DNGK Entscheidungswürfel

Das DNGK möchte den Austausch über Gesundheitskompetenz auf fachlicher Ebene fördern. Aber nicht nur. Wir möchten auch exemplarisch zeigen, wie gute Gesundheitsinformationen aussehen könnte – zum einen, um die Endnutzerin und den Endnutzer tatsächlich zu informieren, zum anderen, um über die Darstellung in einen fachlichen Austausch zu kommen. Als ein Beispiel bieten wir den Entscheidungswürfel des DNGK an. Entwickelt wurde der Würfel von DecisionCube.  Wir haben ihn für unsere Zwecke und Themen angepasst.

Was der Entscheidungswürfel des DNGK in unseren Augen leistet:

  • Strukturierte Information: Er bietet die relevanten Informationen, klar strukturiert in acht Aspekte.
  • Maximale Neutralität: Dank der Würfelform gibt es weder eine lineare Zuordnung in „wichtiger“ oder „unwichtiger“ (wenn ansonsten oben oder unten platziert), noch in „Vorteile“ und „Nachteile“.
  • Abgestufte Präferenzen: Jeder Aspekt kann in sieben Abstufungen bewertet werden, von „spricht deutlich dafür“ bis „spricht deutlich dagegen“.
  • Spielerischer Zugang: Der Würfel kann frei gedreht und gekippt werden. Das spielerische Element könnte bestimmte Zielgruppen besonders ansprechen.
  • Wichtige Erkenntnisse: Die ausgewählten Präferenzen werden streng anonym erfasst. Die Ergebnisse lassen Rückschlüsse auf den Prozess der Entscheidungsfindung sowie auf die Präferenzen der Bevölkerung zu.

Der Entscheidungswürfel des DNGK ist für sehr unterschiedliche Entscheidungen geeignet.

Eine erste aktuelle Anwendung war der COVID-Cube. Er sollte Nutzerinnen und Nutzern helfen, sich darüber klar zu werden, ob sie sich gegen COVID-19 impfen lassen wollen oder nicht. Der COVID-Cube war vom 12. Februar bis zum 31. Oktober 2021 online. Er wurde in dieser Zeit 14.000-mal genutzt.


Autoren: Team DNGK
Letzte Überarbeitung: 01.12.2021

Nach oben