DNGK-Pressemitteilungen, Newsletter

DNGK-Newsletter Mai 2022

Liebe Mitglieder und Partner des DNGK sowie Interessierte,

wir freuen uns, in diesem Newsletter gleich dreimal gratulieren zu dürfen:

  • Als neues Mitglied im Verlässlichen Gesundheitswissen des DNGK begrüßen wir gesund.bund.de, die Informationsplattform des Bundesministeriums für Gesundheit. Die Plattform hat eine eigene Redaktion, kooperiert aber auch mit anderen Anbietern, die ihrerseits Mitglieder im Verlässlichen Gesundheitswissen sind. Es scheint, das Netz der verlässlichen Anbieter wird dichter.
  • In einer News Ende Januar haben wir bereits berichtet, dass das Projekt „PASTA – Patientenbriefe nach stationären Aufenthalten“ der gemeinnützigen Firma „Was hab‘ ich?“ um Mitgründer und Geschäftsführer Ansgar Jonietz die Empfehlung zur Übernahme in die Regelversorgung bekam. Nun hat „Was hab‘ ich?“ wieder Grund zum Feiern: Ihr Projekt hat den Lohfert-Preis 2022 gewonnen.
  • Auch einem Mitglied der Gruppe Verlässliches Gesundheitswissen des DNGK dürfen wir zu einem Preis gratulieren: Der 1. Platz des Digital-Preises des CBP 2022 geht an Special Olympics Deutschland für die Plattform „Gesundheit leicht verstehen“. Das autarke und barrierefreie Internet-Portal bietet Menschen mit geistiger Behinderung und eingeschränkter Sprachkompetenz Zugang zu umfangreichen Informationen, Dokumenten und Kontakten zum Thema Gesundheit.

Allen Dreien herzliche Glückwünsche!

Herzliche Grüße
Ihre DNGK-Redaktion  


Webseminare

Zur Erinnerung:
Webseminar: “Kommune macht gesundheitskompetent: Teil 2 – Jetzt wird’s konkret”
am 15. Juni 2022 von 15:30 bis 17:30 Uhr

Ein niedrigschwelliger Zugang zu guten Gesundheitsinformationen ist wichtig, damit Menschen in allen Bereichen ihres täglichen Lebens fundierte Gesundheitsentscheidungen treffen können. Der Kommune kommt hierbei eine besondere Verantwortung zu. Unter ihrem Dach leben die Menschen, nehmen gesundheitliche Versorgung, Bildungsangebote und Sozialleistungen wahr. Die kommunale Arbeit hat damit das große Potenzial, die gesundheitsrelevante Infrastruktur vor Ort nutzer:innenfreundlich zu gestalten und Menschen mit Unterstützungsangeboten zu erreichen.

Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung haben wir uns bereits mit dem Hintergrund und der Ausgangslage von Gesundheitskompetenz im kommunalen Kontext auseinandergesetzt. Im zweiten Teil soll es nun um konkrete Anregungen für die praktische Umsetzung gehen. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir auf bestehende Ansätze und Instrumente schauen und erste Erfahrungen diskutieren. Welche Praxistools gibt es bereits? Wie können Bedarfe ermittelt und regionale Prozesse initiiert werden? Und wie lassen sich zentrale Multiplikator:innen einbinden, um möglichst viele Menschen zu erreichen?

Wir freuen uns auf eine spannende Veranstaltung mit Vertreter:innen aus der kommunalen Arbeit, aus Wissenschaft und Versorgung und allen Interessierten, die sich in ihrer Kommune für einen Zuwachs an Gesundheitskompetenz stark machen möchten. 
>> Mehr lesen

Verlässliches Gesundheitswissen – Gute Gesundheitsportale

gesund.bund.de
Neues Mitglied im Verlässlichen Gesundheitswissen des DNGK ist gesund.bund.de, die Informationsplattform des Bundesministeriums für Gesundheit. Die Plattform hat eine eigene Redaktion, kooperiert aber auch mit anderen Anbietern, die ihrerseits Mitglieder im Verlässlichen Gesundheitswissen sind. Zu den Zielen des Portals heißt es auf der Webseite von gesund.bund.de: „Ziel von gesund.bund.de ist die zuverlässige und verständliche Vermittlung von gesundheitsbezogenem Wissen. Das Angebot dient dazu, die Gesundheitskompetenz und Selbstbestimmung von Bürgerinnen und Bürgern zu fördern. Zu diesem Zweck hält gesund.bund.de wichtige Informationen zu Gesundheitsthemen, Krankheitsbildern und Behandlungsmöglichkeiten bereit, die auf ausgewählten wissenschaftlichen und evidenzbasierten Quellen beruhen.“
>> Mehr lesen

Ausgewählte Beiträge und Projekte unserer Mitglieder und Partner

Ahrens S, Kröger J.
Leichte Sprache in der Medizinkommunikation fördern.
Ein Interview mit den Wissenschaftlerinnen Sarah Ahrens und Janina Kröger von der Forschungsstelle Leichte Sprache an der Universität Hildesheim über die Herausforderungen ihrer Arbeit, Zielgruppenorientierung und Entwicklungspotenziale.
>> Mehr lesen

diabinfo / Helmholtz Zentrum München
Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine mit Diabetes / Barrierefreier Zugang.
Für Personen mit Diabetes aus der Ukraine und deutsche Fachkräfte, die Geflüchtete unterstützen, hat das nationale Diabetesinformationsportal diabinfo.de nützliche Informationen zusammengetragen. Das Angebot ist zweisprachig auf Ukrainisch und Deutsch und beinhaltet unter anderem eine Übersetzungshilfe Deutsch/Ukrainisch/Englisch sowie ukrainisch-deutsche Anamnesebögen und Medikamenten-Pläne als Download. Neben allgemeinen Informationen zur Diabetes-Versorgung geflüchteter Menschen in Deutschland gibt es auch eine Hilfestellung für den Kindergarten- und Schulbesuch bei Typ-1-Diabetes.

Außerdem bietet die Webseite einen Überblick über Inhalt und Aufbau des Portals sowie kurze Informationen zu den wichtigsten Diabetestypen in Leichter, Einfacher und deutscher Gebärdensprache sowie Seiten auf Türkisch, Russisch und Polnisch.
>> Mehr lesen 

Fleischmann-Struzek C, Rose N, Born S, et al.
White Paper – Verbesserung der Versorgungs- und Behandlungsangebote für Menschen mit Sepsis- und Infektionsfolgen.
Hunderttausende Menschen mit Sepsis- und Infektionsfolgen werden derzeit in Deutschland nicht optimal versorgt. Dieses White Paper stellt Maßnahmen zur Verbesserung der Versorgung vor, die von einer multidisziplinären Expertengruppe im Rahmen des Innovationsfonds-Projektes SEPFROK erarbeitet wurden.
>> Mehr lesen

Hecker R, Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS)
Risiko- und Sicherheitskultur im Gesundheitswesen.
Akteure und Experten aus sämtlichen Bereichen der Gesundheitsversorgung kommen in dem neuen Fachbuch zu Wort. Die Autorinnen und Autoren beleuchten die wesentlichen Handlungsfelder zur Entwicklung von Sicherheitskultur und beschreiben die Konzepte, Methoden und Ansatzpunkte, mit denen in ihren Institutionen, Unternehmen oder Branchen die Entwicklung von Risikobewusstsein und Sicherheitskultur vorangebracht wird.

>> Mehr lesen

Mehlis A, Locher V, Hornberg C.
Organisationale Gesundheitskompetenz deutscher Gesundheitsämter (OGK-GA): Entwicklung eines theoretischen Modells mit Hilfe von ExpertInneninterviews.
Für diese explorative Studie wurden elf leitfadengestützte ExpertInneninterviews mit MitarbeiterInnen von GA in drei deutschen Bundesländern durchgeführt und die Transkripte einer qualitativen Inhaltsanalyse unterzogen.
>> Mehr lesen

Stock S, Isselhard A, Jünger S, et al.
DNVF Memorandum Gesundheitskompetenz (Teil II) – Operationalisierung und Messung von Gesundheitskompetenz aus Sicht der Versorgungsforschung.
Neben den allgemeinen Anforderungen an die Messung der Gesundheitskompetenz beschäftigt sich dieses Memorandum auch mit den speziellen Anforderungen, wie der Abgrenzung zu verwandten Konstrukten, den Unterschieden zwischen performanzbasierten und Selbsteinschätzungsverfahren, den Unterschieden zwischen generischen und spezifischen Instrumenten, dem Einsatz von Screeninginstrumenten sowie der Messung der Gesundheitskompetenz bei speziellen Personengruppen.
>> Mehr lesen

vbms Schlaganfallbegleitung gGmbH
Schlaganfall: Gesundheitskompetenz und Prävention
Die vbms Schlaganfallbegleitung gGmbH aus Berlin hat sich dem Kampf gegen den Schlaganfall verschrieben. Die gemeinnützige Gesellschaft fördert das öffentliche Gesundheitswesen und möchte einen Beitrag zur Steigerung der Gesundheitskompetenz und zur Primär- und Sekundärprävention leisten.
Dafür hat ein sektorenübergreifendes Team aus Ärzt:innen, Therapeut:innen und Menschen, die sich um die Nachsorge von Schlaganfall-Patientinnen und Patienten kümmern, die Webseite schlaganfallbegleitung.de ins Leben gerufen. 
>> Mehr lesen

Preise 

Lohfert-Preis
Der Lohfert-Preis 2022 geht an das Projekt „Patientenbriefe nach stationärem Aufenthalt“ der „Was hab‘ ich?“ gemeinnützige GmbH und der Herzzentrum Dresden GmbH Universitätsklinik sowie der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität (TU) Dresden. Der mit 20.000 Euro dotierte Förderpreis wird in diesem Jahr zum zehnten Mal vergeben. Schirmherrin ist Dr. Regina Klakow-Franck, stellvertretende Leiterin des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG).
>> Mehr lesen

Digital-Preis des CBP
Der 1. Platz des Digital-Preises des CBP 2022 geht an Special Olympics Deutschland für die Plattform „Gesundheit leicht verstehen“. Der Bundesverband Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V. (CBP) hat am 3. Mai 2022 zum zweiten Mal den Digital-Preis vergeben. Bei der Verleihung wurden drei Preisträger aus der Behindertenhilfe und Selbsthilfe ausgezeichnet, die auf innovative Weise die digitale Teilhabe von Menschen mit Behinderungen oder psychischen Erkrankungen voranbringen. 
>> Mehr lesen

Veranstaltungshinweise

Centre for Empowering Patients and Communities (CEmPaC)
Empowerment in Health and Care: Where Next?
13. Juni 2022
>> Mehr lesen

Patientenuniversität Hannover
Geimpft und trotzdem Omikron: Hat die Impfung versagt?
14. Juni 2022
>> Mehr lesen

scanacs GmbH
3. E-Rezept-Summit
21. Juni 2022
>> Mehr lesen

Patientenuniversität Hannover
Mukoviszidose und neue Therapieziele
21. Juni 2022
>> Mehr lesen

INSEA aktiv 
Fachtagung: „Selbstmanagement und digitale Gesundheitskompetenz: – Förderung wirkt, aber wer finanziert sie zukünftig?“
23. Juni 2022 
>> Mehr lesen

Patientenuniversität Hannover
Sepsis – wenn eine Infektion zur Bedrohung wird
28. Juni 2022
>> Mehr lesen

UPD Patientenberatung Deutschland gGmbH
Digitale Informationsveranstaltung „Monitor Patientenberatung 2021“
29. Juni 2022
>> Mehr lesen

diabinfo / Helmholtz Zentrum München
diabinfo im Dialog mit den Themen “Ernährung bei Diabetes” und “Schwangerschaftsdiabetes / Schwanger mit Diabetes”
02. Juli 2022
>> Mehr lesen

Patientenuniversität Hannover
Im Kampf gegen die Resistenzen
05. Juli 2022
>> Mehr lesen

Patientenuniversität Hannover
Hepatitis – Ein Name viele Unterschiede
12. Juli 2022
>> Mehr lesen

Chronische Erkrankungen und Gesundheitskompetenz (ChEG)
Summer School zum Thema interdisziplinäre Gesundheitskompetenzforschung und chronische Erkrankungen
01. und 02. August 2022
>> Mehr lesen

Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie in unserem Kalender.
>> Mehr lesen

Sie interessieren sich für eine DNGK-Mitgliedschaft

Wunderbar und herzlich willkommen!

Bei uns sind Sie richtig, wenn Sie der Meinung sind und etwas dafür tun möchten:

dass Bürgerinnen und Bürger:

    • selbstbestimmt über die eigene Gesundheit und Gesundheitsversorgung entscheiden sollen;
    • einen leichten Zugang zu vertrauenswürdigen Informationen über Gesundheit und Krankheit erhalten sollen.

dass Angehörige von Heil- und Gesundheitsberufen:

    • in ihrer Entscheidungsfindung zu Gesundheitsfragen mit geeigneten Instrumenten und Materialien unterstützt werden sollen.

dass Forschende:

    • in einer sich stets ändernden Gesundheitslandschaft (wie zum Beispiel durch Corona bedingt) auch weiter eine gute und verlässliche Forschung betreiben können.

Sie können sich selbst aktiv in unser Netzwerk einbringen und sich an der Weiterentwicklung unserer Projekte zur Förderung der Gesundheitskompetenz beteiligen.

Mitglied werden

Wir freuen uns auf Sie!


DNGK-Newsletter April 2022

Liebe Mitglieder und Partner des DNGK sowie Interessierte,

der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine treibt Millionen Menschen in die Flucht. Die Recherche-Initiative MedWatch möchte Geflüchteten helfen, indem sie ukrainisch- oder russischsprachige Ärzt*innen vermittelt. Auf der Webseite von MedWatch sind auf einer – leider noch spärlich besetzten – Deutschlandkarte entsprechende Praxen verzeichnet. Mit wenigen Angaben kann man die eigene Praxis eintragen lassen.

Außerdem stellt MedWatch Gesundheitsinformationen in Ukrainisch und Russisch bereit. Auf der Webseite heißt es dazu: „Das Team von MedWatch arbeitet seit Beginn des Ukraine-Kriegs daran, den Geflohenen und Vertriebenen Gesundheitsinformationen bereitzustellen. Dank der Unterstützung engagierter Übersetzer*innen stehen auf „MedWatch Ukraine“ viele Texte in ukrainischer, russischer und deutscher Sprache zur Verfügung. Täglich erreichen uns Anfragen von Hilfe suchenden Menschen – und auch von denen, die helfen wollen. Wir versuchen, alle an die richtigen Adressen zu vermitteln, Informationen weiterzuleiten, zu koordinieren und zu vernetzen. Dank der Unterstützung durch die Klaus Tschira Stiftung können wir dies jetzt mit der Deutschlandkarte von „MedWatch Ukraine“ fortführen. Bei allen Fragen erreichen Sie uns am besten unter kontakt@medwatch.de.”

Eine erfreuliche Nachricht betrifft unser Netzwerk unmittelbar: In den Kreis der Anbieter von verlässlichem Gesundheitswissen wurden zwei neue Portale aufgenommen: die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) und das Diabetesinformationsportal diabinfo. Herzlich willkommen! 

Herzliche Grüße
Ihre DNGK-Redaktion  


Webseminare

2. Webseminar zum Thema:
„Kommune macht gesundheitskompetent“
15. Juni 2022 von 15:30 bis 17:30 Uhr

Ein niedrigschwelliger Zugang zu guten Gesundheitsinformationen ist wichtig, damit Menschen in allen Bereichen ihres täglichen Lebens fundierte Gesundheitsentscheidungen treffen können. Der Kommune kommt hierbei eine besondere Verantwortung zu. Unter ihrem Dach leben die Menschen, nehmen gesundheitliche Versorgung, Bildungsangebote und Sozialleistungen wahr. Die kommunale Arbeit hat damit das große Potenzial, die gesundheitsrelevante Infrastruktur vor Ort nutzer*innenfreundlich zu gestalten und Menschen mit Unterstützungsangeboten zu erreichen.

Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung haben wir uns bereits mit dem Hintergrund und der Ausgangslage von Gesundheitskompetenz im kommunalen Kontext auseinandergesetzt. Im zweiten Teil soll es nun um konkrete Anregungen für die praktische Umsetzung gehen. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir auf bestehende Ansätze und Instrumente schauen und erste Erfahrungen diskutieren. Welche Praxistools gibt es bereits? Wie können Bedarfe ermittelt und regionale Prozesse initiiert werden? Und wie lassen sich zentrale Multiplikator*innen einbinden, um möglichst viele Menschen zu erreichen?

Wir freuen uns auf eine spannende Veranstaltung mit Vertreter*innen aus der kommunalen Arbeit, aus Wissenschaft und Versorgung und allen Interessierten, die sich in ihrer Kommune für einen Zuwachs an Gesundheitskompetenz stark machen möchten. 
>> Mehr lesen

Verlässliches Gesundheitswissen – Gute Gesundheitsportale

Über die Initiative Verlässliches Gesundheitswissen ist im Newsletter wiederholt berichtet worden. An dieser Stelle verweisen wir auf ausgewählte, neue Gesundheits- und Patienteninformationen aus der Kooperation.

Deutsches Krebsforschungszentrum / Krebsinformationsdienst
Barrierefreie Informationen zu mehr als 50 Krebsthemen: Informationsblätter aktualisiert.
>> Mehr lesen

Deximed
Was ist Geschlechtsinkongruenz?
>> Mehr lesen

Ärztliche Versorgung von Geflüchteten aus der Ukraine.
>> Mehr lesen

Gesundheitsinformation.de
Feigwarzen zählen zu den häufigsten beim Sex übertragenen Krankheiten.
>> Mehr lesen

Patienten-Information.de
Drei Themen in leichter Sprache: Antibiotika – Verlässliche Gesundheitsinformationen im Internet finden – Selbsthilfe. 
>> Mehr lesen

Ausgewählte Beiträge und Projekte unserer Mitglieder und Partner

Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. (APS)
Zum 1. April startete Franziska Engehausen als Geschäftsführerin beim Aktionsbündnis Patientensicherheit  und leitet nun die Geschäftsstelle. Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach übernimmt die Schirmherrschaft des APS und unterstützt damit die aktive Arbeit der Netzwerkorganisation.
>> Mehr lesen

IGeL-Monitor
Ein Podcast zum 10jährigen
Anlässlich des 10jährigen Bestehens startet der IGeL-Monitor mit einem neuen Informationsangebot: Der IGeL-Podcast ist der Gesundheits-Podcast des IGeL-Monitors. Um Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) wird es gehen und den stetig wachsenden IGeL-Markt, die Relevanz dieses Marktes für Versicherte, aber auch seine Bedeutung im Gesundheitssystem. Wir suchen den Dialog mit gesundheitspolitischen Akteuren, holen sie an den Tisch, diskutieren über Geld, Medizin, Rechte von Patientinnen und Patienten.

Der IGeL-Podcast, das sind Hintergrundinformationen zu Gesundheitsleistungen, Gesundheitswissen­schaft, Gesundheitsökonomie – für die Ohren: Die von gesundheitspolitisch Interessierten und die von allen Menschen, die im weiten Feld des Gesundheitswesens beruflich beheimatet sind.

Einmal im Monat (die ersten drei Folgen wöchentlich) veröffentlichen wir eine neue Episode, mit dem Redakteur des IGeL-Monitors Andreas Lange und Expertinnen und Experten aus dem Gesundheitssektor.

Aktuelle Folge vom 21. April:
Wie kommen medizinische Leistungen ins GKV-System? mit Dr. Monika Lelgemann, Unparteiisches Mitglied des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA).
>> Mehr lesen

Stiftung Gesundheitswissen
Studie mit neuen Daten zum Informationsverhalten vor und während der Corona-Pandemie
Mit Beginn der Corona-Pandemie stieg die Aufmerksamkeit für das Thema Gesundheit. Gleichzeitig beschleunigte die Pandemie die Digitalisierung im Gesundheitswesen. Im neuen trendmonitor geht die Stiftung Gesundheitswissen der Frage nach, ob Anhaltspunkte für ein verändertes, digitaleres Verhalten bei der Suche nach gesundheitsbezogenen Informationen erkennbar sind. Wirken sie sich auf die Nutzung digitaler Angebote im Bereich Gesundheit aus und welche Entwicklungen zeigen sich im Vergleich vor und während der Pandemie? Die Daten basieren auf einer aktuellen Auswertung der Studie HINTS Germany.
>> Mehr lesen

Stellenanzeigen unserer Mitglieder

Hochschule Aalen
W2-Professur „Quantitative Methoden und Data Science im Gesundheitswesen“.
>> Mehr lesen

Stiftung Gesundheitswissen
6 offene Stellen (m/w/d): 2 Medical Writer, 2 Mitarbeit Bildung, 1 Referent EbM, 1 Content- und Social-Media-Manager
>> Mehr lesen

Veranstaltungshinweise

Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V.
16. APS-Jahrestagung: “360° Patientensicherheit. Think global, act local!” 
12. und 13.05.2022
>> Mehr lesen

Bundesverband Managed Care e. V.
BMC-Kongress 2022
19. und 20.05.2022
>> Mehr lesen

scanacs GmbH
3. E-Rezept-Summit
21.06.2022
>> Mehr lesen

Chronische Erkrankungen und Gesundheitskompetenz (ChEG)
Save the Date
Am 01. und 02. August 2022 veranstalten die Promovierenden des Kollegs „Chronische Erkrankungen und Gesundheitskompetenz“ (ChEG) eine Summer School zum Thema interdisziplinäre Gesundheitskompetenzforschung und chronische Erkrankungen. Eingeladen sind Studierende, Promovierende und Nachwuchsforschende mit Interesse an Gesundheitskompetenz. Die Veranstaltung findet vor Ort an der Medizinischen Hochschule Hannover statt.
01./02.08.2022
>> Mehr lesen

Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie in unserem Kalender.
>> Mehr lesen

Sie interessieren sich für eine DNGK-Mitgliedschaft

Wunderbar und herzlich willkommen!

