DNGK-Newsletter Juni 2022

Liebe Mitglieder und Partner des DNGK sowie Interessierte,

das anstehende Webseminar Ende August geht der Frage nach, wie ausgezeichnete Projekte in die Versorgung gebracht werden können. Konkret geht es dabei um zwei Projekte aus dem Innovationsfonds-Programm. Mit diesem Programm werden Projekte finanziell gefördert, die das Potenzial haben, die Gesundheitsversorgung in Deutschland zu verbessern. Beim G-BA heißt es dazu: „Entsprechend dem gesetzlichen Auftrag werden mit den Mitteln des Innovationsfonds solche Projekte gefördert, die über die bisherige regelhafte Gesundheitsversorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland hinausgehen. So sollen Impulse für die innovative Weiterentwicklung des Gesundheitswesens gegeben werden.“ Ob sich die Maßnahmen bewähren, muss durch eine Evaluation belegt werden. Knapp 100 Projekte wurden bislang gefördert, teilweise mit Millionenbeträgen. Nur ein Teil von ihnen empfiehlt der G-BA nach Prüfung für die Regelversorgung. 

Und was dann? Werden die Kassen verpflichtet, die Projekte flugs umzusetzen? Haben Versicherte gar ab dem Beschluss ein Anrecht darauf, die Maßnahme nicht nur angeboten, sondern auch erstattet zu bekommen? Keineswegs. Was stattdessen passiert, berichten Ansgar Jonietz und Anja Klose aus unmittelbarer Erfahrung, denn ihre Projekte wurden vom G-BA positiv bewertet. 

Derzeit liegt dem G-BA noch ein weiteres Projekt zur Begutachtung vor: „Making SDM a Reality“ wurde von 2017 bis 2021 mit 13,7 Millionen Euro gefördert. Am Uniklinikum Schleswig-Holstein in Kiel sollte Shared Decision Making klinikumsweit eingeführt werden mit dem Ziel, die Arzt-Patienten-Kommunikation partnerschaftlicher zu gestalten. Mit von der Partie waren die beiden DNGK-Fördermitglieder TAKEPART Media + Science sowie die Share to Care GmbH. Kurzentschlossene können sich über die Ergebnisse dieses Projekts aus erster Hand informieren, und zwar am 29. Juni in Berlin bei einer Pressekonferenz oder beim anschließenden Symposium (mehr Infos bei weymayr@dngk.de). Achtung, Spoiler: Es hat tatsächlich funktioniert. 

Herzliche Grüße von
Inga König und Christian Weymayr


Webseminare

Webseminar: “Förderung der Gesundheitskompetenz: Ausgezeichnete Projekte in die Versorgung bringen!”
am 29. August 2022 um 17:00 Uhr

Einige Konzepte und Projekte zur Förderung der Gesundheitskompetenz konnten in hochwertigen Studien zeigen, dass die wirklich wirksam sind. Dazu gehört beispielsweise der „Gesundheitskiosk“ oder der automatisierte Patientenbrief. Ihre Übertragung in die Versorgung ist ausdrücklich empfohlen.
Aber wie lassen sich solche Projekte verstetigen? Funktionieren sie auch unter anderen Gegebenheiten? Und was haben die Macher:innen erfolgreicher Projekte aus ihrer Arbeit gelernt, damit die Übertragung in andere Settings gelingt?

Das berichten und diskutieren im nächsten Webseminar des DNGK:

Zugang zum Webseminar via Zoom https://us06web.zoom.us/j/83509435935?pwd=Vi9nK01QTlVNV3JvTVZZR0FqcUloZz09
Fragen an: redaktion [at] dngk.de

