DNGK-Newsletter Mai 2022

Liebe Mitglieder und Partner des DNGK sowie Interessierte,

wir freuen uns, in diesem Newsletter gleich dreimal gratulieren zu dürfen:

  • Als neues Mitglied im Verlässlichen Gesundheitswissen des DNGK begrüßen wir gesund.bund.de, die Informationsplattform des Bundesministeriums für Gesundheit. Die Plattform hat eine eigene Redaktion, kooperiert aber auch mit anderen Anbietern, die ihrerseits Mitglieder im Verlässlichen Gesundheitswissen sind. Es scheint, das Netz der verlässlichen Anbieter wird dichter.
  • In einer News Ende Januar haben wir bereits berichtet, dass das Projekt „PASTA – Patientenbriefe nach stationären Aufenthalten“ der gemeinnützigen Firma „Was hab‘ ich?“ um Mitgründer und Geschäftsführer Ansgar Jonietz die Empfehlung zur Übernahme in die Regelversorgung bekam. Nun hat „Was hab‘ ich?“ wieder Grund zum Feiern: Ihr Projekt hat den Lohfert-Preis 2022 gewonnen.
  • Auch einem Mitglied der Gruppe Verlässliches Gesundheitswissen des DNGK dürfen wir zu einem Preis gratulieren: Der 1. Platz des Digital-Preises des CBP 2022 geht an Special Olympics Deutschland für die Plattform „Gesundheit leicht verstehen“. Das autarke und barrierefreie Internet-Portal bietet Menschen mit geistiger Behinderung und eingeschränkter Sprachkompetenz Zugang zu umfangreichen Informationen, Dokumenten und Kontakten zum Thema Gesundheit.

Allen Dreien herzliche Glückwünsche!

Herzliche Grüße
Ihre DNGK-Redaktion  


Webseminare

Zur Erinnerung:
Webseminar: “Kommune macht gesundheitskompetent: Teil 2 – Jetzt wird’s konkret”
am 15. Juni 2022 von 15:30 bis 17:30 Uhr

Ein niedrigschwelliger Zugang zu guten Gesundheitsinformationen ist wichtig, damit Menschen in allen Bereichen ihres täglichen Lebens fundierte Gesundheitsentscheidungen treffen können. Der Kommune kommt hierbei eine besondere Verantwortung zu. Unter ihrem Dach leben die Menschen, nehmen gesundheitliche Versorgung, Bildungsangebote und Sozialleistungen wahr. Die kommunale Arbeit hat damit das große Potenzial, die gesundheitsrelevante Infrastruktur vor Ort nutzer:innenfreundlich zu gestalten und Menschen mit Unterstützungsangeboten zu erreichen.

Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung haben wir uns bereits mit dem Hintergrund und der Ausgangslage von Gesundheitskompetenz im kommunalen Kontext auseinandergesetzt. Im zweiten Teil soll es nun um konkrete Anregungen für die praktische Umsetzung gehen. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir auf bestehende Ansätze und Instrumente schauen und erste Erfahrungen diskutieren. Welche Praxistools gibt es bereits? Wie können Bedarfe ermittelt und regionale Prozesse initiiert werden? Und wie lassen sich zentrale Multiplikator:innen einbinden, um möglichst viele Menschen zu erreichen?

Wir freuen uns auf eine spannende Veranstaltung mit Vertreter:innen aus der kommunalen Arbeit, aus Wissenschaft und Versorgung und allen Interessierten, die sich in ihrer Kommune für einen Zuwachs an Gesundheitskompetenz stark machen möchten. 
>> Mehr lesen

Verlässliches Gesundheitswissen – Gute Gesundheitsportale

gesund.bund.de
Neues Mitglied im Verlässlichen Gesundheitswissen des DNGK ist gesund.bund.de, die Informationsplattform des Bundesministeriums für Gesundheit. Die Plattform hat eine eigene Redaktion, kooperiert aber auch mit anderen Anbietern, die ihrerseits Mitglieder im Verlässlichen Gesundheitswissen sind. Zu den Zielen des Portals heißt es auf der Webseite von gesund.bund.de: „Ziel von gesund.bund.de ist die zuverlässige und verständliche Vermittlung von gesundheitsbezogenem Wissen. Das Angebot dient dazu, die Gesundheitskompetenz und Selbstbestimmung von Bürgerinnen und Bürgern zu fördern. Zu diesem Zweck hält gesund.bund.de wichtige Informationen zu Gesundheitsthemen, Krankheitsbildern und Behandlungsmöglichkeiten bereit, die auf ausgewählten wissenschaftlichen und evidenzbasierten Quellen beruhen.“
>> Mehr lesen