Bei uns sind Sie richtig, wenn Sie der Meinung sind und etwas dafür tun möchten:

dass Bürgerinnen und Bürger:

    • selbstbestimmt über die eigene Gesundheit und Gesundheitsversorgung entscheiden sollen;
    • einen leichten Zugang zu vertrauenswürdigen Informationen über Gesundheit und Krankheit erhalten sollen.

dass Angehörige von Heil- und Gesundheitsberufen:

    • in ihrer Entscheidungsfindung zu Gesundheitsfragen mit geeigneten Instrumenten und Materialien unterstützt werden sollen.

dass Forschende:

    • in einer sich stets ändernden Gesundheitslandschaft (wie zum Beispiel durch Corona bedingt) auch weiter eine gute und verlässliche Forschung betreiben können.

Sie können sich selbst aktiv in unser Netzwerk einbringen und sich an der Weiterentwicklung unserer Projekte zur Förderung der Gesundheitskompetenz beteiligen, wie zum Beispiel zur:

Gestalten Sie mit uns die Arbeitsgruppen und Webseminare des DNGK. Präsentieren Sie Ihre Forschungsergebnisse und Meinungen in unserer E-Bibliothek Gesundheitskompetenz.

Mitglied werden

Wir freuen uns auf Sie!


DNGK-Newsletter März 2022

Liebe Mitglieder und Partner des DNGK sowie Interessierte,

im März gab es ein sehr erfolgreiches Webseminar: Der Fachbereich Organisationale Gesundheitskompetenz mit den Vorsitzenden Katharina Rathmann und Inga Münch hatte vier Referent*innen eingeladen, um aktuelle Anwendungsfelder, Herausforderungen und Bedarfe zu besprechen. Viele der etwa 80 Teilnehmer*innen diskutierten anschließend mit. Wir freuen uns sehr, dass die Organisator*innen alle Referent*innen dazu bewegen konnten, ihre Vortragsfolien bereitzustellen. Die Folien sowie einen ausführlichen Bericht über das Webseminar finden Sie auf unserer DNGK-Webseite.

Um die Versorgung von Menschen mit koronarer Herzerkrankung und psychischer Begleiterkrankung in Köln geht es im zweiten CoRe-Net Versorgungsbericht, der am 26. April online vorgestellt wird. Die Veranstalter möchten, auch aufgrund ihres regionalen Bezugs, den Bericht sowohl dem Fachpublikum als auch der Kölner Bevölkerung präsentieren. Leider findet zeitgleich das DNGK-Webseminar „Vom Wildwuchs zur guten Praxis – Qualitätskriterien für Erfahrungsberichte und Patientengeschichten“ statt, so dass Sie nun die Qual der Wahl haben, welche der beiden spannenden Veranstaltungen Sie besuchen möchten.

Wie Ende Januar in einer News berichtet, empfahl der G-BA das Innovationsfondsprojekt „PASTA – Patientenbriefe nach stationären Aufenthalten“ für die Regelversorgung. Nun hat auch das Ärzteblatt über diesen großen Erfolg der gemeinnützigen Firma „Was hab‘ ich?“ um Mitgründer und Geschäftsführer Ansgar Jonietz berichtet. Lieber Vorstandskollege Ansgar, auch dazu Glückwunsch!

Herzliche Grüße
Ihre DNGK-Redaktion  


Webseminare

AG Erfahrungsberichte im Gesundheitswesen

Zur Erinnerung:

Titel: Webseminar “Vom Wildwuchs zur guten Praxis – Qualitätskriterien für Erfahrungsberichte und Patientengeschichten”.
Wann: 26. April 2022 von 17:00 bis 19:00 Uhr.

Das Webseminar richtet sich an alle Personen und Institutionen, die sich mit der Erhebung und Verbreitung von Erfahrungsberichten und Patientengeschichten befassen. Erfahrungen von Patient*innen und Betroffenen geben subjektives Erleben wieder und können für Ratsuchende eine Hilfe sein. Sie sind aber zugleich hochindividuell und je nach Art der Erhebung mit verschiedenen Risiken für die Nutzer verbunden. Während die Qualität evidenzbasierter Gesundheitsinformationen anhand von objektivierbaren Kriterien beurteilt werden kann, steht ein vergleichbares Regelwerk für Erfahrungsberichten und Patientengeschichten derzeit noch nicht zur Verfügung.

Die AG Erfahrungsberichte im Gesundheitswesen wurde vom Vorstand des DNGK eingerichtet mit dem Auftrag, Transparenz- und Qualitätskriterien für Patientenerfahrungen verschiedener Formen und Zielmedien zu erarbeiten und zu konsentieren. Mit der Arbeit wurde im April 2020 begonnen. Im Webseminar werden die wichtigsten Eckpunkte der Konsultationsfassung des Konsensuspapiers “Gute Praxis Erfahrungsberichte” vorgestellt. Das Webseminar gibt zusätzlich Informationen zur vierwöchigen öffentlichen Konsultationsphase zu diesem Konsensuspapier.

Zugang zum Webinar (via Zoom): https://us06web.zoom.us/j/83509435935?pwd=Vi9nK01QTlVNV3JvTVZZR0FqcUloZz09
Fragen an: redaktion [at] dngk.de
>> Mehr lesen

Fachbereich Organisationale Gesundheitskompetenz (FB OGK)
Bericht vom Webseminar “Organisationale Gesundheitskompetenz in der Gesundheitsversorgung: Aktuelle Anwendungsfelder, Praxis- und Methodenreflexion”.

Mit über 80 Teilnehmer*innen wurde am 3. März 2022 das Webseminar zur Organisationalen Gesundheitskompetenz in der Versorgung durchgeführt. Im Fokus stand die Präsentation von aktuell laufenden Projekten zur organisationalen Gesundheitskompetenz in Deutschland. Dabei wurden aktuelle Anwendungsfelder, Herausforderungen und Bedarfe für die Umsetzung in der Gesundheitsversorgung präsentiert und diskutiert.

Dr. Inga Münch und Prof. Dr. Katharina Rathmann eröffneten die Veranstaltung mit einem Einstieg in das Thema. Sie zeigten auf, warum die Beachtung der organisationalen Gesundheitskompetenz wichtig ist und welche konzeptionellen Anpassungen es im Zeitverlauf bereits gegeben hat.

Eingeladen waren vier Beitragende, die von ihren Projekten im Feld der organisationalen Gesundheitskompetenz in der Gesundheitsversorgung berichteten. Eine lebendige Diskussion rundete die Veranstaltung ab und zeigte die Aktualität und Relevanz des Themas auf. Die Diskussion machte deutlich, dass insbesondere gesetzliche Krankenversicherungen und Selbsthilfevereinigungen sinnvolle Akteure im Gesundheitswesen sind, um das Konzept der organisationalen Gesundheitskompetenz anzuwenden. Denn sie können Versicherte und Mitglieder nicht nur in akuten Versorgungssituationen unterstützen, sondern bereits auf der Ebene der Prävention und Gesundheitsförderung wirken.
>> Mehr lesen

Verlässliches Gesundheitswissen – Gute Gesundheitsportale

Über die Initiative Verlässliches Gesundheitswissen ist im Newsletter wiederholt berichtet worden. An dieser Stelle verweisen wir auf ausgewählte, neue Gesundheits- und Patienteninformationen aus der Kooperation.

Cochrane Deutschland
Macht Bewegung Schule? 
>> Mehr lesen

Gesundheitsinformation.de
Krätze (Skabies)
Krätze ist eine ansteckende Krankheit, bei der die Haut von winzigen Parasiten befallen wird: den Krätzmilben. Die Haut juckt stark und es bildet sich ein Ausschlag. Über engen Körperkontakt wird Krätze übertragen. Mit Cremes oder Tabletten ist sie gut behandelbar.
>> Mehr lesen

Stiftung Gesundheitswissen
Sport statt Statine: Können gesunde Ernährung und Bewegung den Cholesterinspiegel senken?
Erhöhte Cholesterinwerte sind eine Volkskrankheit in Deutschland. Eine vom Robert Koch-Institut durchgeführte Datenerhebung aus den Jahren 2008 bis 2011 zeigt, dass hierzulande fast 60 Prozent von einer so genannten Hypercholesterinämie betroffen sind. Die Erkrankung verläuft in der Regel zunächst symptomlos. Deshalb sind sich Betroffene oft längere Zeit nicht des gesundheitlichen Risikos bewusst. Doch dauerhaft erhöhte Cholesterinwerte begünstigen die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und müssen behandelt werden.
>> Mehr lesen

Ausgewählte Beiträge und Projekte unserer Mitglieder und Partner

Empfehlung: Keine keimarme Ernährung in der Behandlung von Krebspatient*innen.
Eine keimarme Ernährung in der Behandlung von Krebspatient*innen ist aus Sicht der Wissenschaft mit erheblichen Risiken verbunden und sollte nicht länger praktiziert werden.

Diese dringende Empfehlung der Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PRIO) in der Deutschen Krebsgesellschaft, des Arbeitskreises Ernährung in der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie, der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin, des Verbandes der Diätassistenten – Deutscher Bundesverband e. V. (VDD) und des BerufsVerbandes Oecotrophologie e. V. (VDOE) weist auf eine wesentliche Fehlversorgung bei Patient*innen mit Krebs hin.

Stattdessen fordern die Unterzeichner*innen eine individualisierte Ernährungstherapie, um Mangelernährung zu verhindern.
>> Mehr lesen

Nachricht: NAKOS bietet bundesweite Übersicht der Selbsthilfezusammenschlüsse von COVID-Erkrankten und ihren Angehörigen.
Angebot für Betroffene und Fachleute
Die Themenseite Selbsthilfe und Corona unter www.nakos.de/aktuelles/corona informiert über wesentliche Themen und Fragen zum Selbsthilfeengagement während der Corona-Pandemie.

Betroffene und Fachleute finden hier eine bundesweite Übersicht der Selbsthilfezusammenschlüsse von Long-COVID- und Post-COVID-Erkrankten und ihren Angehörigen. In der Übersicht sind örtliche Selbsthilfegruppen, die sich in Präsenz oder online treffen, nach Bundesland und Ort sortiert. Außerdem werden überregionale Selbsthilfezusammenschlüsse von Long-COVID-Erkrankten erfasst. 

Der Austausch mit Gleichbetroffenen kann auch bei psychosozialen Problemen und Anliegen eine wichtige Hilfe in der Pandemie sein. Die Übersicht umfasst daher auch Gruppen für trauernde Angehörige von Menschen, die an COVID-19 verstorben sind, sowie Initiativen für Menschen, welche die pandemiebedingte Isolation überwinden wollen.
>> Mehr lesen

Stellenanzeigen unserer Mitglieder

Zwei Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen im Projekt „Nebolus“ in Fulda.
An der Hochschule Fulda sind zum 1. Juli 2022 im Fachbereich Pflege und Gesundheit zwei Stellen als wissenschaftliche Mitarbeiter*innen im Projekt im Projekt „Nebolus – Spielerische Förderung der navigationalen Gesundheits- kompetenz bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Sozialraum“ im Umfang einer 50 % Stelle befristet bis 28.02.2024 zu besetzen.

Im Rahmen des von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung geförderten Projektes soll die bereits entwickelte digital-gestützte Intervention Nebolus ausgebaut und bundesweit implementiert sowie evaluiert werden.

Ziel ist die Förderung der navigationalen Gesundheitskompetenz junger Menschen in ihrem Sozialraum mittels Entertainment Education basierter Strategien (hier location-based game Anwendung). 
>> Mehr lesen

Veranstaltungshinweise

Apex Social
Apex Social Inspiration & Weiterbildung: Digital-Kongress apexINSPIRE
30.03.2022
>> Mehr lesen

Gesellschaft für Patientenzentrierte Kommunikation
5. arriba Symposium: Die Technik der medizinischen Entscheidung
01.04.2022
>> Mehr lesen

Zentrum Patientenschulung und Gesundheitsförderung e. V.
SErFo – Seminarbausteine für Gruppen in der Ernährungsberatung
01. und 02.04.2022 
>> Mehr lesen

CoRe-Net
 Vorstellung der Versorgungsberichts zum Thema „Versorgung von Menschen mit koronarer Herzerkrankung und psychischer Begleiterkrankung in Köln“
26.04.2022
>> Mehr lesen

Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V.
16. APS-Jahrestagung: “360° Patientensicherheit. Think global, act local!” 
12. und 13.05.2022
>> Mehr lesen

Bundesverband Managed Care e. V.
BMC-Kongress 2022
19. und 20.05.2022
>> Mehr lesen

Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie in unserem Kalender.
>> Mehr lesen

Sie interessieren sich für eine DNGK-Mitgliedschaft

Wunderbar und herzlich willkommen!

Bei uns sind Sie richtig, wenn Sie der Meinung sind und etwas dafür tun möchten:

dass Bürgerinnen und Bürger:

    • selbstbestimmt über die eigene Gesundheit und Gesundheitsversorgung entscheiden sollen;
    • einen leichten Zugang zu vertrauenswürdigen Informationen über Gesundheit und Krankheit erhalten sollen.

dass Angehörige von Heil- und Gesundheitsberufen:

    • in ihrer Entscheidungsfindung zu Gesundheitsfragen mit geeigneten Instrumenten und Materialien unterstützt werden sollen.

dass Forschende:

    • in einer sich stets ändernden Gesundheitslandschaft (wie zum Beispiel durch Corona bedingt) auch weiter eine gute und verlässliche Forschung betreiben können.

Sie können sich selbst aktiv in unser Netzwerk einbringen und sich an der Weiterentwicklung unserer Projekte zur Förderung der Gesundheitskompetenz beteiligen, wie zum Beispiel zur:

Gestalten Sie mit uns die Arbeitsgruppen und Webseminare des DNGK. Präsentieren Sie Ihre Forschungsergebnisse und Meinungen in unserer E-Bibliothek Gesundheitskompetenz.

Mitglied werden

Wir freuen uns auf Sie!


Krieg in Europa – Kinder mit Nachrichten nicht alleine lassen

Köln, 25.2.2022

Das DNGK unterstützt den Aufruf von Schau hin: „Krieg in der Ukraine – Kinder mit Nachrichten nicht alleine lassen”.

Die Initiative [!] SCHAU HIN  (schau-hin.info) fordert mehr Unterstützung für Kinder und Jugendliche bei der Verarbeitung von Kriegsnachrichten:

“Die Bilder des Kriegs in der Ukraine beherrschen die Nachrichten und Social-Media-Plattformen. Auch Heranwachsende bekommen diesen Konflikt mit.

Am besten bieten Eltern ihrem Kind altersgerechte Formate, die sie gemeinsam mit ihm schauen, um es so über die Ereignisse aufzuklären. Insbesondere für jüngere Kinder sind Informationen in Nachrichten und Online-Beiträgen nicht immer verständlich, Darstellungen von Gewalt und Krieg können sie ängstigen.

Wollen Kinder sich zu der aktuellen Situation informieren, sind dafür altersgerechte Angebote besser geeignet:

  • Die Kindernachrichtensendungen „logo!“, „neuneinhalb“ und das Kinderradio „Kiraka“ erläutern die Angriffe Russlands auf die Ukraine.
  • Auf www.frieden-fragen.de finden Kinder Austausch zu Fragen von Krieg und Gewalt.
  • Bei Flimmo sind weitere Sendungen und Quellen gesammelt, die dabei helfen, das Thema „Krieg“ kindgerecht zu erklären.”

Quelle: Krieg in der Ukraine: Kinder mit Nachrichten nicht allein lassen, Newsmeldung vom 24. Februar 2022).

Das DNGK unterstützt diese Forderung ausdrücklich und ruft Eltern dazu auf, sich gerade jetzt Zeit für die Ängste und Informationsbedürfnisse ihrer Kinder zu nehmen.

Weitere Informationen und Anregungen finden Sie unter:

SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht.“ ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der beiden öffentlich-rechtlichen Sender Das Erste und ZDF sowie der AOK – Die Gesundheitskasse.

DNGK-Newsletter Februar 2022

Liebe Mitglieder und Partner des DNGK sowie Interessierte,

wie im letzten Newsletter versprochen, zeigen wir Ihnen erste Eindrücke der neuen DNGK-Webseite. Wir hoffen, der neue DNGK-Auftritt gefällt Ihnen!

In wenigen Tagen steht das Webseminar des DNGK-Fachbereichs “Organisationale Gesundheitskompetenz” an. An konkreten Beispielen soll mit Ihnen diskutiert werden, wie es um die Gesundheitskompetenz von Gesundheitseinrichtungen bestellt ist – und wie sie sich steigern lässt.

Auch im April bieten wir ein Webseminar an: Die DNGK-Arbeitsgemeinschaft “Erfahrungsberichte im Gesundheitswesen” möchte mit Ihnen darüber ins Gespräch kommen, welche Qualitätskriterien für Erfahrungsberichte und Patientengeschichten gelten sollen. Denn wenn Patientinnen und Patienten von ihrem Erlebten erzählen, ist das Subjektive der Berichte Stärke und Schwäche zugleich. 

Die Fachbereiche und Arbeitsgemeinschaften sind das Rückgrat des DNGK. Hier können Sie Ihre Kompetenz einbringen und sich bei der Arbeit an konkreten Projekten mit anderen vernetzen. Deshalb freuen wir uns sehr, eine neue Arbeitsgruppe begrüßen zu dürfen: In der AG „Gesundheitsberufe und Gesundheitskompetenz“ haben sich Mitglieder mit unterschiedlichen beruflichen Erfahrungen zusammengefunden – etwa aus den Bereichen Ergotherapie, Logopädie, Pflege, Physiotherapie und Podologie. Anstoß zur Gründung der AG gab ein sehr erfolgreiches Webseminar im vergangenen Mai.

Haben Sie auch eine Idee für ein Webseminar? Sprechen Sie uns an! 

Herzliche Grüße

Ihre DNGK-Redaktion


Vereinsnachrichten

Neue Webseite
Zunächst ein großer Dank an Günter Ollenschläger, der die Webseite bislang nahezu im Alleingang aufgebaut und mit immensem Einsatz gepflegt und stetig erweitert hat – tatkräftig unterstützt von Inga König. Es war jetzt aber an der Zeit, die Webseite mit ihren zahlreichen Unter- und Unterunterseiten neu zu ordnen. Deshalb arbeiten wir seit einigen Monaten in einem Viererteam kontinuierlich an der Neugestaltung der DNGK-Webseite. Die Inhalte bleiben weitestgehend erhalten, die Struktur und das Layout aber werden runderneuert. Um Ihnen einen Vorgeschmack zu geben, möchten wir Ihnen jetzt schon zwei Screenshots zeigen. 

Die Startseite bekommt im oberen Teil einen Slider, in dem die Fachbereiche und Arbeitsgruppen des DNGK vorgestellt werden. Die drei Säulen zeigen links die neuesten Nachrichten, in der Mitte ein besonders wichtiges, aktuelles Thema und rechts ein aktuelles Projekt. Unterseiten zeigen links das Menü und im breiten rechten Teil den Inhalt.
>> Mehr Lesen

Webseminare

Fachbereich Organisationale Gesundheitskompetenz (FB OGK)
Zur Erinnerung
Titel:
Webseminar “Organisationale Gesundheitskompetenz in der Gesundheitsversorgung: Aktuelle Anwendungsfelder, Praxis- und Methodenreflexion”.
Wann: 3. März 2022 von 17:00 bis 19:00 Uhr.

Im Rahmen des Webinars wird die noch unübersichtliche Landschaft der Projekte zur Organisationalen Gesundheitskompetenz näher beleuchtet. Es werden aktuelle deutsche Projekte zur Entwicklung und Förderung der Organisationalen Gesundheitskompetenz in einer gesetzlichen Krankenversicherung sowie im ambulanten und stationären Sektor vorgestellt. Neben Beispielen aus der hausärztlichen Versorgung, Pflege, Krankenhaus und Eingliederungshilfe werden Bedarfe aus der Praxis zur Umsetzung und Stärkung der Organisationalen Gesundheitskompetenz berichtet. Besonderes Augenmerk des Webinars liegt dabei auf aktuellen Handlungsfeldern (z. B. Kommunikation) sowie der Methoden- und Praxisreflexion.

Die Veranstaltung richtet sich an alle in der medizinischen und pflegerischen Versorgung Tätigen sowie an Patientenvertreter*innen, Selbsthilfevereinigungen, Träger der Selbstverwaltung, Wissenschaftler*innen, Stiftungen und politische Entscheidungsträger*innen.

Programm 
Anne Preising (AOK Rheinland/Hamburg): Mit dem „Düsseldorfer Kompass“ auf Kurs in der organisationalen Gesundheitskompetenz 

Prof. Dr. Lena Ansmann (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg): Organisationale Gesundheitskompetenz im Krankenhaus fördern?! Partizipative Entwicklung und Evaluation einer Intervention im PiKoG-Projekt 

Dr. Daniel Lüdecke, Izumi Klockmann & Johanna Heeg (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf): Entwicklung gesundheitskompetenter Organisationen zur Förderung der Gesundheitskompetenz in Hamburg (OHL-HAM) 

Prof. Dr. Katharina Rathmann (Hochschule Fulda / Public Health Zentrum Fulda): Gesundheitskompetenz in Einrichtungen der Gesundheitsversorgung und Eingliederungshilfe fördern: Nur wie?! 