Fachbereich Erfahrungsberichte im Gesundheitswesen
Zusammenfassung des Webseminars: “Vom Wildwuchs zur guten Praxis – Qualitätskriterien für Patientengeschichten”.
Mit 16 Personen wurde am 26. April 2022 das Webseminar zu Erfahrungsberichten im Gesundheitswesen durchgeführt. Das Webseminar richtete sich vorrangig an Personen und Institutionen, die sich mit der Erhebung und Verbreitung von Erfahrungsberichten und Patientengeschichten beschäftigen. Es gab einen Einblick in die Arbeit der AG „Erfahrungsberichte im Gesundheitswesen“, definitorische Fragestellungen und Qualitätsmerkmale. Begleitet wurden die Ausführungen durch vertiefende Praxisbeispiele und interaktive Abfragen. Das angekündigte Positionspapier der AG soll ein erstes praktisches Hilfsmittel zur Erstellung und Verbreitung von Erfahrungsberichten und Patientengeschichten sein.

Im Rahmen der Diskussionsrunden konnten Fragestellungen vertiefend erklärt und besprochen werden. Einen besonderen Fokus hatten zum Beispiel Fragen zur Repräsentativität der dargestellten Informationen in Erfahrungsberichten und dem Umgang mit der zugrundeliegenden Evidenz. In der Abschlussdiskussion wurde über weitere hilfreiche Mittel zur Verbesserung der Qualität von Erfahrungsberichten und Patientengeschichten gesprochen. Unter anderem wurden Checklisten für Ersteller, Best Practice-Beispiele, aber auch ein theoriebasiertes Grundlagenpapier angeregt.
>> Mehr lesen

Verlässliches Gesundheitswissen – Gute Gesundheitsportale

Stiftung Gesundheitswissen
Mit Diabetes Typ 2 umgehen lernen
Diabetes Typ 2 ist eine Erkrankung des Stoffwechsels. Sie führt dazu, dass der Blutzucker dauerhaft zu hoch ist. Viele Betroffene bemerken die Erkrankung lange Zeit nicht. Trotzdem können dauerhaft erhöhte Blutzuckerwerte schwere Folgen haben. Erfahren Sie, was genau Diabetes Typ 2 ist, wie er entsteht und wie er festgestellt werden kann.
>> Mehr lesen

Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Kurzinformationen im neuen Layout.
Seit 12 Jahren erstellt das ÄZQ verständliche Kurzinformationen zu verschiedenen Krankheiten und Gesundheitsthemen. Wer wissenschaftlich fundiert und werbefrei informieren möchte, kann die Informationsblätter kostenlos ausdrucken, auslegen oder direkt an Patientinnen und Patienten weitergeben. Jetzt erscheinen die 2-seitigen Kurzinformationen in grundlegender grafischer Überarbeitung. Ein zeitgemäßes Design und eine klare Struktur helfen Betroffenen und Interessierten, noch schneller Antworten auf Fragen zu finden.
>> Mehr lesen

Ausgewählte Beiträge und Projekte unserer Mitglieder und Partner

DNGK: Die ersten drei Jahre – Interview mit der Vorsitzenden Corinna Schaefer
Philipp Ollenschläger in: Qualitas – Zeitschrift für Qualität und Entwicklung in Gesundheitseinrichtungen.
Im Januar 2019 wurde das Deutsche Netzwerk Gesundheitskompetenz (DNGK) gegründet. Die Gesundheitswissenschaftlerin Corinna Schaefer ist die erste Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins. Im Interview blickt sie auf die vergangen drei Jahre zurück und spricht über Ziele und Herausforderungen, die das Netzwerk während der Coronapandemie zu bewältigen hatte.
>> Mehr lesen

Chronische Erkrankungen und Gesundheitskompetenz (ChEG)
Summer School “Interdisziplinäre Gesundheitskompetenzforschung und chronische Erkrankungen”.
Nach über 2 Jahren remote-Arbeit wird es endlich wieder Zeit für eine persönliche Zusammenkunft, um miteinander in den Diskurs zu kommen! Daher möchten wir euch zur Summer School “Interdisziplinäre Gesundheitskompetenzforschung und chronische Erkrankungen” am 1. und 2. August 2022 an der Medizinischen Hochschule Hannover einladen. Die Summer School richtet sich an Studierende, Promovierende und Nachwuchsforschende im Themenfeld Gesundheitskompetenz.
>> Mehr lesen