Ausgewählte Beiträge und Projekte unserer Mitglieder und Partner

Ahrens S, Kröger J.
Leichte Sprache in der Medizinkommunikation fördern.
Ein Interview mit den Wissenschaftlerinnen Sarah Ahrens und Janina Kröger von der Forschungsstelle Leichte Sprache an der Universität Hildesheim über die Herausforderungen ihrer Arbeit, Zielgruppenorientierung und Entwicklungspotenziale.
>> Mehr lesen

diabinfo / Helmholtz Zentrum München
Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine mit Diabetes / Barrierefreier Zugang.
Für Personen mit Diabetes aus der Ukraine und deutsche Fachkräfte, die Geflüchtete unterstützen, hat das nationale Diabetesinformationsportal diabinfo.de nützliche Informationen zusammengetragen. Das Angebot ist zweisprachig auf Ukrainisch und Deutsch und beinhaltet unter anderem eine Übersetzungshilfe Deutsch/Ukrainisch/Englisch sowie ukrainisch-deutsche Anamnesebögen und Medikamenten-Pläne als Download. Neben allgemeinen Informationen zur Diabetes-Versorgung geflüchteter Menschen in Deutschland gibt es auch eine Hilfestellung für den Kindergarten- und Schulbesuch bei Typ-1-Diabetes.

Außerdem bietet die Webseite einen Überblick über Inhalt und Aufbau des Portals sowie kurze Informationen zu den wichtigsten Diabetestypen in Leichter, Einfacher und deutscher Gebärdensprache sowie Seiten auf Türkisch, Russisch und Polnisch.
>> Mehr lesen 

Fleischmann-Struzek C, Rose N, Born S, et al.
White Paper – Verbesserung der Versorgungs- und Behandlungsangebote für Menschen mit Sepsis- und Infektionsfolgen.
Hunderttausende Menschen mit Sepsis- und Infektionsfolgen werden derzeit in Deutschland nicht optimal versorgt. Dieses White Paper stellt Maßnahmen zur Verbesserung der Versorgung vor, die von einer multidisziplinären Expertengruppe im Rahmen des Innovationsfonds-Projektes SEPFROK erarbeitet wurden.
>> Mehr lesen

Hecker R, Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS)
Risiko- und Sicherheitskultur im Gesundheitswesen.
Akteure und Experten aus sämtlichen Bereichen der Gesundheitsversorgung kommen in dem neuen Fachbuch zu Wort. Die Autorinnen und Autoren beleuchten die wesentlichen Handlungsfelder zur Entwicklung von Sicherheitskultur und beschreiben die Konzepte, Methoden und Ansatzpunkte, mit denen in ihren Institutionen, Unternehmen oder Branchen die Entwicklung von Risikobewusstsein und Sicherheitskultur vorangebracht wird.

>> Mehr lesen

Mehlis A, Locher V, Hornberg C.
Organisationale Gesundheitskompetenz deutscher Gesundheitsämter (OGK-GA): Entwicklung eines theoretischen Modells mit Hilfe von ExpertInneninterviews.
Für diese explorative Studie wurden elf leitfadengestützte ExpertInneninterviews mit MitarbeiterInnen von GA in drei deutschen Bundesländern durchgeführt und die Transkripte einer qualitativen Inhaltsanalyse unterzogen.
>> Mehr lesen

Stock S, Isselhard A, Jünger S, et al.
DNVF Memorandum Gesundheitskompetenz (Teil II) – Operationalisierung und Messung von Gesundheitskompetenz aus Sicht der Versorgungsforschung.
Neben den allgemeinen Anforderungen an die Messung der Gesundheitskompetenz beschäftigt sich dieses Memorandum auch mit den speziellen Anforderungen, wie der Abgrenzung zu verwandten Konstrukten, den Unterschieden zwischen performanzbasierten und Selbsteinschätzungsverfahren, den Unterschieden zwischen generischen und spezifischen Instrumenten, dem Einsatz von Screeninginstrumenten sowie der Messung der Gesundheitskompetenz bei speziellen Personengruppen.
>> Mehr lesen

vbms Schlaganfallbegleitung gGmbH
Schlaganfall: Gesundheitskompetenz und Prävention
Die vbms Schlaganfallbegleitung gGmbH aus Berlin hat sich dem Kampf gegen den Schlaganfall verschrieben. Die gemeinnützige Gesellschaft fördert das öffentliche Gesundheitswesen und möchte einen Beitrag zur Steigerung der Gesundheitskompetenz und zur Primär- und Sekundärprävention leisten.
Dafür hat ein sektorenübergreifendes Team aus Ärzt:innen, Therapeut:innen und Menschen, die sich um die Nachsorge von Schlaganfall-Patientinnen und Patienten kümmern, die Webseite schlaganfallbegleitung.de ins Leben gerufen. 
>> Mehr lesen