Das Webinar soll dazu beitragen, Projekte und deren methodische Herangehensweise und Herausforderungen zu bündeln sowie künftige Bedarfe zur Entwicklung und Stärkung der Gesundheitskompetenz in Gesundheitseinrichtungen zu diskutieren. 

Zugang zum Webinar (via Zoom): https://us06web.zoom.us/j/83509435935?pwd=Vi9nK01QTlVNV3JvTVZZR0FqcUloZz09 
Fragen an: redaktion [at] dngk.de 
Einladung als PDF zum Weiterleiten.
>> Mehr lesen

AG Erfahrungsberichte im Gesundheitswesen
Titel: Webseminar “Vom Wildwuchs zur guten Praxis – Qualitätskriterien für Erfahrungsberichte und Patientengeschichten”.
Wann: 26. April 2022 von 17:00 bis 19:00 Uhr.

Das Webseminar richtet sich an alle Personen und Institutionen, die sich mit der Erhebung und Verbreitung von Erfahrungsberichten und Patientengeschichten befassen. Erfahrungen von Patient*innen und Betroffenen geben subjektives Erleben wieder und können für Ratsuchende eine Hilfe sein. Sie sind aber zugleich hochindividuell und je nach Art der Erhebung mit verschiedenen Risiken für die Nutzer verbunden. Während die Qualität evidenzbasierter Gesundheitsinformationen anhand von objektivierbaren Kriterien beurteilt werden kann, steht ein vergleichbares Regelwerk für Erfahrungsberichten und Patientengeschichten derzeit noch nicht zur Verfügung.

Die AG Erfahrungsberichte im Gesundheitswesen wurde vom Vorstand des DNGK eingerichtet mit dem Auftrag, Transparenz- und Qualitätskriterien für Patientenerfahrungen verschiedener Formen und Zielmedien zu erarbeiten und zu konsentieren. Mit der Arbeit wurde im April 2020 begonnen. Im Webseminar werden die wichtigsten Eckpunkte der Konsultationsfassung des Konsensuspapiers “Gute Praxis Erfahrungsberichte” vorgestellt. Das Webseminar gibt zusätzlich Informationen zur vierwöchigen öffentlichen Konsultationsphase zu diesem Konsensuspapier.

Zugang zum Webinar (via Zoom): https://us06web.zoom.us/j/83509435935?pwd=Vi9nK01QTlVNV3JvTVZZR0FqcUloZz09
Fragen an: redaktion [at] dngk.de
>> Mehr lesen

Aus unseren Fachbereichen und Arbeitsgruppen

AG Gesundheitsberufe erfolgreich gestartet
Eine neue AG des DNGK hat Ihre Arbeit aufgenommen: Am 27. Januar hat sich die AG „Gesundheitsberufe und Gesundheitskompetenz“ zu ihrer ersten, konstituierenden Sitzung zusammengefunden. DNGK-Mitglieder mit unterschiedlichen beruflichen Erfahrungen – darunter Ergotherapie, Logopädie, Pflege, Physiotherapie, Podologie – wollen die Rolle der verschiedenen Gesundheitsberufe bei der Vermittlung von Gesundheitskompetenz verstehen und stärken. Im ersten Austausch zeigen sich mehrere Arbeitsschwerpunkte:

  • Die Vermittlung von Wissen zur Gesundheitskompetenz in der Ausbildung stärken und strukturieren,
  • vorhandene Initiativen und Curricula zur Gesundheitskompetenz in den Gesundheitsberufen systematisch erfassen und vernetzen,
  • in öffentlichen Foren und Veranstaltungen neue Konzepte und den aktuellen Wissensstand zu Gesundheitskompetenz in den Gesundheitsberufen beleuchten und diskutieren und
  • die Gesundheitskompetenz bei Angehörigen aller Gesundheitsberufe fördern.

Die AG lädt DNGK-Mitglieder herzlich ein, sich zu beteiligen: Interesse einfach formlos per Mail an die DNGK-Geschäftsstelle bekunden: office [at] dngk.de
>> Mehr lesen

Verlässliches Gesundheitswissen – Gute Gesundheitsportale

Über die Initiative Verlässliches Gesundheitswissen ist im Newsletter wiederholt berichtet worden. An dieser Stelle verweisen wir auf ausgewählte, neue Gesundheits- und Patienteninformationen aus der Kooperation, die in die DNGK-E-Bibliothek Gesundheitsinformation aufgenommen wurden.

Special Olympics
Gesundheit leicht verstehen – Informationen zur Gesundheit in Leichter Sprache
>> Mehr lesen

Stiftung Gesundheitswissen
Gesundheitskompetenz im Unterricht: Vertretungsstunden leicht gemacht
Vertretungsstunden im Schulunterricht lassen sich oft nur sehr kurzfristig planen. Manchmal ist es dann eine Herausforderung für den vertretenden Lehrer die zusätzliche Unterrichtsstunde sinnvoll zu gestalten. Die Stiftung Gesundheitswissen hat daher Inhalte zum Thema Gesundheitskompetenz aus dem Medienpaket „Pausenlos gesund“ zusammengestellt. Diese können speziell für Vertretungsstunden verschiedener Fachrichtungen genutzt werden.
>> Mehr lesen

Studienauswertung zu chronisch Kranken: Bedarf an verlässlichen Informationen steigt
40 Prozent der Bevölkerung in Deutschland haben eine oder mehrere chronische Erkrankungen. Angesichts einer älter werdenden Gesellschaft wird der Anteil weiter steigen. Aus diesem Grund hat die Stiftung Gesundheitswissen in Zusammenarbeit mit dem Institut für Demoskopie Allensbach in einer Analyse den Blick speziell auf chronisch Kranke und ihre individuellen Informationsbedürfnisse gerichtet: Wie informieren sich Menschen mit chronischen Erkrankungen zu Gesundheitsthemen? Und welche Informationen wünschen sie sich?
>> Mehr lesen

Ausgewählte Beiträge und Projekte unserer Mitglieder und Partner

AG EMET.
Neue Arbeitsgemeinschaft EMET rückt die Ernährung für Patientinnen und Patienten in den Mittelpunkt.
Kürzlich haben mehrere Berufsverbände und wissenschaftliche Organisationen die Arbeitsgemeinschaft Ernährungsmedizin und Ernährungstherapie (AG EMET, visionnutrition.de) gegründet:

  • BerufsVerband Oecotrophologie e. V. (VDOE)
  • Bundesverband Deutscher Ernährungsmediziner e. V. (BDEM)
  • Deutsche Akademie für Ernährungsmedizin e. V. (DAEM)
  • Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin e. V. (DGEM)
  • Verband der Diätassistenten – Deutscher Bundesverband e. V. (VDD)

Ziel und Zweck der AG EMET: Die neue Allianz will den Zugang zur Ernährungstherapie für Betroffene verbessern und die Qualität ernährungstherapeutischer Leistungen im Gesundheitswesen sichern. Notwendig sind dafür verbindliche Standards für die Ausbildung von Fachkräften und die verpflichtende Zertifizierung der Gemeinschaftsverpflegung in Kliniken und Pflegeeinrichtungen. Weder die Ausbildungsstandards noch die Zertifizierung der Gemeinschaftsverpflegung sind bisher etabliert. Das jedoch fordert die AG EMET von den entscheidungsberechtigten Personen in Politik und Gesundheitswesen und bündelt dafür ihre Kräfte.
>> Mehr lesen

Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V.
Pressemitteilung. Infektionen vermeiden – aber wie? Informationen für Patientinnen, Patienten und ihre Angehörigen.
Was sind Infektionsschutzmaßnahmen? Warum sind diese Maßnahmen wirksam? Was sind Infektionen eigentlich? Und warum ist es so wichtig, sie zu vermeiden? Antworten auf diese Fragen können Patient*innen und ihre Angehörigen kompakt und übersichtlich in der neuen Patienteninformation des Aktionsbündnis Patientensicherheit „Infektionen vermeiden – aber wie?“ über Infektionsprävention in der ambulanten Versorgung, zum Beispiel in Arztpraxen oder bei Hausbesuchen, finden. 
>> Mehr lesen

Klemperer D, Kuhn J, Robra BP.
Buch. Corona verstehen – evidenzbasiert: SARS-CoV-2-Epidemie und Coronavirus-19-Erkrankung.
Das Living eBook zum Thema Corona ist jetzt in seiner 50. Auflage erschienen. Es ist eine Ergänzung zum Lehrbuch Sozialmedizin, Public Health, Gesundheitswissenschaften, 4. Auflage 2020. Das eBook umfasst inzwischen rund 250 Seiten und deckt alle Aspekte der Covid-Pandemie ab, vom Virus selbst über nicht-pharmakologische Interventionen, Impfung, Medikamente, Monitoring bis hin zum Querdenkertum. Aus der Vorbemerkung von David Klemperer: „Mein Lehrbuch „Sozialmedizin, Public Health, Gesundheitswissenschaften“ ist am 23.3.2020 in der 4. Auflage erschienen, also zu einem Zeitpunkt, als das Corona-Thema gerade hochaktuell geworden war, jedoch nicht mehr ins Buch eingearbeitet werden konnte. Wegen der Bedeutung des Themas hatte ich mich entschlossen, ein eigenes Kapitel zur SARS-CoV-2-Pandemie zu schreiben. Mittlerweile ist aus dem Zusatzkapitel ein eigenes Buch im PDF-Format mit fortlaufender Aktualisierung geworden. Mein Ziel ist es – wie auch bei meinem Lehrbuch – neugierigen Personen ohne Vorkenntnisse ein Thema auf wissenschaftlicher Grundlage verständlich zu machen. Die Überschrift „Corona verstehen“ sollte richtig verstanden werden: Zum Verständnis zählt nicht nur das, was wir wissen, sondern auch das, was wir nicht wissen. …“
>> Mehr lesen

Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. (LVG & AFS)
Artikel aus der Zeitschrift “Impu!se für Gesundheitsförderung” von unseren DNGK-Mitgliedern Griebler R; Sedmak C, Schäfer M, Schaefer C, Rathmann K, Lander J, Kirchhoff S, Orkan O, Jordan S, Loer AK, Domanska O, Haack M, Gille S, Griese L, Hurrelmann K, Schaeffer D, Bitzer EM zum Schwerpunktthema Gesundheitskompetenz – Sucht ihr noch oder versteht ihr schon?
>> Mehr lesen

m.Doc.
Pressemitteilung. Städtisches Klinikum Braunschweig erteilt Auftrag für digitales Patientenportal.
„Das Städtische Klinikum Braunschweig (SKBS) hat die Einführung eines digitalen Patientenportals mit einer Plattform für Kapazitätsmanagement und Patientenfluss angekündigt. Das Konsortium von UNITY AG, m.Doc GmbH und Teletracking GmbH entwickelt eine umfassende Lösung, mit der Patienten ihre Termine und Unterlagen künftig online verwalten können, während das Klinikum von einer automatisierten Steuerung der Kapazitäten, Ressourcen und Arbeitsabläufe profitiert. …“
Mehlis A, Locher V, Hornberg C.
Artikel. Barriers to Organizational Health Literacy at Public Health Departments in Germany. HLRP: Health Literacy Research and Practice. 2021;5(3):e264-e271. DOI 10.3928/24748307-20210809-01.
>> Mehr lesen
 
Mehlis A, Locher V, Hornberg C.
Artikel. Organisationale Gesundheitskompetenz deutscher Gesundheitsämter (OGK-GA): Entwicklung eines theoretischen Modells mit Hilfe von ExpertInneninterviews. Gesundheitswesen. 2022. DOI 10.1055/a-1510-8799.
>> Mehr lesen
 

Schaefer C.
Statement. Rundruf: Infos in Institut bündeln? G+G-digital 2022(2).
>> Mehr lesen

Weitere Publikationen von DNGK-Mitgliedern in der E-Bibliothek

Veranstaltungshinweise

Diabetes@Work
12 Monate elektronische Patientenakte – genutzte Chance oder Raum für Verbesserung?
60 Minuten mit Maximilian Funke-Kaiser MdB, Berichterstatter für Digitalisierung im Gesundheitswesen der FDP-Bundestagsfraktion; Ingrid Dänschel, Mitglied im Bundesvorstand des Deutschen Hausärzteverbandes; Dr. Anette Wahl-Wachendorf, Vizepräsidentin des vdbw, und Dr. Gertrud Demmler, Vorständin der Siemens Betriebskrankenkasse.
Videokonferenz über Microsoft Teams: 09.03.2022 von 11:00 bis 12:00 Uhr
(Versand der Einwahldaten erfolgt am Veranstaltungstag)
>> Mehr lesen

Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V.
Online-Pre-Conference zum Thema “Evidenzgenerierung unter Pandemiebedingungen”
18.03.2022
>> Mehr lesen

Gesellschaft für Patientenzentrierte Kommunikation
5. arriba Symposium: Die Technik der medizinischen Entscheidung
01.04.2022
>> Mehr lesen

Zentrum Patientenschulung und Gesundheitsförderung e. V.
SErFo – Seminarbausteine für Gruppen in der Ernährungsberatung
01. und 02.04.2022 
>> Mehr lesen

Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V.
16. APS-Jahrestagung: “360° Patientensicherheit. Think global, act local!” 
12. und 13.05.2022
>> Mehr lesen

Bundesverband Managed Care e. V.
BMC-Kongress 2022
19. und 20.05.2022
>> Mehr lesen

Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V.
EbM-Kongress 2022: “Evidenzbasierte Medizin für eine bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung”
Lübeck: 01. bis 03.09.2022
>> Mehr lesen

Department of Community
5. Community Health Konferenz an der HS Gesundheit
Bochum: 24. und 25.11.2022
>> Mehr lesen

Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie in unserem Kalender.
>> Mehr lesen

Sie interessieren sich für eine DNGK-Mitgliedschaft

Wunderbar und herzlich willkommen!

Bei uns sind Sie richtig, wenn Sie der Meinung sind und etwas dafür tun möchten:

dass Bürgerinnen und Bürger:

    • selbstbestimmt über die eigene Gesundheit und Gesundheitsversorgung entscheiden sollen;
    • einen leichten Zugang zu vertrauenswürdigen Informationen über Gesundheit und Krankheit erhalten sollen.

dass Angehörige von Heil- und Gesundheitsberufen:

    • in ihrer Entscheidungsfindung zu Gesundheitsfragen mit geeigneten Instrumenten und Materialien unterstützt werden sollen.

dass Forschende:

    • in einer sich stets ändernden Gesundheitslandschaft (wie zum Beispiel durch Corona bedingt) auch weiter eine gute und verlässliche Forschung betreiben können.

Sie können sich selbst aktiv in unser Netzwerk einbringen und sich an der Weiterentwicklung unserer Projekte zur Förderung der Gesundheitskompetenz beteiligen, wie zum Beispiel zur:

Gestalten Sie mit uns die Arbeitsgruppen und Webseminare des DNGK. Präsentieren Sie Ihre Forschungsergebnisse und Meinungen in unserer E-Bibliothek Gesundheitskompetenz.

Mitglied werden

Wir freuen uns auf Sie!

DNGK-Webseminar zum Thema: “Vom Wildwuchs zur guten Praxis – Qualitätskriterien für Patientengeschichten”

Wann:  26. April 2022 von 17:00 bis 19:00 Uhr

Das Webseminar “Vom Wildwuchs zur guten Praxis – Qualitätskriterien für Patientengeschichten” richtet sich an alle Personen und Institutionen, die sich mit der Erhebung und Verbreitung von Erfahrungsberichten und Patientengeschichten befassen. Erfahrungen von Patient*innen und Betroffenen geben subjektives Erleben wieder und können für Ratsuchende eine Hilfe sein. Sie sind aber zugleich hochindividuell und je nach Art der Erhebung mit verschiedenen Risiken für die Nutzer verbunden. Während die Qualität evidenzbasierter Gesundheitsinformationen anhand von objektivierbaren Kriterien beurteilt werden kann, steht ein vergleichbares Regelwerk für Erfahrungsberichten und Patientengeschichten derzeit noch nicht zur Verfügung.

Die AG “Erfahrungsberichte” im Gesundheitswesen wurde vom Vorstand des DNGK eingerichtet mit dem Auftrag Transparenz- und Qualitätskriterien für Patientenerfahrungen verschiedener Formen und Zielmedien zu erarbeiten und zu konsentieren. Mit der Arbeit wurde im April 2020 begonnen. Im Webseminar werden die wichtigsten Eckpunkte der Konsultationsfassung des Konsensuspapiers “Gute Praxis Erfahrungsberichte” vorgestellt. Das Webseminar gibt zusätzlich Informationen zur vierwöchigen öffentlichen Konsultationsphase zu diesem Konsensuspapier.

Zugang zum Webinar (via Zoom): https://us06web.zoom.us/j/83509435935?pwd=Vi9nK01QTlVNV3JvTVZZR0FqcUloZz09 Fragen an: redaktion [at] dngk.de

Redaktion: Anne Brünning, Sylvia Sänger und Markus Seelig, DNGK-Arbeitsgruppe “Erfahrungsberichte” im Gesundheitswesen

DNGK-Webseminar zum Thema: “Organisationale Gesundheitskompetenz in der Gesundheitsversorgung”

Wann: 3. März 2022 von 17:00 bis 19:00 Uhr

Der Fachbereich „Organisationale Gesundheitskompetenz (OGK)“ im Deutschen Netzwerk Gesundheitskompetenz DNGK wird am 3. März 2022 ein Webseminar von 17:00 bis 19:00 Uhr zum Thema “Organisationale Gesundheitskompetenz in der Gesundheitsversorgung: Aktuelle Anwendungsfelder, Herausforderungen und Bedarfe” ausrichten.

Im Rahmen des Webseminars wird die noch unübersichtliche Landschaft der Projekte zur Organisationalen Gesundheitskompetenz näher beleuchtet. Es werden aktuelle deutsche Projekte zur Entwicklung und Förderung der Organisationalen Gesundheitskompetenz in einer gesetzlichen Krankenversicherung sowie im ambulanten und stationären Sektor vorgestellt. Neben Beispielen aus der hausärztlichen Versorgung, Pflege, Krankenhaus und Eingliederungshilfe werden Bedarfe aus der Praxis zur Umsetzung und Stärkung der Organisationalen Gesundheitskompetenz berichtet. Besonderes Augenmerk des Webseminars liegt dabei auf aktuellen Handlungsfeldern (z. B. Kommunikation) sowie der Methoden- und Praxisreflexion.

Die Veranstaltung richtet sich an alle in der medizinischen und pflegerischen Versorgung Tätigen sowie an Patientenvertreter*innen, Selbsthilfevereinigungen, Träger der Selbstverwaltung, Wissenschaftler*innen, Stiftungen und politische Entscheidungsträger*innen.

Programmplanung

Anne Preising (AOK Rheinland/Hamburg): Mit dem “Düsseldorfer Kompass” auf Kurs in der Organisationalen Gesundheitskompetenz

Prof. Dr. Lena Ansmann (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg): Organisationale Gesundheitskompetenz im Krankenhaus fördern?! Partizipative Entwicklung und Evaluation einer Intervention im PiKoG-Projekt

Dr. Daniel Lüdecke, Izumi Klockmann & Johanna Heeg (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf): Entwicklung gesundheitskompetenter Organisationen zur Förderung der Gesundheitskompetenz in Hamburg (OHL-HAM)

Prof. Dr. Katharina Rathmann (Hochschule Fulda / Public Health Zentrum Fulda): Gesundheitskompetenz in Einrichtungen der Gesundheitsversorgung und Eingliederungshilfe fördern: Nur wie?!

Das Webseminar soll dazu beitragen, Projekte und deren methodische Herangehensweise und Herausforderungen zu bündeln sowie künftige Bedarfe zur Entwicklung und Stärkung der Gesundheitskompetenz in Gesundheitseinrichtungen zu diskutieren.

Zugang zum Webseminar (via Zoom): Zugangslink
Fragen an: redaktion [at] dngk.de

Leiten Sie diese Einladung für das Webseminar gerne an interessierte Kolleg*innen weiter. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Mitwirkung sowie rege Diskussionen.
Einladung als PDF zum Weiterleiten.

Herzliche Grüße Ihre Katharina Rathmann und Inga Münch
(Vorsitzende des Fachbereiches Organisationale Gesundheitskompetenz im DNGK)

G-BA: Verständliche Patientenbriefe gehören in Regelversorgung

NEWS
Köln, 27.01.2022

G-BA: Verständliche Patientenbriefe gehören in Regelversorgung

Große Freude bei „Was hab‘ ich?“: Die gemeinnützige Firma um Mitgründer und Geschäftsführer Ansgar Jonietz hat mit ihrem Projekt „PASTA – Patientenbriefe nach stationären Aufenthalten“ höchste Anerkennung bekommen. Das vom G-BA mit 870.000 Euro für dreieinhalb Jahre geförderte Innovationsfondsprojekt konnte in der Förderphase nachweisen, dass es die Gesundheitskompetenz vor allem von Älteren und chronisch Kranken signifikant verbessert. Kern des Projekts ist eine automatische Übersetzung der oft schwer verdaulichen Patientenbriefe in verständliche Sprache.