Stiftung Gesundheitswissen
Befragung zum Thema Videosprechstunde: Nur wenige haben sie bereits genutzt.
Obwohl immer mehr Ärzte auch Videosprechstunden anbieten, geben die meisten Deutschen an, noch keine eigene Erfahrung mit der Videosprechstunde gemacht zu haben. Allerdings wünschen sich 44 % der Befragten mehr Informationen rund um die ärztliche Konsultation am Bildschirm. Zu diesen und weiteren Ergebnissen kam eine Befragung der Stiftung Gesundheitswissen zum Thema Videosprechstunden.
>> Mehr lesen

Teilnehmer gesucht: Online-Umfrage zum Thema Selbstwirksamkeit
Können Gesundheitsinformationen dabei helfen, das Vertrauen in die Selbstwirksamkeit zu stärken? Dieser Frage will die Stiftung Gesundheitswissen in einer Befragung in Zusammenarbeit mit der BAG Selbsthilfe nachgehen. Wie Information und das Vertrauen in die eigene Selbstwirksamkeit zusammenhängen, wurde bisher nicht erforscht. Dabei ist das ein wichtiger Faktor für die Gestaltung von Informationsmaterialien, die sich an Menschen mit (chronischen) Erkrankungen richten. Belastungen durch chronische Erkrankungen können dazu führen, dass viele gesundheitsfördernde Aktivitäten besonders anstrengend oder herausfordernd sind. Gute Informationen sollten dabei helfen, mit diesen Herausforderungen umzugehen. Doch wie müssen sie konzipiert werden, damit sie dabei helfen, das erworbene Wissen in den Alltag zu integrieren? Wir laden herzlich dazu ein, an der Online-Umfrage zum Thema Selbstwirksamkeit teilzunehmen. Alle Daten werden anonym erhoben. Eine Beteiligung ist bis zum 15. Juli 2022 möglich.
Das Passwort lautet: selbstwirksam2022
Zur Befragung: https://umfrage.lamapoll.de/selbstwirksam

TAKEPART Media + Science, Share to Care GbmH
„Gesund digital – Fit für Apps und Internet“: Projekt zur Förderung der digitalen Gesundheitskompetenz gestartet
Wie finde ich qualifizierte Gesundheitsinformationen im Internet? Was sind Apps auf Rezept und wie nutze ich die elektronische Patientenakte? Mit dem neuen Projekt „Gesund digital – Fit für Apps und Internet” bieten die Ersatzkassen Patientinnen und Patienten im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) Aufklärung rund um die Digitalisierung im Gesundheitswesen an. Projektstart vor Ort war der 1. Juni 2022. Das Programm richtet sich gezielt an Versicherte mit besonderem Unterstützungsbedarf im Umgang mit digitalen Lösungen, etwa chronisch Kranke, Ältere oder Personen mit Migrationshintergrund. Es wurde initiiert vom Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) und zusammen mit den Projektpartnern Share to Care, dem UKSH, der Digitalagentur TAKEPART und dem Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut ausgearbeitet.
>> Mehr lesen

UPD Patientenberatung Deutschland gGmbH
Digitale Informationsveranstaltung „Monitor Patientenberatung 2021“
Welche Fragen, Probleme und Herausforderungen beschäftigen Patientinnen und Patienten im deutschen Gesundheitswesen besonders oft? An welchen Stellen im System hakt es? Und welche Verbesserungsvorschläge steuert die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) bei?
Über diese und mehr Fragen möchten wir uns anlässlich der Vorstellung unseres neuen Monitor Patientenberatung 2021 mit Ihnen am 29. Juni 2022 austauschen und diskutieren. Der Monitor Patientenberatung der UPD gibt jährlich auf Basis einer systematischen Auswertung einen umfassenden Überblick über die Beratungsarbeit im vergangenen Jahr und weist auf Missstände und Herausforderungen im Gesundheitssystem hin, die in der Beratung deutlich geworden sind.
>> Mehr lesen