Preise 

Lohfert-Preis
Der Lohfert-Preis 2022 geht an das Projekt „Patientenbriefe nach stationärem Aufenthalt“ der „Was hab‘ ich?“ gemeinnützige GmbH und der Herzzentrum Dresden GmbH Universitätsklinik sowie der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität (TU) Dresden. Der mit 20.000 Euro dotierte Förderpreis wird in diesem Jahr zum zehnten Mal vergeben. Schirmherrin ist Dr. Regina Klakow-Franck, stellvertretende Leiterin des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG).
>> Mehr lesen

Digital-Preis des CBP
Der 1. Platz des Digital-Preises des CBP 2022 geht an Special Olympics Deutschland für die Plattform „Gesundheit leicht verstehen“. Der Bundesverband Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V. (CBP) hat am 3. Mai 2022 zum zweiten Mal den Digital-Preis vergeben. Bei der Verleihung wurden drei Preisträger aus der Behindertenhilfe und Selbsthilfe ausgezeichnet, die auf innovative Weise die digitale Teilhabe von Menschen mit Behinderungen oder psychischen Erkrankungen voranbringen. 
>> Mehr lesen

Veranstaltungshinweise

Centre for Empowering Patients and Communities (CEmPaC)
Empowerment in Health and Care: Where Next?
13. Juni 2022
>> Mehr lesen

Patientenuniversität Hannover
Geimpft und trotzdem Omikron: Hat die Impfung versagt?
14. Juni 2022
>> Mehr lesen

scanacs GmbH
3. E-Rezept-Summit
21. Juni 2022
>> Mehr lesen

Patientenuniversität Hannover
Mukoviszidose und neue Therapieziele
21. Juni 2022
>> Mehr lesen

INSEA aktiv 
Fachtagung: „Selbstmanagement und digitale Gesundheitskompetenz: – Förderung wirkt, aber wer finanziert sie zukünftig?“
23. Juni 2022 
>> Mehr lesen

Patientenuniversität Hannover
Sepsis – wenn eine Infektion zur Bedrohung wird
28. Juni 2022
>> Mehr lesen

UPD Patientenberatung Deutschland gGmbH
Digitale Informationsveranstaltung „Monitor Patientenberatung 2021“
29. Juni 2022
>> Mehr lesen

diabinfo / Helmholtz Zentrum München
diabinfo im Dialog mit den Themen “Ernährung bei Diabetes” und “Schwangerschaftsdiabetes / Schwanger mit Diabetes”
02. Juli 2022
>> Mehr lesen

Patientenuniversität Hannover
Im Kampf gegen die Resistenzen
05. Juli 2022
>> Mehr lesen

Patientenuniversität Hannover
Hepatitis – Ein Name viele Unterschiede
12. Juli 2022
>> Mehr lesen

Chronische Erkrankungen und Gesundheitskompetenz (ChEG)
Summer School zum Thema interdisziplinäre Gesundheitskompetenzforschung und chronische Erkrankungen
01. und 02. August 2022
>> Mehr lesen

Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie in unserem Kalender.
>> Mehr lesen

Sie interessieren sich für eine DNGK-Mitgliedschaft

Wunderbar und herzlich willkommen!

Bei uns sind Sie richtig, wenn Sie der Meinung sind und etwas dafür tun möchten:

dass Bürgerinnen und Bürger:

    • selbstbestimmt über die eigene Gesundheit und Gesundheitsversorgung entscheiden sollen;
    • einen leichten Zugang zu vertrauenswürdigen Informationen über Gesundheit und Krankheit erhalten sollen.

dass Angehörige von Heil- und Gesundheitsberufen:

    • in ihrer Entscheidungsfindung zu Gesundheitsfragen mit geeigneten Instrumenten und Materialien unterstützt werden sollen.

dass Forschende:

    • in einer sich stets ändernden Gesundheitslandschaft (wie zum Beispiel durch Corona bedingt) auch weiter eine gute und verlässliche Forschung betreiben können.

Sie können sich selbst aktiv in unser Netzwerk einbringen und sich an der Weiterentwicklung unserer Projekte zur Förderung der Gesundheitskompetenz beteiligen.

Mitglied werden

Wir freuen uns auf Sie!

Nach oben