Die PASTA hat offenbar gemundet: Den G-BA haben die Ergebnisse der Evaluation so überzeugt, dass er nun empfahl, sie flächendeckend in die Regelversorgung einzuführen. „Die zuständigen Institutionen werden von uns direkt kontaktiert“, sagt Joseph Hecken, Vorsitzender des Innovationsausschusses. Ziel sei es, automatisiert erstellte, laienverständliche Patientenbriefe im Entlassmanagement zu etablieren. Auch sollen die Qualitätsmanagement-Richtlinien eventuell entsprechend weiterentwickelt werden.

Mit der PASTA-Software können Kliniken weiter ihre für Laien kryptischen Entlassungsbriefe schreiben, und trotzdem ihre Patientinnen und Patienten verständlich informieren. Möglich wurde das, weil die üblichen Inhalte der Briefe in viele Personenjahren ärztlicher Zeit Baustein für Baustein übersetzt und so abgespeichert wurden, dass die Software die strukturierten Daten aus dem Krankenhausinformationssystem automatisch in einen verständlichen Text überführen kann.

Die G-BA-Empfehlung ist nicht die erste, aber die bislang wohl höchste Auszeichnung für das Projekt – und zudem ein Paradebeispiel dafür, wie Gesundheitskompetenz ganz praktisch und mit geringem Aufwand verbessert werden kann. Die Auszeichnung belegt auch, wie gut das Deutsche Netzwerk Gesundheitskompetenz tatsächlich vernetzt ist und wie unmittelbar es Gesundheitskompetenz fördert. Denn Ansgar Jonietz ist als Vorstandsmitglied, Kassenwart und Mitglied in der Redaktion sowie in der AG Barrierefreie Gesundheitskommunikation einer der besonders Aktiven im DNGK.

„Die G-BA-Empfehlung ist eine tolle Bestätigung für unsere Arbeit“, sagt Jonietz. „Wir sind sehr motiviert, die Patientenbriefe weiter zu etablieren“. Bislang kommen sie im Herzentrum Dresden sowie im Portal der Helios Kliniken zum Einsatz. Das DNGK unterstützt dieses Leuchtturmprojekt weiter nach Kräften und ruft Kliniken dazu auf, mit den verständlichen Patientenbriefen die Autonomie und Kompetenz der Patientinnen und Patienten zu fördern.

Dr. Christian Weymayr
Pressesprecher DNGK
Kontakt: presse@dngk.de | 01577 6811061

DNGK-Newsletter Januar 2022

Liebe Mitglieder und Partner sowie Interessierte des DNGK,

das DNGK bekommt Zuwachs. Wir begrüßen sehr herzlich das Unternehmen m.Doc als neues Fördermitglied im DNGK! Mehr zu m.Doc finden Sie unter den Vereinsnachrichten.

Noch eine erfreuliche Nachricht: Seit einigen Monaten arbeitet die DNGK-Redaktion am neuen Webauftritt. Wir kommen gut voran und werden im nächsten Newsletter mehr darüber berichten und auch schon einmal einen Screenshot zeigen, wie die Seite aussehen soll.

Herzliche Grüße

Ihre DNGK-Redaktion


Vereinsnachrichten

Neues DNGK-Fördermitglied: m.Doc
Wir begrüßen sehr herzlich das Unternehmen m.Doc als neues Fördermitglied im DNGK! Der Pionier im Bereich Digital Health macht sich dafür stark, dass das Gesundheitssystem Zugang zu digitalen Innovationen bekommt und dass digitale Innovationen Eingang in unser Gesundheitssystem finden. m.Doc deckt dabei die ganze Breite der Gesundheitsversorgung ab, ob zu Hause, im Krankenhaus, in einer Reha- oder anderen Versorgungseinrichtung. m.Doc hat dafür eine Smart Health Platform entwickelt, die flexibel und schrittweise bestehende Systeme und neue digitale Gesundheitsservices integrieren und den Nutzer*innen zugänglich machen kann. Über die offene Architektur der Plattform kann m.Doc also unterschiedliche Systemwelten zusammenführen und die Einbindung von Partnerinhalten ermöglichen. Wir freuen uns auf einen konstruktiven Austausch!
>> Zu mDoc

Webseminare

Fachbereich Organisationale Gesundheitskompetenz (FB OGK)
Zur Erinnerung:
Titel:
Webseminar “Organisationale Gesundheitskompetenz in der Gesundheitsversorgung: Aktuelle Anwendungsfelder, Praxis- und Methodenreflexion”.
Wann: 3. März 2022 von 17:00 bis 19:00 Uhr.
Im Rahmen des Webseminars wird die noch unübersichtliche Landschaft der Projekte zur Organisationalen Gesundheitskompetenz näher beleuchtet. Es werden aktuelle Projekte zur Entwicklung und Förderung der Organisationalen Gesundheitskompetenz im ambulanten und stationären Sektor vorgestellt. Neben Beispielen aus der hausärztlichen Versorgung, Pflege, Krankenhaus und Eingliederungshilfe werden Bedarfe aus der Praxis zur Umsetzung und Stärkung der Organisationalen Gesundheitskompetenz berichtet.

Besonderes Augenmerk des Webseminars liegt dabei auf aktuellen Handlungsfeldern sowie der Methoden- und Praxisreflexion. Das Webseminar richtet sich an alle Fachkreise im Bereich der Organisationalen Gesundheitskompetenz und an alle im Gesundheitswesen Tätigen. Das Webseminar soll dazu beitragen, Projekte und deren methodische Herangehensweise zu bündeln sowie künftige Bedarfe zur Entwicklung und Stärkung der Gesundheitskompetenz in Gesundheitseinrichtungen zu diskutieren. Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung und einen regen Austausch mit allen Beitragenden und Interessierten.
Zugang zum Zoom-Meeting
Fragen an: redaktion [at] dngk.de

Aus unseren Fachbereichen und Arbeitsgruppen

AG Gesundheitsberufe startet im Januar
Zur Erinnerung:
Am Donnerstag, den 27. Januar 2022 um 17 Uhr, findet die konstituierende Sitzung der AG “Gesundheitsberufe” statt. Sie befasst sich mit der Rolle der verschiedenen in der Gesundheitsversorgung tätigen Berufsgruppen (wie therapeutische Berufe, Pflegeberufe) bei der Vermittlung und Stärkung von Gesundheitskompetenz. Begleitet wird die AG von unseren Mitgliedern Eva Denysiuk und Andrea Warnke. 

Die AG ist offen für weitere Mitglieder. Interessierte sind herzlich eingeladen, am ersten Treffen teilzunehmen. Anmeldung: office [at] dngk.de

>> Mehr lesen

Fachbereich Medien
Zur Erinnerung:
Der Fachbereich Medien beschäftigt sich mit der Frage, wie Kunst zur Stärkung von Gesundheitskompetenz beitragen kann: Wie kann Kunst einen Zugang zu Gesundheitswissen schaffen? Welche Vermittlungsstrategien aus dem künstlerischen Bereich können aufgegriffen werden? Welche Evidenz ist für diese Aspekte vorhanden? Derzeit wird eine Übersicht mit Best Practice-Beispielen erstellt.

Der Fachbereich freut sich über eine aktive Beteiligung der DNGK-Mitglieder und nimmt Vorschläge für gelungene Beispiele zu “Gesundheitskompetenz und Kunst” unter karen.herold@dkfz-heidelberg.de entgegen. Das nächste virtuelle Treffen des FB Medien findet am 31. Januar 2022 statt – interessierte Mitglieder sind herzlich willkommen. Die Anmeldung erfolgt unter der zuvor genannten E-Mail-Adresse.
>> Mehr lesen

Verlässliches Gesundheitswissen – Gute Gesundheitsportale

Über die Initiative Verlässliches Gesundheitswissen ist im Newsletter wiederholt berichtet worden. An dieser Stelle verweisen wir auf ausgewählte, neue Gesundheits- und Patienteninformationen aus der Kooperation, die in die DNGK-E-Bibliothek Gesundheitsinformation aufgenommen wurden.

Gesundheitsinformation.de
Gicht
>> Mehr lesen

Sehnenreizung
>> Mehr lesen

Medizin-Transparent.at
Corona-Impfung: Übersicht
>> Mehr lesen

Patienten-Information.de
Neu in Leichter Sprache: Herzschwäche und COPD
>> Mehr lesen

Ausgewählte Beiträge und Projekte unserer Mitglieder und Partner

Berens EM, Klinger J, Mensing M, et al.
Studie. Gesundheitskompetenz von Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland: Ergebnisse des HLS-MIG.
Die vorliegende Studie HLS-MIG liefert erstmals für Deutschland detaillierte Daten zur Gesundheitskompetenz von Menschen mit Migrationshintergrund. Sie konzentriert sich auf die beiden großen Einwanderungsgruppen: Menschen mit ex-sowjetischem und türkischem Migrationshintergrund. Die Studie schließt inhaltlich und methodisch an die zweite Studie zur Gesundheitskompetenz der Bevölkerung in Deutschland an (HLS-GER 2; Schaeffer et al. 2021) und ist um relevante migrationsspezifische Aspekte ergänzt worden. Neben der allgemeinen Gesundheitskompetenz wurden auch die digitale und die navigationale Gesundheitskompetenz untersucht.
>> Mehr lesen

Okan O, Messer M, Levin-Zamir D, et al.
Artikel. Health literacy as a social vaccine in the COVID-19 pandemic.
The severe acute respiratory syndrome coronavirus 2 (SARS-CoV-2) is a novel virus in the coronavirus family, causing the coronavirus disease (COVID-19). Biomedical vaccines are key but alongside biomedical vaccines, a social vaccine can be similarly useful to prevent infection from SARS-CoV-2, if applied as a health promotion strategy.
>> Mehr lesen

Paakkari L, Okan O, Torppa M.
Kommentar. “Missed” Information: A Moral Failing that Erodes Efforts to Tackle the COVID-19 Pandemic.
Following the onset of the COVID-19 pandemic, a tsunami of information hit the internet–amounting to an information epidemic (infodemic) that itself developed into a global health problem.
>> Mehr lesen

Rathmann K, Lutz J, Salewski L.
Artikel. Tools zur Stärkung der organisationalen Gesundheitskompetenz in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung: eine systematische Übersicht.
Der Nationale Aktionsplan zur Gesundheitskompetenz (NAP GK) fordert eine nutzerfreundliche und gesundheitskompetente Entwicklung des Gesundheitswesens. Differenziert nach einzelnen Handlungsfeldern und Akteursgruppen existieren bereits zahlreiche Tools zur Stärkung der Gesundheitskompetenz bspw. für die Versorgung in Krankenhäusern. 
>> Mehr lesen

Weitere Publikationen von DNGK-Mitgliedern in der E-Bibliothek (Stand 17.01.2022)

Studienteilnahme

Teilnehmer*innen zur Evaluation einer evidenzbasierten Gesundheitsinformation zu Benzodiazepinen und Z-Substanzen gesucht
Das Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und das Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung der Universität Hamburg haben eine evidenzbasierte Gesundheitsinformation zu Benzodiazepinen und Z-Substanzen entwickelt (Projektleitung: Prof. Dr. Dr. Martin Härter). An dem Entwicklungsprozess beteiligt waren sowohl Betroffene als auch medizinische Expert*innen. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG).
>> Mehr lesen

Veranstaltungshinweise

CoRe-Net: Kölner Kompetenznetzwerk aus Praxis und Forschung
Methodenforum 2022
1. Themennachmittag: Intersektorale datengestützte Kommunikation
2. Themennachmittag: Zielgruppengerechtes Schreiben im Gesundheitssektor
16. und 17.02.2022
>> Mehr lesen

Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V.
Online-Pre-Conference zum Thema “Evidenzgenerierung unter Pandemiebedingungen”
18.03.2022
>> Mehr lesen

Gesellschaft für Patientenzentrierte Kommunikation
5. arriba Symposium: Die Technik der medizinischen Entscheidung
01.04.2022
>> Mehr lesen

Zentrum Patientenschulung und Gesundheitsförderung e. V.
SErFo – Seminarbausteine für Gruppen in der Ernährungsberatung
01. und 02.04.2022 
>> Mehr lesen

Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V.
16. APS-Jahrestagung: “360° Patientensicherheit. Think global, act local!” 
12. und 13.05.2022
>> Mehr lesen

Bundesverband Managed Care e. V.
BMC-Kongress 2022
19. und 20.05.2022
>> Mehr lesen

Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie in unserem Kalender.
>> Mehr lesen

Preise

Ausschreibung Lohfert-Preis 2022
Zur Erinnerung:
Modelle und Technologien zur Verbesserung der Erreichbarkeit, Aufklärung und Beteiligung in der gesundheitlichen Versorgung – so lautet das Ausschreibungsthema für den Lohfert-Preis 2022.

Schirmherrin des mit 20.000 Euro dotierten Förderpreises ist Dr. Regina Klakow-Franck, Fachärztin für Gynäkologie und stellvertretende Leiterin des IQTIG (Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen). Bewerbungen werden bis zum 28. Februar 2022 online entgegengenommen.

Der Lohfert-Preis prämiert praxiserprobte und nachhaltige Konzepte, die nachweislich die Kommunikations- und Organisationsstrukturen im Gesundheitswesen verbessern. Gesucht werden Best-Practice-Projekte, die bereits in der Versorgung implementiert sind und deren Nutzen wissenschaftlich evaluiert wurde. Das Konzept soll grundlegend neue Ansätze und patientenorientierte, qualitätsverbessernde Impulse beinhalten. Entsprechende Projekte, die einen Beitrag zur Bewältigung der Coronakrise leisten, sind ausdrücklich erwünscht, jedoch keine Voraussetzung.
>> Mehr lesen

Sie interessieren sich für eine DNGK-Mitgliedschaft

Wunderbar und herzlich willkommen!

Bei uns sind Sie richtig, wenn Sie der Meinung sind und etwas dafür tun möchten:

dass Bürgerinnen und Bürger:

    • selbstbestimmt über die eigene Gesundheit und Gesundheitsversorgung entscheiden sollen;
    • einen leichten Zugang zu vertrauenswürdigen Informationen über Gesundheit und Krankheit erhalten sollen.

dass Angehörige von Heil- und Gesundheitsberufen:

    • in ihrer Entscheidungsfindung zu Gesundheitsfragen mit geeigneten Instrumenten und Materialien unterstützt werden sollen.

dass Forschende:

    • in einer sich stets ändernden Gesundheitslandschaft (wie zum Beispiel durch Corona bedingt) auch weiter eine gute und verlässliche Forschung betreiben können.

Sie können sich selbst aktiv in unser Netzwerk einbringen und sich an der Weiterentwicklung unserer Projekte zur Förderung der Gesundheitskompetenz beteiligen, wie zum Beispiel zur:

Gestalten Sie mit uns die Arbeitsgruppen und Webseminare des DNGK. Präsentieren Sie Ihre Forschungsergebnisse und Meinungen in unserer E-Bibliothek Gesundheitskompetenz.

Mitglied werden

Wir freuen uns auf Sie!


DNGK-Newsletter Dezember 2021

Liebe Mitglieder und Partner sowie Interessierte des DNGK,

mit unserer Dezember-Ausgabe erhalten Sie das letzte DNGK-Update für das Jahr 2021.

Beachten Sie bitte in diesem Newsletter besonders die Stellungnahme zum geplanten Institut für öffentliche Gesundheit, die das DNGK mitunterzeichnet hat. Sie finden sie unter “Ausgewählte Beiträge”.

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich als neues geschäftsführendes Vorstandsmitglied vorzustellen. Mein Name ist Christian Weymayr, ich bin Medizinjournalist und habe in den vergangenen Jahren in diversen Projekten zur Gesundheitskommunikation gearbeitet. Zusammen mit der Geschäftsstelle, unserer Vorsitzenden Corinna Schaefer sowie dem Vorstand des DNGK werde ich mich dafür einsetzen, dass der DNGK auch im kommenden Jahr ein wertvolles und inspirierendes Netzwerk für Ihre Arbeit im Bereich der Gesundheitskompetenz sein wird.

Im Namen Corinna Schaefers und des Vorstands bedanke ich mich bei Günter Ollenschläger, der etwas kürzer treten möchte, für seine immense Aufbauarbeit und bei Ihnen allen für die wertvolle Zusammenarbeit in unserem Netzwerk. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie entspannte Feiertage sowie Freude, Glück und Erfolg im neuen Jahr 2022!

Herzliche Grüße,
Ihr Christian Weymayr

Frohe Festtage wünsch das Deutsche Netzwerk Gesundheitskompetenz
Foto: @ Lilya – stock.adobe.com

Webseminare

Fachbereich Organisationale Gesundheitskompetenz (FB OGK)
Titel: Webseminar “Organisationale Gesundheitskompetenz in der Gesundheitsversorgung: Aktuelle Anwendungsfelder, Praxis- und Methodenreflexion”.
Wann: 3. März 2022 von 17:00 bis 19:00 Uhr.
Im Rahmen des Webseminars wird die noch unübersichtliche Landschaft der Projekte zur Organisationalen Gesundheitskompetenz näher beleuchtet. Es werden aktuelle Projekte zur Entwicklung und Förderung der Organisationalen Gesundheitskompetenz im ambulanten und stationären Sektor vorgestellt. Neben Beispielen aus der hausärztlichen Versorgung, Pflege, Krankenhaus und Eingliederungshilfe werden Bedarfe aus der Praxis zur Umsetzung und Stärkung der Organisationalen Gesundheitskompetenz berichtet. Besonderes Augenmerk des Webseminars liegt dabei auf aktuellen Handlungsfeldern sowie der Methoden- und Praxisreflexion. Das Webseminar richtet sich an alle Fachkreise im Bereich der Organisationalen Gesundheitskompetenz und an alle im Gesundheitswesen Tätigen. Das Webseminar soll dazu beitragen, Projekte und deren methodische Herangehensweise zu bündeln sowie künftige Bedarfe zur Entwicklung und Stärkung der Gesundheitskompetenz in Gesundheitseinrichtungen zu diskutieren. Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung und einen regen Austausch mit allen Beitragenden und Interessierten.
Zugang: Zoom-Meeting
Fragen an: redaktion [at] dngk.de

AG Barrierefreie Gesundheitskommunikation
Am 02. Dezember 2021 hielt die AG Barrierefreie Gesundheitskommunikation ihr erstes Webseminar mit dem Titel “Barrierefreie Gesundheitskommunikation – ein Überblick”. Hans-Günther Meyer führte als Patientenvertreter mit Beispielen von Patientenseite in das Thema ein. Janina Kröger (Forschungsstelle Leichte Sprache, Universität Hildesheim) gab einen Überblick über das Forschungsfeld “Barrierefreie Gesundheitskommunikation”. Nach diesem einführenden Block stellten Dr. Sabine Schwarz (Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin) und Dr. Kristin Leyerer (Krebsinformationsdienst) Beispiele der barrierefreien Gesundheitskommunikation vor.  
>> Mehr lesen

Aus unseren Fachbereichen und Arbeitsgruppen

AG Gesundheitsberufe startet im Januar
Am Donnerstag, den 27. Januar 2022 um 17 Uhr, findet die konstituierende Sitzung der AG “Gesundheitsberufe” statt. Sie befasst sich mit der Rolle der verschiedenen in der Gesundheitsversorgung tätigen Berufsgruppen (wie therapeutische Berufe, Pflegeberufe) bei der Vermittlung und Stärkung von Gesundheitskompetenz. Begleitet wird die AG von unseren Mitgliedern Eva Denysiuk und Andrea Warnke. 

Die AG ist offen für weitere Mitglieder. Interessierte sind herzlich eingeladen, am ersten Treffen teilzunehmen. Anmeldung: office [at] dngk.de

>>Mehr lesen

Fachbereich Medien
Der Fachbereich Medien beschäftigt sich mit der Frage, wie Kunst zur Stärkung von Gesundheitskompetenz beitragen kann: Wie kann Kunst einen Zugang zu Gesundheitswissen schaffen? Welche Vermittlungsstrategien aus dem künstlerischen Bereich können aufgegriffen werden? Welche Evidenz ist für diese Aspekte vorhanden? Derzeit wird eine Übersicht mit Best Practice-Beispielen erstellt.

Der Fachbereich freut sich über eine aktive Beteiligung der DNGK-Mitglieder und nimmt Vorschläge für gelungene Beispiele zu “Gesundheitskompetenz und Kunst” unter karen.herold@dkfz-heidelberg.de entgegen. Das nächste virtuelle Treffen des FB Medien findet am 31. Januar 2022 statt – interessierte Mitglieder sind herzlich willkommen. Die Anmeldung erfolgt unter der zuvor genannten E-Mail-Adresse.
>>Mehr lesen

Verlässliches Gesundheitswissen – Gute Gesundheitsportale

Über die Initiative Verlässliches Gesundheitswissen ist im Newsletter wiederholt berichtet worden. An dieser Stelle verweisen wir auf ausgewählte, neue Gesundheits- und Patienteninformationen aus der Kooperation, welche in die DNGK-E-Bibliothek Gesundheitsinformation aufgenommen wurden.