Zentrum Patientenschulung und Gesundheitsförderung (ZePG e. V.)
Zukunftswerkstatt – Digitalisierung, Klimawandel und Gesundheitsförderung.
Die gesellschaftlichen Herausforderungen der zunehmenden Digitalisierung und des Klimawandels berühren auch die Themen des ZePG. Um deren Auswirkungen auf die Gesundheitsförderung mit Mitgliedern und weiteren Interessierten zu diskutieren, richten wir am 12. September 2022 zwei Fokusgruppen aus. Diese finden parallel statt. Ein Impulsvortrag führt in das Thema ein, anschließend wird die Diskussion von jeweils drei Vertreter:innen des ZePG an Hand von Leitfragen moderiert. Die Impulse werden für die zukünftige Arbeit des ZePG aufgenommen.
>> Mehr lesen

Veranstaltungshinweise

UPD Patientenberatung Deutschland gGmbH
Digitale Informationsveranstaltung „Monitor Patientenberatung 2021“
29. Juni 2022
>> Mehr lesen

diabinfo / Helmholtz Zentrum München
diabinfo im Dialog mit den Themen “Ernährung bei Diabetes” und “Schwangerschaftsdiabetes / Schwanger mit Diabetes”
02. Juli 2022
>> Mehr lesen

Patientenuniversität Hannover
Im Kampf gegen die Resistenzen
05. Juli 2022
>> Mehr lesen

Patientenuniversität Hannover
Hepatitis – Ein Name viele Unterschiede
12. Juli 2022
>> Mehr lesen

Chronische Erkrankungen und Gesundheitskompetenz (ChEG)
Die Promovierenden des Kollegs „Chronische Erkrankungen und Gesundheitskompetenz“ (ChEG) eine Summer School zum Thema interdisziplinäre Gesundheitskompetenzforschung und chronische Erkrankungen. 
01. und 02. August 2022
>> Mehr lesen

Patientenuniversität der Medizinischen Hochschule Hannover
KundiG – Klug und digital durch das Gesundheitswesen
Seminarreihe (6 Termine)
29. August 2022
>> Mehr lesen

Zentrum Patientenschulung und Gesundheitsförderung (ZePG e. V.)
Zukunftswerkstatt – Digitalisierung, Klimawandel und Gesundheitsförderung.
12. September 2022
>> Mehr lesen

Universität Bielefeld in Kooperation mit der Hertie School Berlin, Robert-Bosch-Stiftung, Bundesministerium für Gesundheit
Gesundheitskompetenz 2022
Digitale Gesundheitskompetenz und Migration.
Was wissen wir? Wo stehen wir?
14. September 2022
>> Mehr lesen

7. ÖPGK-Konferenz
“Gut orientiert durchs Gesundheitssystem? Navigation braucht Gesundheitskompetenz!” 
06. Oktober 2022
>> Mehr lesen

Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie in unserem Kalender.
>> Mehr lesen

Sie interessieren sich für eine DNGK-Mitgliedschaft

Wunderbar und herzlich willkommen!

Bei uns sind Sie richtig, wenn Sie der Meinung sind und etwas dafür tun möchten:

dass Bürgerinnen und Bürger:

    • selbstbestimmt über die eigene Gesundheit und Gesundheitsversorgung entscheiden sollen;
    • einen leichten Zugang zu vertrauenswürdigen Informationen über Gesundheit und Krankheit erhalten sollen.

dass Angehörige von Heil- und Gesundheitsberufen:

    • in ihrer Entscheidungsfindung zu Gesundheitsfragen mit geeigneten Instrumenten und Materialien unterstützt werden sollen.

dass Forschende:

    • in einer sich stets ändernden Gesundheitslandschaft (wie zum Beispiel durch Corona bedingt) auch weiter eine gute und verlässliche Forschung betreiben können.

Sie können sich selbst aktiv in unser Netzwerk einbringen und sich an der Weiterentwicklung unserer Projekte zur Förderung der Gesundheitskompetenz beteiligen.

Mitglied werden

Wir freuen uns auf Sie!

Nach oben