertung ist, dass die Daten laufend erhoben werden. So lassen sich zeitliche Verläufe auswerten, etwa: Spiegelt sich die Aussetzung des AstraZenecas-Impfstoffs in den Bewertungen der einzelnen Themen wider?

Voraussetzung dafür ist eine weiterhin gute Nutzung des COVID-Cubes. Um hier etwa die Nutzung in Arztpraxen zu fördern, bietet das DNGK einen Flyer an, der heruntergeladen, ausgedruckt und ausgelegt werden kann.

Bei Interesse kann rechts oben im Flyer auch das passende Logo eingesetzt werden, eine Mail an weymayr@dngk.de genügt.


Autor: Christian Weymayr
Letzte Überarbeitung: 17.3.2021