Gesundheitsinformation.de
Das aktuelle Thema: Divertikelkrankheit und Divertikulitis
>>Mehr lesen

Patienten-Information.de
Posttraumatische Belastungsstörung
>>Mehr lesen

Gutes lesen – Literaturempfehlungen aus der DNGK-Redaktion

International Report of the European Health Literacy Population Survey 2019-2021
The International Report on the Methodology, Results, and Recommendations of the European Health Literacy Population Survey 2019-2021 (HLS19) of M-POHL was released on 15 December 2021. It presents results for 17 WHO-European countries. A total of 42,445 interviews were included in the study. Results for General health literacy (HL), its determinants and consequences, as well as for four specific aspects of health literacy are shown: Navigational HL, Communicative HL with physicians, Digital HL, Vaccination HL, and HL and for health-related quality of life as a mediator for health costs. 
>>Mehr lesen

Empfehlungen zur Verbesserung der Gesundheitskompetenz
Auf Basis der HLS19‐AT‐Ergebnisse wurde von der Arbeitsgruppe Gesundheitskompetenz‐Messung der Österreichischen Plattform für Gesundheitskompetenz (ÖPGK) im Auftrag der Fachgruppe Public Health Empfehlungen erarbeitet. Sie wurden mit dem Kern‐Team der ÖPGK, mit den anderen Arbeitsgruppen der ÖPGK und mit der Fachgruppe Public Health diskutiert und abgestimmt. Die Empfehlungen sind breit ausgerichtet und wenden sich an alle, die an der Verbesserung der Gesundheitskompetenz in Österreich interessiert sind. 
>> Mehr lesen

Ausgewählte Beiträge und Projekte unserer Mitglieder und Partner

Dadaczynski K, Krah V, Frank D, et al.
Artikel. Promoting Navigation Health Literacy at the Intersection of Schools and Communities. Development of the Game-Based Intervention Nebolus.
Emerging empirical evidence indicates a limited health literacy for a substantial proportion of children and adolescents. Although it is generally agreed upon promoting health literacy as early as possible in the lifespan, there is a lack of interventions addressing children and adolescents and their primary living environments.
>>Mehr lesen

Gerhardus A, Grill E, Altenhöner T, et al.
Stellungnahme zum geplanten Institut für öffentliche Gesundheit (16.12.2021): Ein neues Bundesinstitut für öffentliche Gesundheit – was lässt sich aus der Corona-Pandemie lernen?
Der Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP sieht ein neues Bundesinstitut für öffentliche Gesundheit vor, in dem die “Aktivitäten im Public-Health Bereich, die Vernetzung des ÖGD und die Gesundheitskommunikation des Bundes” angesiedelt sein sollen. Wir begrüßen die Einrichtung eines solchen Instituts. Bei der Ausgestaltung des Instituts sollten die Lehren aus der Corona-Pandemie jedoch unbedingt berücksichtigt werden.
>>Mehr lesen

Holmberg C, Thier A, Minow LR, et al. 
Forschungsprojekt. Erfahrungsbereich COVID-19.
Sieben Menschen, die positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet wurden, erzählen wie sie die Quarantäne erlebten und was sie anderen Betroffenen, Angehörigen, Freund*innen und Familien aufgrund ihrer Erfahrungen mit auf den Weg geben wollen. Aufgrund der Aktualität des Erfahrungsbereichs, wurden im November 2021 Themen veröffentlicht, die Menschen mit einer SARS-CoV-2 Infektion vor besondere Herausforderungen stellen. Dabei handelt es sich vor allem um das Thema Isolation und Quarantäne sowie Botschaften an andere Betroffene, Familie, Freund*innen und diejenigen im Gesundheitswesen, die Erkrankte beraten und versorgen. Bis zum Juli 2022 wird das Modul um weitere Themenbereiche und weitere persönliche Erzählungen von etwa 40 Personen ergänzt, die positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet wurden.
>> Mehr lesen

Okan O.
Interview. Die Fakultät besitzt international einen hervorragenden Ruf im Bereich Public Health.
Zum 15. November 2021 ist Prof. Dr. Orkan Okan dem Ruf der TUM auf die neue Professur für Health Literacy gefolgt. Was war ausschlaggebend für Ihre Entscheidung, vom Interdisziplinären Zentrum für Gesundheitskompetenzforschung der Universität Bielefeld an die TUM zu wechseln?
>> Mehr lesen

Ollenschläger P.
Artikel. DNGK: SHARE TO CARE − gemeinsam gute Gesundheitsentscheidungen treffen.
Am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) in Kiel findet mit dem Innovationsfonds-Projekt SHARE TO CARE seit vier Jahren erstmalig systematisches Shared Decision Making (SDM) an einem Krankenhaus der Maximalversorgung statt. Dabei werden Patientinnen und Patienten stärker in ihre Therapieentscheidungen einbezogen. Das soll die Gesundheitsversorgung verbessern und Kosten senken.
>> Mehr lesen

Rathmann K, Dadaczynski K, Okan O, et al.
Buch. Gesundheitskompetenz.
Das umfassende Nachschlagewerk zum Thema Gesundheitskompetenz. Grundlagenwissen mit praktischem Bezug für das Studium speziell im Bereich Gesundheit. Aktuelles und gesichertes Wissen durch die renommierten Autoren transparent zur Akademisierung der Gesundheitsberufe.

>> Mehr lesen

Weitere Publikationen von DNGK-Mitgliedern in der E-Bibliothek (Stand 20.12.2021)

>> Mehr lesen

Veranstaltungshinweise

Gesellschaft für Patientenzentrierte Kommunikation
5. arriba Symposium: Die Technik der medizinischen Entscheidung
01.04.2022
>> Mehr lesen

Zentrum Patientenschulung und Gesundheitsförderung e. V.
SErFo – Seminarbausteine für Gruppen in der Ernährungsberatung
01. und 02.04.2022 
>> Mehr lesen

Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V.
EbM-Kongress: Evidenzbasierte Medizin für eine bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung
01. bis 03.09.2022 in Lübeck
Am 18.03.2022 wird es zudem eine Online-Pre-Conference zum Thema “Evidenzgenerierung unter Pandemiebedingungen” geben.
>> Mehr lesen

Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie in unserem Kalender.
>> Mehr lesen

Stellenanzeigen unserer Mitglieder

Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (w/m/d) am Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung
Der Arbeitsschwerpunkt “Patientenorientierung und Gesundheitsbildung” (Leitung: Prof’in Marie-Luise Dierks) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/d/m) im Rahmen des ab Dezember 2021 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts “Patientenorientierte Digitalisierung: Eine ethische Analyse der Rolle von Patientenorganisationen als Akteure im Zusammenhang mit der Digitalisierung in der gesundheitsbezogenen Forschung und Versorgung” (PANDORA).
>> Mehr lesen

Preise

Ausschreibung Lohfert-Preis 2022
Modelle und Technologien zur Verbesserung der Erreichbarkeit, Aufklärung und Beteiligung in der gesundheitlichen Versorgung – so lautet das Ausschreibungsthema für den Lohfert-Preis 2022.

Schirmherrin des mit 20.000 Euro dotierten Förderpreises ist Dr. Regina Klakow-Franck, Fachärztin für Gynäkologie und stellvertretende Leiterin des IQTIG (Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen). Bewerbungen werden bis zum 28. Februar 2022 online entgegengenommen.

Der Lohfert-Preis prämiert praxiserprobte und nachhaltige Konzepte, die nachweislich die Kommunikations- und Organisationsstrukturen im Gesundheitswesen verbessern. Gesucht werden Best-Practice-Projekte, die bereits in der Versorgung implementiert sind und deren Nutzen wissenschaftlich evaluiert wurde. Das Konzept soll grundlegend neue Ansätze und patientenorientierte, qualitätsverbessernde Impulse beinhalten. Entsprechende Projekte, die einen Beitrag zur Bewältigung der Coronakrise leisten, sind ausdrücklich erwünscht, jedoch keine Voraussetzung.
>> Mehr lesen

Sie interessieren sich für eine DNGK-Mitgliedschaft

Wunderbar und herzlich willkommen!

Bei uns sind Sie richtig, wenn Sie der Meinung sind und etwas dafür tun möchten:

dass Bürgerinnen und Bürger:

    • selbstbestimmt über die eigene Gesundheit und Gesundheitsversorgung entscheiden sollen;
    • einen leichten Zugang zu vertrauenswürdigen Informationen über Gesundheit und Krankheit erhalten sollen.

dass Angehörige von Heil- und Gesundheitsberufen:

    • in ihrer Entscheidungsfindung zu Gesundheitsfragen mit geeigneten Instrumenten und Materialien unterstützt werden sollen.

dass Forschende:

    • in einer sich stets ändernden Gesundheitslandschaft (wie zum Beispiel durch Corona bedingt) auch weiter eine gute und verlässliche Forschung betreiben können.

Sie können sich selbst aktiv in unser Netzwerk einbringen und sich an der Weiterentwicklung unserer Projekte zur Förderung der Gesundheitskompetenz beteiligen, wie zum Beispiel zur:

Gestalten Sie mit uns die Arbeitsgruppen und Webseminare des DNGK. Präsentieren Sie Ihre Forschungsergebnisse und Meinungen in unserer E-Bibliothek Gesundheitskompetenz.

Mitglied werden

Wir freuen uns auf Sie!

 

DNGK-Newsletter November 2021

Vereinsnachrichten

Mitgliederversammlung 2021

Am 22. November fand die Mitgliederversammlung 2021 nach § 9 der Vereinssatzung als Videokonferenz statt. Unter Teilnahme von 50 DNGK-Mitgliedern wurden der Jahresbericht 21 sowie der Finanzbericht vorgestellt und der Vorstand entlastet. Die Neuwahl der Vorstandsmitglieder wird turnusgemäß im November erfolgen. Breiten Raum nahm die Diskussion von Vorschlägen zu künftigen Schwerpunktthemen ein.

Geschäftsführer des DNGK

Der Vorstand hat die Position eines ehrenamtlich tätigen Geschäftsführers eingerichtet.  Die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins, die Aufgaben der Geschäftsstelle und die Aktivitäten der Redaktion sollen dadurch koordiniert und gestärkt werden. Christian Weymayr, der bereits als 2. stellvertretender Vorsitzender sowie als Pressesprecher im DNGK aktiv ist, übernimmt diese Aufgabe mit sofortiger Wirkung.

Ende des COVID-Cubes

Mitte Februar diesen Jahres ging der COVID-Cube online. Nach neuneinhalb Monaten wird er nun zum 1. Dezember vom Netz genommen und zwar aus inhaltlichen Gründen. Der DNGK-Vorstand wertet den COVID-Cube als Erfolgsgeschichte: Knapp 14.000 Nutzerinnen und Nutzer verwendeten die interaktive Entscheidungshilfe, um sich über die Covid-Impfung zu informieren und sich eine Meinung zu bilden – oder ihre bereits gefasste Meinung mit dem Stand der Wissenschaft abzugleichen. Bis zuletzt wurde der COVID-Cube gut genutzt. Der Grund, warum er jetzt trotzdem offline geht: In der aktuellen Pandemie-Situation sehen wir es als DNGK als problematisch an, die individuelle Dimension der Impfentscheidung weiter zu betonen. Das Tool als solches, der “Decision-Cube“, soll aber weitergeführt und mit neuen Inhalten gefüllt werden. Anregungen für neue Themen sind willkommen unter presse[at]dngk.de.

Webseminar “Barrierefreie Gesundheitskommunikation”

Am 2. Dezember findet das Webseminar “Barrierefreie Gesundheitskommunikation” statt.

Noch nie wurde gutes Gesundheitswissen als so wichtig angesehen wie heute. Doch medizinische Informationen sind häufig kompliziert und gehen an den Bedürfnissen vieler Menschen vorbei. Eine Lösung bietet die barrierefreie Gesundheitskommunikation. Aber was ist damit genau gemeint? Wie blicken Betroffene auf das Thema? Und wie können wir Informationen entwickeln, die verständlich und evidenzbasiert zugleich sind? Um diese Fragen zu beantworten, lädt die DNGK-Arbeitsgruppe “Barrierefreie Gesundheitskommunikation” alle Interessierten am 2. Dezember 2021 von 17:00 – 19:00 Uhr zu einem Webseminar und wissenschaftlichen Austausch ein. Im Fokus der ersten Veranstaltung der Arbeitsgruppe steht die Leichte Sprache. Anmeldung zum Webseminar: office (at) dngk.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.
>> Mehr lesen

Webseminare in Planung 

Zu folgenden Themen planen wir Webseminare: “Pflegeberufe / Hebammen und GK”, “Qualität von Erfahrungsberichten / Patientengeschichten”, “Selbsthilfe und GK”, “Heilberufe (Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie) und GK”, “Organisationale Gesundheitskompetenz”. Termine werden in Kürze im Newsletter veröffentlicht.

Aus unseren Fachbereichen und Arbeitsgruppen

Einladung in die neue “AG Gesundheitsberufe des DNGK”
Welche Strukturen sind zur Stärkung der Gesundheitskompetenz nötig? Welche Rolle spielen dabei die Gesundheitsberufe? Mit diesem Thema beschäftigte sich das Mai-Webseminar des Netzwerks. Anfang 2022 wird ein erstes Treffen der neu gegründeten Arbeitsgruppe Gesundheitsberufe stattfinden. Interessierte DNGK-Mitglieder melden sich bitte per E-Mail an unter “gesundheitsberufe [at] dngk.de”.

Jahresrückblick AG Barrierefreie Gesundheitskommunikation
Die AG Barrierefreie Gesundheitskommunikation schaut auf ihr erstes ganzes Jahr seit der Gründung zurück. Im Juni 2020 als “AG Leichte Sprache” gestartet, finden seither die AG-Sitzungen regelmäßig und mit reger Beteiligung statt. Die Mitglieder setzen sich aus verschiedenen Akteuren aus Praxis und Wissenschaft, sowie aus Vertreter(inne)n der Patient(inn)en- und der Gesundheitsdienstleister(innen)-Seite zusammen.
>>Mehr lesen

Verlässliches Gesundheitswissen – Gute Gesundheitsportale

Über die Initiative Verlässliches Gesundheitswissen ist im Newsletter wiederholt berichtet worden. An dieser Stelle verweisen wir auf ausgewählte, neue Gesundheits- und Patienteninformationen aus der Kooperation, welche in die DNGK-E-Bibliothek Gesundheitsinformation aufgenommen wurden.

Deximed
COVID-19: Impfung und Herdenimmunität
>>Mehr lesen

Gewalt gegen Frauen und Mädchen
>>Mehr lesen

Medizin-Transparent.at
Corona-Impfung: Übersicht
>>Mehr lesen

Patienten-Information.de
Corona – verlässliche Informationen zu COVID-19
>>Mehr lesen

Stiftung Gesundheitswissen
Blut ist nicht gleich Blut: Das sollten Sie über Blutgruppen wissen
>>Mehr lesen

Corona-Tests: So unterscheiden sie sich 
>>Mehr lesen

Ausgewählte Beiträge und Projekte unserer Mitglieder und Partner

Dierks Marie-Luise
Publikation: “Patientenorientierung und Gesundheitskompetenz”. In: Neustart! Für die Zukunft unseres Gesundheitswesens. (B. Klapper, I. Cichon, Hrsg.), 379–86. Berlin: MWV Medizinische Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, 2021.
>>Mehr lesen

Hinneburg Ines
Drei Jahre Artikel zur Gesundheitskompetenz “Plan G: Gesundheit verstehen” bei  RiffReporter. Von “Gesundheitsinfos: Nur Irrungen  und Wirrungen? (Januar 2019)” bis “Digitale Gesundheitskompetenz von Jugendlichen (Oktober 2012)”.
>>Mehr lesen

Okan Orkan
Berufung auf die neu eingerichtete Tenure Track Professur für Health Literacy an der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften der Technischen Universität München.
>>Mehr lesen

Ollenschläger Günter
Gute Gesundheitsinformationen verfügbar machen: Die Qualitätsinitiative “Verlässliches Gesundheitswissen” des DNGK.
>>Mehr lesen

Schaeffer Doris et al.
“Gesundheitskompetenz – eine Herausforderung für das Gesundheitssystem”. In: Neustart! Für die Zukunft unseres Gesundheitswesens. (B. Klapper, I. Cichon – Hrsg.), 567–74. Berlin: MWV Medizinische Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, 2021.
>>Mehr lesen

Schwarz Sabine, Schaefer Corinna et al.
Evaluation der Nationalen VersorgungsLeitlinien: Abschlussbericht. 2021. (äzq Schriftenreihe; 44)
>>Mehr lesen

Stiftung Gesundheitswissen
Kinder und Jugendliche wachsen heute in einem digitalen Umfeld auf. Das heißt aber nicht, dass sie sich zwangsläufig auch gut darin zurechtfinden. Die Stiftung Gesundheitswissen will die digitale Kompetenz im Bereich Gesundheit stärken – mit der neuen Lernplattform Gesundweiser.
>> Mehr lesen

Weitere Publikationen von DNGK-Mitgliedern in der E-Bibliothek (Stand 24.11.21)
>> Mehr lesen

Bemerkenswertes zur Gesundheitskompetenz

Gesundheitskompetenz und Gesundheitsverhalten im Jugendalter: Ergebnisse einer bundesweiten Online-Befragung Jugendlicher
Online-Befragung mit 1235 Jugendlichen zwischen 14–17 Jahren. Die Ergebnisse legen die Stärkung von aktiven Einstellungen zu Gesundheit und Gesundheitsinformationen und Kommunikations- und Interaktionsfähigkeiten rund um das Thema Gesundheit für die Förderung des Gesundheitsverhaltens Jugendlicher nahe.
>> Mehr lesen

Veranstaltungshinweise

Veranstaltungshinweise finden Sie in unserem Veranstaltungskalender
>> Mehr lesen

Sie interessieren sich für eine DNGK-Mitgliedschaft

Wunderbar und herzlich Willkommen!

Bei uns sind Sie richtig, wenn Sie der Meinung sind und etwas dafür tun möchten:

dass Bürgerinnen und Bürger:

    • selbstbestimmt über die eigene Gesundheit und Gesundheitsversorgung entscheiden sollen;
    • einen leichten Zugang zu vertrauenswürdigen Informationen über Gesundheit und Krankheit erhalten sollen.

dass Angehörige von Heil- und Gesundheitsberufen:

    • in ihrer Entscheidungsfindung zu Gesundheitsfragen mit geeigneten Instrumenten und Materialien unterstützt werden sollen.

dass Forschende:

    • in einer sich stets ändernden Gesundheitslandschaft (wie zum Beispiel durch Corona bedingt) auch weiter eine gute und verlässliche Forschung betreiben können.

Sie können sich selbst aktiv in unser Netzwerk einbringen und sich an der Weiterentwicklung unserer Projekte zur Förderung der Gesundheitskompetenz beteiligen, wie zum Beispiel zur:

Gestalten Sie mit uns die Arbeitsgruppen und Webseminare des DNGK. Präsentieren Sie Ihre Forschungsergebnisse und Meinungen in unserer E-Bibliothek Gesundheitskompetenz.

Mitglied werden

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Corinna Schaefer, Vorsitzende des DNGK

 

DNGK-News, November 2021

DNGK-Webseminar: Barrierefreie Gesundheitskommunikation – ein Überblick

2. Dezember 2021 von 17:00 bis 19:00 Uhr

Noch nie wurde gutes Gesundheitswissen als so wichtig angesehen wie heute. Doch medizinische Informationen sind häufig kompliziert und gehen an den Bedürfnissen vieler Menschen vorbei. Eine Lösung bietet die barrierefreie Gesundheitskommunikation. Aber was ist damit genau gemeint? Wie blicken Betroffene auf das Thema? Und wie können wir Informationen entwickeln, die verständlich und evidenzbasiert zugleich sind? 

Um diese Fragen zu beantworten, lädt die DNGK-Arbeitsgruppe “Barrierefreie Gesundheitskommunikation” alle Interessierten am 2. Dezember 2021 von 17:00 – 19:00 Uhr zu einem Webseminar und wissenschaftlichen Austausch ein. Im Fokus der ersten Veranstaltung der Arbeitsgruppe steht die Leichte Sprache.

Im Rahmen des Webseminars führt die Forschungsstelle Leichte Sprache in die barrierefreie Gesundheitskommunikation ein und gibt einen Überblick über barrierefreie Kommunikationsformen. Anschließend beleuchten Beispiele, wie Gesundheitsinformationen barrierefrei gestaltet oder in Leichte Sprache übertragen werden können, ohne dass Anforderungen an Evidenzbasierung verloren gehen. Und die Perspektive Betroffener macht eindringlich deutlich, warum barrierefreie Informationen so wichtig sind.

Impulsreferate

Folgende Vortragende präsentieren und diskutieren:

  • Hans-Günter Meyer (Patientenvertretung):
    Warum barrierefreie Informationen wichtig sind
  • Sarah Ahrens und Janina Kröger (Forschungsstelle Leichte Sprache):
    Barrierefreie Gesundheitskommunikation aus wissenschaftlicher Sicht
  • Sabine Schwarz (Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin):
    Leichter gesagt, als getan – Gesundheitsinformationen in Leichter Sprache
  • Kristin Leyerer (Krebsinformationsdienst):
    Barrierefreie Gesundheitskommunikation – Praxisbeispiele des Krebsinformationsdienstes

Moderation: Sarah Ahrens (Forschungsstelle Leichte Sprache, Uni Hildesheim)

Anmeldung zum Webseminar: office (at) dngk.de

Die Teilnahme ist kostenfrei.


DNGK-Newsletter Oktober 2021

DNGK-Mitgliederversammlung 2021

Am Montag, dem 22. November findet von 17:00 bis 19:00 Uhr die Mitgliederversammlung 2021 nach § 9 der Vereinssatzung  als Videokonferenz statt. Die offizielle Einladung der Vereinsmitglieder wurde am 21. Oktober versandt. Anmeldungen bitte unter office [at] dngk.de

Mitgliederumfrage 2021

Ende September / Anfang Oktober wurde die zweite Mitgliederumfrage des Netzwerks durchgeführt. Die Anregungen werden im Rahmen der Mitgliederversammlung diskutiert.
>> Mehr lesen   

Die Initiative Verlässliches Gesundheitswissen – Gute Gesundheitsportale

Der DNGK-Vorstand hatte im April Qualitätskriterien für Gesundheitsinformationen beschlossen, auf die von dngk.de verwiesen wird (siehe Mai- & Juni/Juli-Newsletter). Ausgewählten Gesundheitsportalen war angeboten worden, die Berücksichtigung der Kriterien auf dngk.de darzulegen. Von diesem Angebot machten bisher Gebrauch: patienten-information.de, cochrane.de, deximed.de, medizin-transparent.at, hardingcenter.de/de/transfer-und-nutzen/faktenboxen, igel-monitor.de, gesundheitsinformation.de, leitlinienprogramm-onkologie.de, psychenet.de, stiftung-gesundheitswissen.de, share-to-care.de, rki.de/impfen mit den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission STIKO, gesundheit-leicht-verstehen.de von Special Olympics Deutschland (SOD) sowie krebsinformationsdienst.de.

Zum gegenseitigen Austausch und Weiterentwicklung der Initiative wurde eine “Planungsgruppe Verlässliches Gesundheitswissen” gegründet. Neben den genannten Organisationen sind in der Planungsgruppe unter anderem das Deutsche Netzwerk Evidenzbasierte Medizin DNEbM und die Unabhängige Patientenberatung Deutschland UPD vertreten.
.>> Mehr lesen

Webseminar “Kommune macht gesundheitskompetent”

Am 14. Oktober fand das Webseminar “Kommune macht gesundheitskompetent” unter Beteiligung von etwa 100 Teilnehmenden statt.
Akteur*innen, Multiplikator*innen und kommunale Vertreter*innen diskutierten Möglichkeiten, das Thema Gesundheitskompetenz im kommunalen Kontext weiter voranzubringen.  Die Veranstaltung wurde gemeinsam mit der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. (LVG & AFS) ausgerichtet. Die Vorträge werden in Kürze online gestellt.
.>> Mehr lesen

Webseminare in Planung

Zu folgenden Themen planen wir Webseminare: “Barrierefreie Kommunikation” , “Pflegeberufe / Hebammen und GK”, “Qualität von Erfahrungsberichten / Patientengeschichten”, “Selbsthilfe und GK”, “Heilberufe (Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie) und GK”, “Organisationale Gesundheitskompetenz”. Termine werden im November-Newsletter veröffentlicht.

Aus unseren Fachbereichen und Arbeitsgruppen

Arbeitsberichte veröffentlicht
In Vorbereitung der Mitgliederversammlung haben Fachbereiche und Arbeitsgruppen Berichte zu vergangenen und künftigen Projekten erstellt.
>> Mehr lesen

Einladung in die neue “AG Gesundheitsberufe des DNGK”
Welche Strukturen sind zur Stärkung der Gesundheitskompetenz nötig? Welche Rolle spielen dabei die Gesundheitsberufe? Mit diesem Thema beschäftige sich das Mai-Webseminar des Netzwerks. Anfang 2022 wird ein erstes Treffen der neu gegründeten Arbeitsgruppe Gesundheitsberufe stattfinden. Interessierte DNGK-Mitglieder melden sich bitte per E-Mail an gesundheitsberufe [at] dngk.de.

Ausgewählte Beiträge und Projekte unserer Mitglieder und Partner

Laura Lorenz, Farah Nawabi, Stephanie Stock, et al.
Publikation: Perspektiven für die Implementierung des Innovationsfondsprojekt GeMuKi: Eine Querschnittserhebung der Einstellungen von Leistungserbringern zu einer präventiven Lebensstilberatung in den Schwangerschafts- und Kindervorsorgeuntersuchungen.
>> Mehr lesen

Johanna Lubasch, Abt. Organisationsbezogene Versorgungsforschung des Departments für Versorgungsforschung, Universität Oldenburg
Forschungsprojekt: Partizipativ angelegte Implementierung eines Kommunikationskonzepts zur Verbesserung der professionellen Gesundheitskompetenz.
>> Mehr lesen

Doris Schaeffer, et al.
Publikation: Gesundheitskompetenz in Deutschland – Ergebnisse einer repräsentativen Folgebefragung.
>> Mehr lesen

Sebastian Schmidt-Kaehler,  Kevin Dadaczynski, Orkan Okan, Marcel Weigand, Doris Schaeffer, et al.
Publikation: Gesundheitskompetenz: Deutschland in der digitalen Aufholjagd – Einführung technologischer Innovationen greift zu kurz.
>> Mehr lesen

Aktionsbündnis Patientensicherheit APS
“Mitarbeitersicherheit ist Patientensicherheit – Psychosoziale Unterstützung von Behandelnden”, herausgegeben von APS-Generalsekretär Prof. Dr. Reinhard Strametz und dem APS im Kohlhammer Verlag, ist BUCHTIPP GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS 2021.
>> Mehr lesen

IGeL-Monitor.de
Neubewertung: Toxoplasmose-Test bei Schwangeren mit unklarem Nutzen.
>> Mehr lesen

Share to Care
Das vom Innovationsfonds seit 2017 geförderte Projekt “Making SDM a Reality” setzt mit dem SHARE TO CARE-Programm die Prozesse des Shared Decision Making in einem kompletten Krankenhaus der Maximalversorgung um, dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (Campus Kiel). In diesem Rahmen sind 75 Entscheidungshilfen entstanden, die im aktualisierten Entscheidungshilfen-Report beschrieben werden.
>> Mehr lesen

Stiftung Gesundheitswissen
Prävention der Zukunft: Gesundheitskompetenz als ein Handlungsfeld.
>> Mehr lesen

Arbeiten bei der Stiftung Gesundheitswissen. Aktuelle Stellenangebote.
>> Mehr lesen

Was hab’ ich?
Wir sammeln Erfahrungsberichte rund um die Arzt-Patienten-Kommunikation! Berichte uns von Deinen Erlebnissen.
>> Mehr lesen 

Weitere Publikationen von DNGK-Mitgliedern in der E-Bibliothek (Stand 21.10.21)
>> Mehr lesen

Neu in der DNGK-E-Bibliothek

Gesundheitsinformationen zum Thema “Klimawandel und Gesundheit”.
>> Mehr lesen 

Bemerkenswertes zur Gesundheitskompetenz

20 Jahre “Gesund macht Schule”  Gesundheitskompetenz in der Schule lernen
Vor 20 Jahren schlossen die Ärztekammer Nordrhein und die heutige AOK Rheinland/Hamburg den bundesweit ersten Kooperationsvertrag zum Ausbau des Präventionsprogramms Gesund macht Schule. Seitdem lernen Kinder an über 300 Grundschulen im Rheinland nicht mehr nur Lesen, Schreiben und Rechnen, sondern auch so einiges über ihren Körper, gesunde Ernährung und warum Bewegung guttut.
>> Mehr lesen 

“Mein Schlüssel zur Welt” informiert in Arztpraxen über Lese- und Schreibprobleme Erwachsener
Ab Oktober werden in über 3.000 Arztpraxen in Bayern, Berlin, Hamburg und Rheinland-Pfalz Plakate, Postkarten und Informationsflyer mit Hilfsangeboten ausgelegt. Begleitend zu den Informationsmaterialien in den Wartezimmern werden im Kampagnenzeitraum von Oktober bis Dezember auch Erklärfilme mit Tipps und Hilfestellungen rund um den Patientenbogen ausgespielt sowie Hörfunkspots, Printanzeigen und Social-Media-Ads geschaltet.
>> Mehr lesen 

We explain for everyone  Flüchtlingsrat Niedersachsen informiert über COVID-19-Impfung per Videos in 16 Sprachen
Was ist / wie funktioniert Impfung? Wie wirken Impfstoffe? Wirkungen und Nebenwirkungen? Risiken? Wie kann ich mich impfen lassen?
>> Mehr lesen

Veranstaltungshinweise

Lancet Countdown Policy Brief  Review 2021 für Europa
Seit 2017 misst der internationale “Lancet Countdown on Health and Climate Change“ anhand von über 40 Indikatoren die Auswirkungen des fortschreitenden Klimawandels auf die globale Gesundheit. 

Erstmalig wird der Policy Brief Deutschland  den Fortschritt von Klimaschutz und Klimaanpassung im deutschen Gesundheitswesen der letzten zwei Jahre überprüfen. Diese Fortschrittskontrolle (Review) wird in drei Handlungsfeldern durchgeführt, unter anderem in “Integration von Klimawandel und Gesundheit / Planetary Health in Aus-, Fort- und Weiterbildung von Gesundheitsberufen.”

Am 28.10.2021 von 16:00 bis 18:00 Uhr werden die Kernergebnisse des Lancet Countdown Reports 2021 und des Policy Briefs für Deutschland 2021 in einer Launchveranstaltung via Zoom vorgestellt. Organisatoren sind die Klima Initiative der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren und KLUG – Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit e.V.
>> Mehr lesen

Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie in unserem Veranstaltungskalender
>> Mehr lesen

Sie interessieren sich für eine DNGK-Mitgliedschaft

Wunderbar und herzlich Willkommen! 
Bei uns sind  Sie richtig, wenn Sie der Meinung sind und etwas dafür tun möchten:

dass Bürgerinnen und Bürger:

    • selbstbestimmt über die eigene Gesundheit und Gesundheitsversorgung entscheiden sollen;
    • einen leichten Zugang zu vertrauenswürdigen Informationen über Gesundheit und Krankheit erhalten sollen.

dass Angehörige von Heil- und Gesundheitsberufen:

    • in ihrer Entscheidungsfindung zu Gesundheitsfragen mit geeigneten Instrumenten und Materialien unterstützt werden sollen.

dass Forschende:

    • in einer sich stets ändernden Gesundheitslandschaft (wie zum Beispiel durch Corona bedingt) auch weiter eine gute und verlässliche Forschung betreiben können.

Sie können sich selbst aktiv in unser Netzwerk einbringen und sich an der Weiterentwicklung unserer Projekte zur Förderung der Gesundheitskompetenz beteiligen, wie zum Beispiel zur:

Gestalten Sie mit uns die Arbeitsgruppen und Webseminare des DNGK. Präsentieren Sie Ihre Forschungsergebnisse und Meinungen in unserer E-Bibliothek Gesundheitskompetenz.

Mitglied werden

Wir freuen uns auf Sie! 


PRESSEMITTEILUNG

Köln, 8. Oktober 2021

DNGK-Webseminar zu kommunaler Gesundheitskompetenz

Kommunen können eine Schlüsselfunktion bei der Förderung von Gesundheitskompetenz einnehmen. Als geografischer Lebensmittelpunkt, Lebenswelt und kleinste politisch-administrative Einheit bündeln Sie eine Vielzahl verschiedener Kompetenzen und Settings, um einerseits das System gesundheitskompetenter, also nutzer*innenfreundlicher zu machen, und andererseits auch die Menschen vor Ort mit expliziten Unterstützungsangeboten zu erreichen.

Werden Kommunen diesen Aufgaben gerecht? Welche innovativen Ansätze gibt es? Um diese Fragen zu diskutieren, veranstalten das Deutsche Netzwerk Gesundheitskompetenz e.V. (DNGK) und die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. (LVG & AFS) gemeinsam das Webseminar „Kommune macht gesundheitskompetent“. Wir laden Sie herzlich ein!

Termin: 14. Oktober 2021 von 16:00 bis 18:30 Uhr

Ort: Zoom; Zugangsdaten bekommen Sie nach Anmeldung per Mail an presse@dngk.de

Als Referent*innen haben zugesagt:

  • Prof. Dr. Marie-Luise Dierks, Medizinische Hochschule Hannover
  • Thomas Altgeld, LVG & AFS
  • Veronika Graber, Styria vitalis
  • Steffen Scriba, LVG & AFS
  • Corinna Schaefer M.A. (Moderation) – Vorsitzende DNGK, Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

Pressemitteilung als PDF zum Ausdruck.

Dr. Christian Weymayr Pressesprecher DNGK Kontakt: presse@dngk.de | 01577 6811061

DNGK-Newsletter September 2021

Liebe Mitglieder und Partner sowie Interessierte des DNGK

Der Sommer ist vorbei; viele Aktivitäten und Veranstaltungen zur Gesundheitskompetenz erwarten uns. Insbesondere möchte ich Ihnen die Teilnahme an unserem nächsten Webseminar “Kommune macht
gesundheitskompetent” empfehlen. Die Veranstaltung wird gemeinsam mit der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. (LVG & AFS) ausgerichtet und findet am 14. Oktober 2021 von 16:00 bis 18:00 Uhr statt.

Unser Motto für die kommenden Monate: “Mitglieder werben Mitglieder!” Empfehlen Sie unser junges Netzwerk. Werben Sie dafür, sich aktiv an unseren Arbeitsgruppen und Webseminaren zu beteiligen, Forschungsergebnisse und Ideen in unserer E-Bibliothek Gesundheitskompetenz zu präsentieren. Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie hier. Und hier geht es direkt zum Beitrittsformular für Ordentliche Mitglieder.

Herzlich dankt Ihnen für Ihr Interesse

Ihr Günter Ollenschläger für das DNGK-Redaktionsteam


DNGK Mitgliederversammlung 2021 am 22. November

Der Vorstand des DNGK hat am 27. 8. 2021 beschlossen, die Mitgliederversammlung 2021 nach § 9 der Vereinssatzung am Montag, dem 22. November 2021 von 17 bis 19 Uhr als Videokonferenz durchzuführen. Die offizielle Einladung der Vereinsmitglieder erfolgt unter Angabe der Tagesordnung per E-Mail spätestens vier Wochen vor dem Termin.

Mitgliederumfrage 2021 startet in Kürze

Viele werden sich erinnern.  Vor knapp einem Jahr führten wir die erste  Mitgliederumfrage des Netzwerks durch (hier finden Sie die Ergebnisse). Wir möchten dies wiederholen und Kommentierungen sowie Anregungen zur Vereinsarbeit in der Mitgliederversammlung am 22. November vorstellen.

Relaunch der DNGK-Webseite

Die Mitgliederumfrage 2021 erbrachte zahlreiche Optimierungsvorschläge für das Netzwerk-Portal dngk.de.  Inhaltliche Empfehlungen konnten zum Teil BEREITS realisiert werden. Aber erst ein vollständiger Relaunch wird das Erscheinungsbild verbessern, die optische Gestaltung übersichtlicher machen und weitere Suchfunktionen ermöglichen. Entsprechende Vorschläge  werden der Mitgliederversammlung 2021 vorgestellt werden.

Webseminar “Kommune macht gesundheitskompetent” am 14. Oktober

Studienergebnissen zufolge haben viele Menschen in Deutschland nur eine unzureichende Gesundheitskompetenz – es fällt ihnen nach eigener Einschätzung schwer, Gesundheitsinformationen zu verstehen, diese kritisch zu beurteilen und zur Verbesserung der eigenen Gesundheit zu nutzen.
Das DNGK-Webseminar richtet sich an Akteur*innen, Multiplikator*innen und kommunale Vertreter*innen, die das Thema Gesundheitskompetenz im kommunalen Kontext weiter voranbringen möchten.
>> Mehr lesen

Webseminare in Planung

Zu folgenden Themen planen wir Webseminare: “Pflegeberufe / Hebammen und GK”, “Qualität von Erfahrungsberichten / Patientengeschichten”, “Selbsthilfe und GK”, “Heilberufe (Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie) und GK”, “Organisationale Gesundheitskompetenz”.

DNGK fordert: Schulunterricht in Wiederbelebung verpflichtend machen

Der Vorstand des DNGK – unterstützt die Petition des Deutschen Rats für Wiederbelebung #ichrettedeinleben – https://ichrettedeinleben.de/ = Bundesweit verpflichtende Einführung von Unterricht in Wiederbelebung spätestens ab der 7. Klasse.
>> Mehr lesen

Aus unseren Fachbereichen und Arbeitsgruppen

Fachbereich Medien: Neuer Themenschwerpunkt  “Gesundheitskompetenz und Kunst”
Der neue Themenschwerpunkt des Fachbereichs Medien beschäftigt sich damit, ob und wie bildende und darstellende Künste dazu beitragen können, Gesundheitskompetenz zu vermitteln. Ziel ist es, Bürgerinnen und Bürger niederschwellig zu erreichen. 
>> Mehr lesen

Aus der AG “Leichte Sprache” wird die AG “Barrierefreie Gesundheitskommunikation”
Im Juni 2020 gründete sich im DNGK die AG Leichte Sprache. Ziel war es, Methoden- und Qualitätsstandard für Gesundheitsinformationen in Leichter Sprache zu fördern. Da die in der AG vertretenen Kompetenzen und Interessen über die Leichte Sprache hinaus gehen, begannen vor wenigen Monaten die Überlegungen zur Umbenennung der AG.
>> Mehr lesen

Ausgewählte Beiträge unserer Mitglieder

Umgang mit Fehl und Desinformation in Medien. Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse  und Handlungsempfehlungen zum Umgang mit Fehl – und Desinformation bei COVID -19 (Update September 2021)
Publikation von Corinna Schaefer und Eva-Maria Bitzer im Rahmen des Kompetenznetzes Public Health COVID-19.
>>Mehr lesen

Health literacy in the context of health, well-being and learning outcomes the case of children and adolescents in schools: the case of children and adolescents in schools
Publikation von Orkan Okan, et al. im Rahmen von WHO Regional Office for Europe.
>>Mehr lesen

Weitere Publikationen von DNGK-Mitgliedern in der E-Bibliothek
>>Mehr lesen

 

Aktuelles von unseren Partnern und Kooperationen

Cochrane Österreich / Medizin-Transparent.at
Das aktuelle Thema: Coronavirus: Mythen und Fakten.
>> Mehr lesen

CoRe-Net
Implementation of patient-centred care: which system-level determinants matter from a decision maker’s perspective? Results from a qualitative interview study across various health and social care organisations. Publikation von C. Leidner, V. Vennedey, H. Hillen, L. Ansmann, St. Stock, L. Kuntz, H. Pfaff, K.I. Hower
>> Mehr lesen

Gesundheitsinformation.de
Das aktuelle Thema: Lippenherpes
>> Mehr lesen

Krebsinformationsdienst
Fit in Gesundheitsfragen: Unterrichten zu Krebs. Unterrichtsmaterialien und Lehrerfortbildungen zur Stärkung der Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen.
>> Mehr lesen

NAKOS
Selbsthilfe fachlich unterstützen: NAKOS startet neues Online-Portal. Das neue Fachportal www.selbsthilfe-unterstuetzen.de stellt Wissen rund um die professionelle Tätigkeit in Selbsthilfekontaktstellen bereit.
>> Mehr lesen

Veranstaltungshinweise

Deutsches Netzwerk Versorgungsforschung (DNVF)
Deutscher Kongress für Versorgungsforschung: Versorgungskontext verstehen – Praxistransfer befördern.
06.-08. Oktober 2021. Digital
>> Mehr lesen

Österreichische Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK)
6. ÖPGK-Konferenz: Gesundheitskompetenz messen: Impulse für Praxis, Politik und Forschung.
12. Oktober 2021. Digital
>> Mehr lesen

Kommune macht gesundheitskompetent (DNGK, LVG & AFS)
Gemeinsame Veranstaltung der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.  mit dem DNGK.
14. Oktober 2021. Digital
>> Mehr lesen

CoRe-Net / ZVFK 
Methodenforum. Zwei aufeinander aufbauende Kurse. Effektive & effiziente interdisziplinäre Teamarbeit.
11.-12. November 2021. Digital
>> Mehr lesen

Cochrane Deutschland Stiftung (CDS)
Lunch & Learn – Kurzwebinar “Literaturrecherche mit Ovid®”.
01.12.2021. Digital
>> Mehr lesen

Sie interessieren sich für eine DNGK-Mitgliedschaft

Wunderbar und herzlich Willkommen! 
Bei uns sind  Sie richtig, wenn Sie der Meinung sind und etwas dafür tun möchten:

dass Bürgerinnen und Bürger:

    • selbstbestimmt über die eigene Gesundheit und Gesundheitsversorgung entscheiden sollen;
    • einen leichten Zugang zu vertrauenswürdigen Informationen über Gesundheit und Krankheit erhalten sollen.

dass Angehörige von Heil- und Gesundheitsberufen:

    • in ihrer Entscheidungsfindung zu Gesundheitsfragen mit geeigneten Instrumenten und Materialien unterstützt werden sollen.

dass Forschende:

    • in einer sich stets ändernden Gesundheitslandschaft (wie zum Beispiel durch Corona bedingt) auch weiter eine gute und verlässliche Forschung betreiben können.

Sie können sich selbst aktiv in unser Netzwerk einbringen und sich an der Weiterentwicklung unserer Projekte zur Förderung der Gesundheitskompetenz beteiligen, wie zum Beispiel zur:

Gestalten Sie mit uns die Arbeitsgruppen und Webseminare des DNGK. Präsentieren Sie Ihre Forschungsergebnisse und Meinungen in unserer E-Bibliothek Gesundheitskompetenz.

Mitglied werden

Wir freuen uns auf Sie! 

DNGK-Newsletter August 2021

Liebe Mitglieder und Partner sowie Interessierte des DNGK,

auch in der Ferienzeit sind wir in Sachen Gesundheitskompetenz aktiv. Mit der Landesvereinigung Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen haben wir einen erfahrenen Partner gefunden, der gemeinsam mit uns ein wichtiges Thema angehen möchte: die Rolle der Kommunen bei der Stärkung der Gesundheitskompetenz. Wir freuen uns auf gemeinsames Webseminar im Oktober – sicher ein Höhepunkt in der zweiten Jahreshälfte. Einzelheiten lesen Sie im Newsletter.
Überhaupt ist uns die Zusammenarbeit mit starken Partnern an wichtigen Themen ein zentrales Anliegen: In unseren Arbeitsgruppen kommen die unterschiedlichsten Organisationen zusammen, um sich über Qualitätsstandards für Erfahrungsberichte, barrierefreie Gesundheitskommunikation oder Qualitätsdarlegungen von Informationsangeboten zu verständigen. Hinweise auf weitere Aktivitäten dieser Einrichtungen finden sie im Newsletter ebenso wie auf ausgewählte Beiträge unserer Mitglieder.

Eine spannende Lektüre wünscht Ihnen

Ihr DNGK-Redaktionsteam


Informationen zu finden ist leicht. Aber welche sind verlässlich?

Bericht über das Projekt “Verlässliches Gesundheitswissen” und die Beteiligten
Der DNGK-Vorstand hatte im April Qualitätskriterien für Gesundheitsinformationen beschlossen, auf die von dngk.de verwiesen wird (siehe Mai- & Juni/Juli-Newsletter). Ausgewählten Herausgebern war angeboten worden, die Berücksichtigung der Kriterien bei ihren eigenen Angeboten auf dngk.de veröffentlichen zu lassen.

Mittlerweile liegen Qualitätsdarlegungen für folgende Portale vor: patienten-information.de, cochrane.de, medizin-transparent.at, arriba-hausarzt.de, hardingcenter.de/de/transfer-und-nutzen/faktenboxen, igel-monitor.de, gesundheitsinformation.de, leitlinienprogramm-onkologie.de, psychenet.de, gesundheit-leicht-verstehen.de, stiftung-gesundheitswissen.de.Share-to-Care.de, Impfseiten von rki.de/impfen mit den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission STIKO und gesundheit-leicht-verstehen.de von Special Olympics Deutschland (SOD).

Zur Weiterentwicklung des Programms gründete der DNGK-Vorstand im Juli eine AG „Verlässliches Gesundheitswissen“. Zur Mitarbeit eingeladen sind Repräsentierende der bewerteten Portale sowie die Mitglieder des DNGK.
>> Mehr lesen

Entscheidungswürfel zur COVID-Impfung über 12.000-mal genutzt und jetzt auf Arabisch und Spanisch

Seit seinem Start Mitte Februar wurde der COVID-Cube knapp 12.500-mal genutzt. Eine zunehmende Impfmüdigkeit lässt sich aus den Bewertungen, die die Nutzerinnen und Nutzer abgeben, nicht ablesen.  Dass im Juli die Zustimmung zur Impfung im COVID-Cube noch dreimal so hoch war wie die Ablehnung, lässt hoffen, dass sich noch viele Menschen impfen werden. Auch im August scheint es keine Trendwende hin zur Ablehnung zu geben.

Seit Ende Juli ist der COVID-Cube, der interaktive Würfel des DNGK zum Thema Impfentscheidung, auch auf Arabisch und auf Spanisch verfügbar.
>> Mehr lesen

Webseminar “Kommune als Gesundheitskompetenz-fördernder Ort” 

Studienergebnissen zufolge haben viele Menschen in Deutschland nur eine unzureichende Gesundheitskompetenz – es fällt ihnen nach eigener Einschätzung schwer, Gesundheitsinformationen zu verstehen, diese kritisch zu beurteilen und zur Verbesserung der eigenen Gesundheit zu nutzen.

Das DNGK-Webseminar richtet sich an Akteur*innen, Multiplikator*innen und kommunale Vertreter*innen, die das Thema Gesundheitskompetenz im kommunalen Kontext weiter voranbringen möchten.

Diese Veranstaltung wird gemeinsam mit der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. (LVG & AFS) ausgerichtet und findet am 14. Oktober 2021 von 16:00 bis 18:00 Uhr statt.
>> Mehr lesen

Webseminare in Planung

Zu folgenden Themen planen wir Webseminare: “Pflegeberufe / Hebammen und GK”, “Qualität von Erfahrungsberichten / Patientengeschichten”, “Selbsthilfe und GK”, “Heilberufe (Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie) und GK”, “Organisationale Gesundheitskompetenz”.

Aus unseren Fachbereichen und Arbeitsgruppen

Fachbereich Medien: Neuer Themenschwerpunkt  “Gesundheitskompetenz und Kunst”
Der Fachbereich Medien stellt sich neu auf. Als thematische Neuausrichtung wird derzeit das Schwerpunktthema „Gesundheitskompetenz und Kunst“ diskutiert. Mit diesem Thema möchte sich der FB Medien der Frage nähern, wie man mit künstlerischen Formaten und Medien Gesundheitswissen vermitteln kann. Ein konkretes Thema innerhalb des Bereichs ist beispielsweise die „Visual Literacy“, die sich mit der einfachen Vermittlung von Inhalten über Grafiken beschäftigt.
>> Mehr lesen

Ausgewählte Beiträge unserer Mitglieder

Kommunale Präventionsprojekte und Auswirkungen auf Gesundheitskompetenz. Ein Praxisbericht.
Beitrag von Christine Becker.
>> Mehr lesen

Forschung in Zeiten von COVID-19.
Beitrag von Lisa Bach, Karin Drixler, Janine Michele und Jacqueline Posselt. 
>> Mehr lesen

Corona verstehen – evidenzbasiert. SARSCoV2Epidemie und Coronavirus19Erkrankung. Living eBook.
Beitrag von David Klemperer unter Mitarbeit von Joseph Kuhn und Bernt-Peter Robra.
>>Mehr lesen

Aktuelles von unseren Partnern und Kooperationen

Cochrane Deutschland Stiftung (CDS)
Cochrane Deutschland ist seit letztem Jahr Mitglied von Cochrane Public Health Europe (CPHE).  Die CPHE-Review-Gruppe hat ein neues Informationsangebot entwickelt: themenspezifische Infomails mit Zusammenfassungen der wichtigsten Ergebnisse von aktuell publizierten Reviews aus acht verschiedenen Themengebieten der Public Health.
>> Mehr lesen

Cochrane Österreich / Medizin-Transparent.at
Das aktuelle Thema: Kreuzimpfung mit AstraZeneca und BioNTech/Pfizer –  ist sie wirksam?
>> Mehr lesen

CoRe-Net
Akademie für junge Forschende – Workshop-Bericht “Unterstützung bei der Antragstellung”.
>> Mehr lesen

Gesundheitsinformation.de
Das aktuelle Thema: “Scheidensenkung und Gebärmuttersenkung”.
>> Mehr lesen

Kompetenznetz Public Health COVID-19
Handreichungen zur Sozialen Isolation sowie zur Gesundheitsfördernden Arbeitsgestaltung im Homeoffice aktualisiert.
>> Mehr lesen

Krebsinformationsdienst
Komplementäre und alternative Krebsmedizin – “Mir wurde da was empfohlen…” – Methoden jenseits der “Schulmedizin”.
>> Mehr lesen

NAKOS
Corona-Selbsthilfegruppen im deutschsprachigen Raum. NAKOS aktualisiert Übersicht.
>> Mehr lesen

Patienten-Information.de
Patientenleitlinie “Asthma” überarbeitet.
>> Mehr lesen

Für die Übersetzungen der Kurzinformationen werden ehrenamtliche muttersprachliche Personen für Arabisch, Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch und Türkisch gesucht.
>> Mehr lesen

Was hab ich?
Patienten­verständliche Informationen auf Knopfdruck – die digitale Lösung für ein optimales Entlassmanagment. Hintergründe und Ergebnisse zu dem vom Innovationsfonds geförderten Forschungsprojekt “Patientenbriefe nach stationären Aufenthalten” wurden Anfang August in einem Ergebnisbericht vorgestellt. Der Einsatz der Patientenbriefe von “Was hab‘ ich?” führte zu einer signifikanten Steigerung der Gesundheitskompetenz.
>> Mehr lesen

Veranstaltungshinweise

Cochrane Deutschland Stiftung (CDS)
Lunch & Learn: “MeSh verstehen und anwenden”.
18.08.2021. Digital
>> Mehr lesen

INSEA – Initiative für Selbstmanagement und aktives Leben 
INSEA Selbstmanagement.
02. September 2021. Telefonkurs
>> Mehr lesen

Schweizer Bundesamt für Gesundheit und Careum Stiftung
Aktuelle Daten zur Gesundheitskompetenz in der Schweiz.
10. September 2021. Digital
>> Mehr lesen

Cochrane Deutschland Stiftung (CDS)
Systematische Übersichtsarbeiten nutzen.
16.-17. und 23.-24. September 2021. Digital
>> Mehr lesen

DGMP/DGMS Kongress 2021
Psychosoziale Medizin in Zeiten des Umbruchs.
16.-17. September 2021. Digital
>> Mehr lesen

Aktionsbündnis für Patientensicherheit 
Welttag der Patientensicherheit. Motto “Mach dich stark für Patientensicherheit – Sicher vom ersten Atemzug an”.
17. September 2021. Hybrid-Veranstaltung in Berlin
>> Mehr lesen

56. Jahrestagung der DGSM 
Das Soziale in Medizin und Gesellschaft – Aktuelle Megatrends fordern uns heraus.
22.-24. September 2021. Digital 
>> Mehr lesen

Deutsches Netzwerk Versorgungsforschung (DNVF)
Deutscher Kongress für Versorgungsforschung: Versorgungskontext verstehen – Praxistransfer befördern.
06.-08. Oktober 2021. Digital
>> Mehr lesen

Österreichische Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK)
6. ÖPGK-Konferenz: Gesundheitskompetenz messen: Impulse für Praxis, Politik und Forschung.
12. Oktober 2021. Digital
>> Mehr lesen

Deutsches Netzwerk Gesundheitskompetenz (DNGK) und Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen
Webseminar “Kommune als Gesundheitskompetenz-fördernder Ort” 
12. Oktober 2021. Digital
>> Mehr lesen

CoRe-Net / ZVFK 
Methodenforum. Zwei aufeinander aufbauende Kurse. Effektive & effiziente interdisziplinäre Teamarbeit.
11.-12. November 2021. Digital
>> Mehr lesen

Cochrane Deutschland Stiftung (CDS)
Lunch & Learn – Kurzwebinar “Literaturrecherche mit Ovid®”.
01.12.2021. Digital
>> Mehr lesen

Sie interessieren sich für eine DNGK-Mitgliedschaft

Wunderbar und herzlich Willkommen! 
Bei uns sind  Sie richtig, wenn Sie der Meinung sind und etwas dafür tun möchten:

dass Bürgerinnen und Bürger:

    • selbstbestimmt über die eigene Gesundheit und Gesundheitsversorgung entscheiden sollen;
    • einen leichten Zugang zu vertrauenswürdigen Informationen über Gesundheit und Krankheit erhalten sollen.

dass Angehörige von Heil- und Gesundheitsberufen:

    • in ihrer Entscheidungsfindung zu Gesundheitsfragen mit geeigneten Instrumenten und Materialien unterstützt werden sollen.

dass Forschende:

    • in einer sich stets ändernden Gesundheitslandschaft (wie zum Beispiel durch Corona bedingt) auch weiter eine gute und verlässliche Forschung betreiben können.

Sie können sich selbst aktiv in unser Netzwerk einbringen und sich an der Weiterentwicklung unserer Projekte beteiligen, wie zum Beispiel zur:

    • Information und Entscheidungsfindung zur COVID-19-Impfung;
    • Erhebung und Verbreitung von Patientengeschichten und Erfahrungsberichten.

Diskutieren Sie mit uns in unseren monatlichen Webseminaren.

Mitglied werden

Wir freuen uns auf Sie! 


Entscheidungswürfel zur COVID-Impfung jetzt auf Arabisch und Spanisch

PRESSEMITTEILUNG

Köln, 25. Juli 2021

Das Deutsche Netzwerk Gesundheitskompetenz bietet seinen COVID-Cube jetzt auch auf Arabisch und auf Spanisch an. Der COVID-Cube ist eine interaktive Entscheidungshilfe in Würfelform zum Thema COVID-Impfung. Seit seinem Start Mitte Februar ist der COVID-Cube bislang von 11 600 Menschen genutzt worden. Verantwortlich für die Inhalte und die inzwischen 23 Updates sind Corinna Schaefer, die Vorsitzende des DNGK, sowie Christian Weymayr, der Mitentwickler des COVID-Cubes.

Der gute Zuspruch hat das DNGK dazu bewogen, nach ehrenamtlichen Übersetzerinnen und Übersetzern Ausschau zu halten, und es wurde für zwei Sprachen fündig: Die arabische Übersetzung übernahm Hala Altawil, Masterstudentin im Bereich Public Health und wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung der medizinischen Hochschule Hannover. Sie kommt aus Palästina und lebt seit Ende 2014 in Deutschland. Die spanische Übersetzung übernahm Helene Könnecke, Gesundheitsökonomin am Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie der Uniklinik Köln. Sie ist in Südspanien aufgewachsen und hat dort ihre gesamte Schulzeit verbracht. Beide möchten mit der Übersetzung des COVID-Cubes die spanisch- und arabischsprachigen Menschen in Deutschland darin unterstützen, eine fundierte Entscheidung für oder gegen eine COVID-Impfung zu treffen.

“Die Übersetzungen kommen zur rechten Zeit, denn das Thema COVID-Impfung hat in den vergangenen Monate nichts an Brisanz verloren, im Gegenteil”, sagt Christian Weymayr. Während die Impfung der Bevölkerung angesichts der drohenden vierten Welle ein Wettlauf gegen die Zeit ist, zeichnet sich bereits ein Überangebot an Impfstoff ab. Hinzu kommt, dass die Delta-Variante für eine Herdenimmunität eine höhere Impfquote fordert als die bislang dominierenden Varianten. Eine Impfmüdigkeit, wie sie manche in der Bevölkerung ausmachen, kann der COVID-Cube nicht unbedingt bestätigen. Eine Analyse der streng anonym abgegebenen Bewertungen zeigt über die Monate zwar, dass immer weniger Nutzerinnen und Nutzer die Impfung positiv sehen: So fanden im März noch 85 Prozent, dass die im COVID-Cube genannten Aspekte unter dem Strich für die Impfung sprechen, während 6 Prozent unentschieden waren und 9 Prozent dagegen. Im Juli ging die Zustimmung auf 61 Prozent zurück, während die unentschiedene Haltung auf 19 Prozent und die ablehnende Haltung auf 20 Prozent zunahmen. Dieser Abwärtstrend lässt sich jedoch vermutlich damit erklären, dass bereits die Hälfte der Bevölkerung zweifach geimpft ist und deshalb den COVID-Cube eher nicht nutzt. Der Anteil der Impfskeptiker nimmt in dieser Gruppe zwangsläufig zu.

“Trotz dieser Verschiebung sehen wir immer noch dreimal mehr Zustimmung als Ablehnung”, sagt Corinna Schaefer. Gerade den relativ hohen Anteil der Unentschlossenen kann der COVID-Cube vielleicht dazu bringen, die Argumente noch einmal zu überdenken und abzuwägen. Das gilt jetzt auch für die arabisch- und spanisch sprechende Bevölkerung.

Hier geht es zum:

Pressemitteilung als PDF-Datei zum Ausdrucken

Dr. Christian Weymayr
Pressesprecher DNGK
Kontakt: presse@dngk.de | 01577 6811061

Hala Altawil ©privat

Hala Altawil ©privat

Helene Könnecke ©MedizinFotoKöln

Helene Könnecke ©privat

DNGK-Newsletter Juni / Juli 2021

Liebe Mitglieder und Partner sowie Interessierte des DNGK,

im Mittelpunkt des aktuellen Newsletters steht die Weiterentwicklung des Projektes “Verlässliches Gesundheitswissen”, an dem sich mittlerweile elf Organisationen beteiligen. Wir berichten über das Juni-Webseminar “Digitale Gesundheitsanwendungen und Gesundheitskompetenz”. Darüber hinaus gibt es Neuigkeiten aus den Arbeitsgruppen des Netzwerks sowie von Mitgliedern und Partnern.

Der nächste Newsletter erscheint im August. Wir wünschen erholsame Sommertage.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr DNGK-Redaktionsteam


Informationen zu finden ist leicht. Aber welche sind verlässlich? Bericht über das Projekt “Verlässliches Gesundheitswissen” und die Beteiligten

Der DNGK-Vorstand hatte im April Qualitätskriterien für Gesundheitsinformationen beschlossen, auf die von dngk.de verwiesen wird (siehe Mai-Newsletter). Ausgewählten Herausgebern war angeboten worden, die Berücksichtigung der Kriterien bei ihren eigenen Angeboten auf dngk.de veröffentlichen zu lassen. 

Mittlerweile liegen Qualitätsdarlegungen für folgende Portale vor: patienten-information.de, cochrane.de, medizin-transparent.at, arriba-hausarzt.de, hardingcenter.de/de/transfer-und-nutzen/faktenboxen, igel-monitor.de, gesundheitsinformation.de, leitlinienprogramm-onkologie.de, psychenet.de, gesundheit-leicht-verstehen.de und stiftung-gesundheitswissen.de.
>> Mehr lesen

Webseminar “Digitale Gesundheitsanwendungen und Gesundheitskompetenz” – Ergebnisbericht

Medizinische Apps und andere digitale Angebote gewinnen in der medizinischen Versorgung und der Prävention immer stärker an Bedeutung. Deshalb nahm das DNGK-Webseminar am 14. Juni 2021 die digitalen Helfer und ihre Bedeutung für die Gesundheitskompetenz genauer unter die Lupe:
>> Mehr lesen

Webseminare in Planung

Zu folgenden Themen planen wir Webseminare: “Kommune als Gesundheitskompetenz-fördernder Ort (Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.  gemeinsam mit dem DNGK am 14. Oktober 2021)”, “Pflegeberufe / Hebammen und GK”, “Qualität von Erfahrungsberichten / Patientengeschichten”, “Selbsthilfe und GK”, “Heilberufe (Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie) und GK”, “Organisationale Gesundheitskompetenz”.

Aus unseren Fachbereichen und Arbeitsgruppen

AG Leichte Sprache
Aus der AG “Leichte Sprache” wird die AG “Barrierefreie Kommunikation”.
In Zukunft ist die AG mit dem neuen Namen offen für weitere Felder der barrierefreien Gesundheitskommunikation. Derzeit arbeitet die AG weiterhin schwerpunktmäßig zur verständlichkeitsoptimierten, schriftlichen Kommunikation – also zur Leichten und Einfachen Sprache. 
>> Mehr lesen

AG Nachwuchsförderung
Seit März 2021 organisiert die AG die “Counters Lessons”. Bei diesen monatlich stattfindenden digitalen Treffen wird in informeller Atmosphäre Raum geboten, um sich zu Themen wie “Promovieren vom Küchentisch”, “Arbeiten in Forschungsprojekten” oder “Karrierewege in und aus der Forschung” auszutauschen oder eigene Projekte zu präsentieren. Die nächsten Counters Lessons finden am 8. Juli 2021 zum Thema: “Beziehung und Kommunikation zu Kolleg*innen & Vorgesetzten” statt. Außer an AG-Mitglieder richtet sich das Angebot auch an alle weiteren studentischen Mitglieder des DNGK. 
>> Mehr lesen

FB Organisationale Gesundheitskompetenz
Der Fachbereich hat eine Serie an (Gast-) Beiträgen aus aktuell laufenden und abgeschlossenen Projekten im Bereich der organisationalen Gesundheitskompetenz gestartet. Für 2022 ist ein Webseminar zum Thema OGK geplant.
>> Mehr lesen

AG Patientengeschichten / Erfahrungsberichte
Im März 2020 hat sich eine Arbeitsgruppe zur Konsentierung von Qualitätskriterien für Patientengeschichten / Krankenerfahrungen konstituiert. Der Entwurf eines entsprechenden Positionspapiers soll Anfang Herbst 2021 im Rahmen eines Webseminars öffentlich diskutiert werden.
>> Mehr lesen

Aktuelles von unseren Partnern und Projektbeteiligten

Aktionsbündnis für Patientensicherheit e. V.
Preisträger*innen des Deutschen Preises für Patientensicherheit 2021.
>> Mehr lesen

Cochrane Deutschland Stiftung (CDS)
Kontrolle ist besser: Das neue Manual zur Bewertung klinischer Studien.
>> Mehr lesen

Cochrane Österreich / Medizin-Transparent.at
Coronavirus: Mythen und Fakten.
>> Mehr lesen

CoRe-Net
Schlussbericht der ersten Förderphase.
>> Mehr lesen

Deutsches Netzwerk Versorgungsforschung e. V. (DNVF)
Studie des DNVF zeigt relevanten methodischen Verbesserungs-­ und Beratungsbedarf zu aktuellen und zukünftigen Innovationsfonds-Projekten.
>> Mehr lesen

Gesundheitsinformation.de
Kniearthrose
>> Mehr lesen

Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie der Universität zu Köln (IGKE)
Internetseite in neuer Gestalt.
>> Mehr lesen

Kompetenznetz Public Health COVID-19
Handreichung: Anpassungen der Infektionsschutzmaßnahmen in Alten- und Pflegeheimen veröffentlicht.
>> Mehr lesen

Krebsinformationsdienst
Ihr Weg durch die Krebserkrankung. Neue Broschüre des Krebsinformationsdienstes.
>> Mehr lesen

NAKOS
Leitfaden “Starthilfe zum Aufbau von Selbsthilfegruppen” neu aufgelegt.
>> Mehr lesen

Nationaler Aktionsplan Gesundheitskompetenz
Positionspapier zur digitalen Gesundheitskompetenz.
>> Mehr lesen

Patienten-Information.de
Neue Informationen in Leichter Sprache: Blasenentzündung, Rheuma und IGeL.
>> Mehr lesen

SHARE TO CARE
Nach Implementierung des SHARE TO CARE-Programms in der Kieler Universitätsklinik für Neurologie wurden Patient*innen anhand international gebräuchlicher Patient*innenfragebögen befragt.  Dabei zeigte sich aus Patient*innensicht eine deutliche Verbesserung des SDM-Levels, der Vorbereitung auf medizinische Entscheidungen sowie der Aufklärung der Therapieoptionen.
>> Mehr lesen

Stiftung Gesundheitswissen (SGW)
Neue, digitale Lernplattform stärkt die digitale Gesundheitskompetenz Jugendlicher
Studien zeigen, dass weniger als die Hälfte der Jugendlichen in Onlinetexten Fakten von Meinungen unterscheiden kann. Viele von ihnen wissen nicht, wie man das Internet als Informationsquelle richtig nutzt. Die neue Online-Lernplattform “Gesundweiser” der Stiftung Gesundheitswissen vermittelt Jugendlichen daher spielerisch Wissen rund um die digitale Gesundheitskompetenz. Die digitale Lernplattform ist ein Wegweiser durch die digitale Gesundheit und Bestandteil der Schulinitiative “Pausenlos gesund”.
>> Mehr lesen

Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) 
Entscheidungen der Krankenkassen per Telefon überrumpeln Versicherte:
 Unabhängige Patientenberatung drängt auf Schriftform.
>> Mehr lesen

Was hab ich?
Verständliche ICD-Codes: Nationales Gesundheitsportal gesund.bund.de veröffentlicht 10.000 patientengerechte Erklärungen von “Was hab‘ ich?” 
>> Mehr lesen

Veranstaltungshinweise

Nationaler Aktionsplan Gesundheitskompetenz
Gesundheitskompetenz der Bevölkerung in Deutschland – vor und während der Corona Pandemie (Webseminar).
7. Juli 2021
>> Mehr lesen

Zentrum Patientenschulung und Gesundheitsförderung e. V.
5. Online-Qualitätszirkel: Aktuelles aus der Ernährungstherapie.
22. Juli 2021
>> Mehr lesen

Schweizer Bundesamt für Gesundheit und Careum Stiftung
Aktuelle Daten zur Gesundheitskompetenz in der Schweiz.
10. September 2021
>> Mehr lesen

Aktionsbündnis für Patientensicherheit e. V.
Welttag der Patientensicherheit.
17. September 2021
>> Mehr lesen

Österreichische Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK)
6. ÖPGK-Konferenz: Gesundheitskompetenz messen: Impulse für Praxis, Politik und Forschung.
12. Oktober 2021
>> Mehr lesen

Sie interessieren sich für eine DNGK-Mitgliedschaft

Wunderbar und herzlich Willkommen! 
Bei uns sind  Sie richtig, wenn Sie der Meinung sind und etwas dafür tun möchten:

dass Bürgerinnen und Bürger:

    • selbstbestimmt über die eigene Gesundheit und Gesundheitsversorgung entscheiden sollen;
    • einen leichten Zugang zu vertrauenswürdigen Informationen über Gesundheit und Krankheit erhalten sollen.

dass Angehörige von Heil- und Gesundheitsberufen:

    • in ihrer Entscheidungsfindung zu Gesundheitsfragen mit geeigneten Instrumenten und Materialien unterstützt werden sollen.

dass Forschende:

    • in einer sich stets ändernden Gesundheitslandschaft (wie zum Beispiel durch Corona bedingt) auch weiter eine gute und verlässliche Forschung betreiben können.

Sie können sich selbst aktiv in unser Netzwerk einbringen und sich an der Weiterentwicklung unserer Projekte beteiligen, wie zum Beispiel zur:

    • Information und Entscheidungsfindung zur COVID-19-Impfung;
    • Erhebung und Verbreitung von Patientengeschichten und Erfahrungsberichten.

Diskutieren Sie mit uns in unseren monatlichen Webseminaren.

Mitglied werden

Wir freuen uns auf Sie! 


Informationen zu finden ist leicht – aber welche sind verlässlich?

Köln, 15. Juni 2021

Die Corona-Pandemie hat es deutlich gezeigt: Die Informations-Nachfrage löst eine Flut von Informations-Angeboten aus. Neben seriösen Anbietern tummeln sich dabei auch unseriöse Anbieter, die auf den ersten Blick nicht von den seriösen zu unterscheiden sind. Schließlich bürgen weder ein medizinischer Titel noch eine scheinbare Qualifikation für wirkliche Qualität. Bürgerinnen und Bürger, – insbesondere auch Medienschaffende, in Gesundheitsberufen Tätige und politische Entscheider – stehen also vor der Frage: Welche Angebote sind wirklich zuverlässig?

Das Deutsche Netzwerk Gesundheitskompetenz bietet jetzt eine Hilfestellung an: In dem Projekt “Verlässliches Gesundheitswissen” hat die Redaktionsgruppe des DNGK Kriterien für hochwertige Informationen zusammengestellt. Dabei musste das Rad nicht neu erfunden werden, denn es gibt bereits Kriterienkatalogen wie beispielsweise die “Gute Praxis Gesundheitsinformation”, auf die das DNGK zurückgreifen konnte. Neu ist, dass das DNGK den nächsten, entscheidenden Schritt getan hat: Es hat Webangebote anhand der Kriterien geprüft und den Anbietern die jeweiligen Prüfprotokolle zur Stellungnahme übergeben.

“Die Resonanz war überwältigend positiv”, sagt Günter Ollenschläger, Initiator des Projekts. “Manche Anbieter haben die Gelegenheit genutzt, ihre eigenen Qualitätsmaßstäbe noch einmal zu überdenken und zu schärfen”. Inzwischen haben 10 Anbieter den Kriterienkatalog des DNGK erfüllt, darunter zum Beispiel das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ), und das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) und die Stiftung Gesundheitswissen.

Die insgesamt 18 obligatorischen und 7 fakultativen Kriterien decken folgende Bereiche ab:

  • Verantwortlichkeit und Interessen, Sachverständigkeit, Autorenschaft
  • Ziele, Zweck und Geltungsbereich der Informationen
  • Quellen, Überprüfbarkeit der Aussagen
  • Aktualität der Informationen
  • Finanzierung, redaktionelle Unabhängigkeit, Werbefreiheit
  • Qualitätsdarlegung des Angebotes

“Wir können natürlich nicht prüfen, ob die Gesundheitsinformation alle stimmen. Aber unsere Kriterien machen es doch sehr wahrscheinlich, dass man sich auf die Anbieter und damit auf die Informationen verlassen kann”, sagt Corinna Schaefer, Vorsitzende des DNGK.

Zum Projekt “Verlässliches Gesundheitswissen” gehört zum einen die DNGK-Kriterien sowie die Liste der Anbieter, die die Kriterien erfüllen, und zum anderen die e-Bibliothek mit Links zu mehr als 2000 Gesundheitsinformationen und mehr als 100 Entscheidungshilfen, die von den geprüften Anbietern stammen. Primär richtet sich die Seite an Fachkreise, sie steht aber natürlich auch interessierten Laien offen.

“Als Netzwerk, das Diskussionen über die Qualität von Gesundheitsinformationen anregen und moderieren möchte, trifft unser Projekt genau den Kern unseres Anliegens”, so Ollenschläger. “Ich bin überzeugt, wenn sich weitere Anbieter zu den Qualitätskriterien verpflichten, wäre das ein großes Plus für die Gesundheitskompetenz in unserem Land.”

Mehr Informationen zu Kriterienkatalogen für gute Gesundheitsinformationen

Dr. Christian Weymayr

Pressesprecher DNGK 
Kontakt: presse@dngk.de | 01577 6811061


Machen uns Gesundheits-Apps kompetenter?

Köln, 9. Juni 2021

Das Deutsche Netzwerk Gesundheitskompetenz nimmt die digitalen Helfer und ihre Bedeutung für die Gesundheitskompetenz genauer unter die Lupe und veranstaltet dazu am 14. Juni 2021 von 17:00 bis 18:30 Uhr das DNGK-Webseminar “Digitale Gesundheitsanwendungen und Gesundheitskompetenz”. Wir laden Sie herzlich ein!

Als Referent:innen haben zugesagt:

  • Prof. Dr. Dr. Saskia Jünger – Hochschule für Gesundheit, Bochum
  • Dr. Michaela Eikermann  – Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen MDS, Essen
  • Marcel Weigand – Unabhängige Patientenberatung Deutschland UPD, Berlin
  • Dr. Sabine Schwarz – Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin ÄZQ, Berlin

Moderation: Corinna Schaefer M.A. – Vorsitzende DNGK, stellv. Leitung Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, schreiben Sie uns eine kurze Mail, dann schicken wir Ihnen die Zugangsdaten.

Weiter Infos zu Digitalen Gesundheitsanwendungen finden Sie hier.

Viele Grüße, 
Dr. Christian Weymayr

Pressesprecher DNGK 
Kontakt: presse@dngk.de | 01577 6811061


DNGK-Newsletter Mai 2021

Liebe Mitglieder und Partner sowie Interessierte des DNGK,

Heute stellen wir Ihnen aus der Reihe “DNGK-Webseminare” den Ergebnisbericht zur Veranstaltung  “Therapeutische Berufe” und einen Ausblick auf das Webseminar zu “Digitalen Gesundheitsanwendungen” am 14. Juni vor.

Wir berichten über das neue Projekt “Verlässliches Gesundheitswissen – Qualität von Gesundheitsinformationen” sowie über den weiteren Ausbau der E-Bibliothek.  Für Sie haben wir eine neue Rubrik “Zur Diskussion” erstellt. Wir sind gespannt auf Ihre Rückmeldungen.

Wir freuen uns, dass der Newsletter zunehmend von Mitgliedern und Partnern als Informationsplattform über eigene Projekte genutzt wird.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr DNGK-Redaktionsteam


Vorschau Webseminar “Digitale Gesundheitsanwendungen und Gesundheitskompetenz”
Am 14. Juni 2021 findet in der Zeit von 17:00 bis 18:30 Uhr das 5. Webseminar des DNGK zum Thema “Digitale Gesundheitsanwendungen und Gesundheitskompetenz” statt. Medizinische Apps und andere digitale Angebote gewinnen in der medizinischen Versorgung und der Prävention immer stärker an Bedeutung. Deshalb nimmt das Webseminar im Juni die digitalen Helfer und ihre Bedeutung für die Gesundheitskompetenz genauer unter die Lupe.
>> Mehr lesen

Ergebnisbericht Webseminar “Therapeutische Berufe und Gesundheitskompetenz”
Welche Strukturen sind zur Stärkung der Gesundheitskompetenz nötig? Welche Rolle spielen dabei die Gesundheitsberufe? Mit diesem Thema beschäftigte sich das 4. Webseminar des DNGK “Therapeutische Berufe und Gesundheitskompetenz” am 10. Mai 2021. Expertinnen aus Ergotherapie, Ernährungstherapie, Logopädie und Physiotherapie präsentierten Projekte und Praxiserfahrungen zu dieser Thematik.
>> Mehr lesen

Neues DNGK-Projekt: Qualitätsdarlegung zu Gesundheitsinformationen
Der DNGK-Vorstand hat am 16. April Qualitätskriterien für Gesundheitsinformationen, auf die von dngk.de verwiesen wird, beschlossen.

Gewünscht werden unter anderem Angaben zu

    1. Autorenschaft, Interessen und Sachverständigkeit der Autoren und Anbieter
    2. Zielen, Zweck und Geltungsbereich der Informationen
    3. Quellen der Informationen mit Hinweisen auf Bezug zu Leitlinien, Systematischen Reviews, Evidenzbasierter Medizin
    4. Aktualität und Gültigkeit der Informationen
    5. Finanzierung, redaktioneller Unabhängigkeit und Belegen für Werbefreiheit
    6. Maßnahmen zur Qualitätssicherung und Qualitätsdarlegung für das Informationsangebot

Herausgeber von Gesundheitsinformationen können ihre Angaben auf dngk.de veröffentlichen lassen. Als erste Organisationen machten davon Gebrauch: das ÄZQ für patienten-information.de, Cochrane Deutschland für cochrane.de, Cochrane Österreich für medizin-transparent.at und das IQWiG für gesundheitsinformation.de.
>> Mehr lesen

Neu auf dngk.de
DNGK-Projekte heißt die Info-Seite über aktuelle Projekte des Netzwerks. Sie finden unter anderem folgende Themen:

    • Digitale Gesundheitskompetenz / Digitale Gesundheitsanwendungen DiGA
    • Entscheidungswürfel des DNGK
    • Erfahrungsberichte im Gesundheitswesen / Patientengeschichten
    • Gesundheitsberufe und Gesundheitskompetenz
    • Gesundheitsinformationen / Patienteninformationen
    • Leichte Sprache und Gesundheitskompetenz
    • Nachwuchsförderung
    • Organisationale Gesundheitskompetenz
    • Veranstaltungen

>> Mehr lesen

E-BIBLIOTHEK
Die E-BIBLIOTHEK, Deutschlands umfangreichste Online-Bibliothek zur Gesundheitskompetenz, umfasst derzeit über 6 500 Einträge.

Wir stellen Ihnen hier einige Neuerungen vor:

Sammlung Medizinische Entscheidungshilfen

>> Mehr lesen

Projekte unserer Fördermitglieder 

>> Mehr lesen

Neue Fachliteratur zu folgenden Themen

>> Mehr lesen

Aktuelles von Mitgliedern und Partnern

Umfrage zum Übersetzungsprojekt Cochrane Kompakt
Cochrane Kompakt ist ein gemeinsames Projekt der deutschsprachigen Cochrane-Zentren in der Schweiz, Österreich und Deutschland. Für Cochrane Kompakt werden Zusammenfassungen von Cochrane Reviews zu Gesundheitsthemen ins Deutsche übersetzt. Um herauszufinden, wie Cochrane Kompakt angenommen wird und noch besser auf die Nutzer-Bedürfnisse ausgerichtet werden kann, führt Cochrane Deutschland bis zum 31.05.2021 eine Online-Umfrage durch.
>> Mehr lesen

Promotionsprogramm Chronische Erkrankungen und Gesundheitskompetenz (ChEG) an der Medizinischen Hochschule Hannover am Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung

Vor einem Jahr starteten die ChEG-Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie assoziierte Teilnehmende in das Programm der Medizinischen Hochschule Hannover, gefördert durch die Robert Bosch Stiftung. In diesem Artikel berichten die Teilnehmenden über das Programm, die Hintergründe sowie die Erfahrungen und Erfolge aus dem ersten Jahr.
>> Mehr lesen

Umfrage zur Gesundheitskompetenz von Pflegefachkräften

J. Stephan, DNGK-Mitglied, führt im Rahmen seiner Masterarbeit (Public Health) eine Erhebung zur Gesundheitskompetenz von Pflegefachkräften im Vergleich zur arbeitenden Allgemeinbevölkerung durch und bittet Sie um Beteiligung an der Online-Umfrage.
>> Mehr lesen

Zentrum Patientenschulung und Gesundheitsförderung zur Gesundheitskompetenz

11. Fachtagung der ZePG online
“Patientenschulung und Gesundheitsförderung digital!?”
17./18. Juni 2021

Wie in der gesamtgesellschaftlichen Diskussion, nimmt die Bedeutung digitaler Medien auch in der Versorgung chronisch kranker Menschen zu. Die neuen Möglichkeiten nehmen mittlerweile in Forschung und Praxis der medizinischen Versorgung, Nachsorge und Selbsthilfe eine große Rolle ein. Reviews und Metaanalysen belegen, dass internet- und mobile-basierte Interventionen (IMIs) Verhaltensänderungen und medizinische Behandlungen unterstützen und damit Gesundheit und Lebensqualität optimieren. Am ersten Tag werden Ansätze bei chronischen Erkrankungen und in der Rehabilitation zur Diskussion gestellt. Am zweiten Tag werden innovative Konzepte aus verschiedenen Versorgungsbereichen vorgestellt und Anwendungsmöglichkeiten von IMIs beschrieben.
>> Mehr lesen

DNGK-Redaktion
Vor kurzem haben wir per Mail an die DNGK-Mitglieder Übersetzer*in für den COVID-Cube gesucht. Zu unserer großen Freuden haben sich bereits zwei Übersetzerinnen gemeldet. Sie sind dabei, den COVID-Cube ins Spanische und Arabische zu übertragen und dann die Texte selbstständig einzupflegen. Wenn Sie unsere Übersetzungsteam noch verstärken wollen, sind Sie herzlich willkommen!

Zum Hintergrund: Mitte Februar hat das DNGK den COVID-Cube veröffentlicht, eine interaktive, virtuelle Entscheidungshilfe in Würfelform zum Thema COVID-Impfung. Bislang haben mehr als 8 000 Menschen den COVID-Cube genutzt. Verschiedentlich wird derzeit betont, dass Menschen in Deutschland, die nicht gut deutsch sprechen, nicht ausreichend mit Informationsangeboten versorgt sind. Wir würden also den COVID-Cube sehr gerne auch in anderen Sprachen veröffentlichen, neben arabisch und spanisch gerne auch in türkisch, russisch oder englisch.

Wenn Sie Lust dazu haben, den Cube-Text sowie die wöchentlichen Updates zu übersetzen und anschließend einzupflegen, melden Sie sich bitte bei Christian Weymayr unter 01577 6811061 oder weymayr@dngk.de. Wir freuen uns auf Sie!
>> Mehr lesen

Veranstaltungen
Virtuell miteinander bewegt – Leipziger Online-Selbsthilfetage 2021
Mit DNGK-Mitglied Prof. Dr. Sylvia Sänger
28./29. Mai 2021
>> Mehr lesen

Berliner Gesundheitspreis
Mit den DNGK-Mitgliedern Prof. Dr. Marie-Luise Dierks und Dr. Wolfgang Blank
22. Juni 2021
>> Mehr lesen

Österreichische Plattform Gesundheitskompetenz ÖPGK
6. ÖPGK-Konferenz: Gesundheitskompetenz messen: Impulse für Praxis, Politik und Forschung
12.10.2021
>> Mehr lesen

Fonds Gesundes Österreich
23. Österreichische Gesundheitsförderungskonferenz Online: “Gesund bleiben! Aus FGÖ-Initiativen für die Zukunft lernen”
15. Juni 2021
>> Mehr lesen

Zur Diskussion
An dieser Stelle finden Sie künftig Beiträge und Kommentare, die wir zur Diskussion stellen möchten. Eingehende Diskussionsbeiträge werden im geschlossenen Mitgliederbereich von dngk.de veröffentlicht.

Hinter den Erwartungen zurückgeblieben

Marie-Luise Dierks zur Allianz für mehr Gesundheitskompetenz
Zwar ist Gesundheitskompetenz mittlerweile ein gesellschaftsfähiges Thema, aber echte Fortschritte kann Prof. Marie-Luise Dierks von der Medizinischen Hochschule Hannover noch nicht erkennen. Insbesondere wenn es darum geht, dass das Gesundheitssystem mit seinen Institutionen die gesundheitsbezogenen Fähigkeiten seiner Adressaten aktiv unterstützt. (Quelle: www.gerechte-gesundheit-magazin.de, Mai 2021)
>> Mehr lesen

Sie interessieren sich für eine DNGK-Mitgliedschaft

Wunderbar und herzlich Willkommen! 
Bei uns sind  Sie richtig, wenn Sie der Meinung sind und etwas dafür tun möchten:

dass Bürgerinnen und Bürger:

    • selbstbestimmt über die eigene Gesundheit und Gesundheitsversorgung entscheiden sollen;
    • einen leichten Zugang zu vertrauenswürdigen Informationen über Gesundheit und Krankheit erhalten sollen.

dass Angehörige von Heil- und Gesundheitsberufen:

    • in ihrer Entscheidungsfindung zu Gesundheitsfragen mit geeigneten Instrumenten und Materialien unterstützt werden sollen.

dass Forschende:

    • in einer sich stets ändernden Gesundheitslandschaft (wie zum Beispiel durch Corona bedingt) auch weiter eine gute und verlässliche Forschung betreiben können.

Sie können sich selbst aktiv in unser Netzwerk einbringen und sich an der Weiterentwicklung unserer Projekte beteiligen, wie zum Beispiel zur:

    • Information und Entscheidungsfindung zur COVID-19-Impfung;
    • Erhebung und Verbreitung von Patientengeschichten und Erfahrungsberichten.

Diskutieren Sie mit uns in unseren monatlichen Webseminaren.

Mitglied werden

Wir freuen uns auf Sie! 

 

DNGK-Newsletter April 2021

Liebe Mitglieder und Partner sowie Interessierte des DNGK,

das Netzwerk Gesundheitskompetenz hat jetzt mit Christian Weymayr, dem zweiten stellvertretenden DNGK-Vorsitzenden, einen Pressesprecher. Der promovierte Biologe ist ein erfahrener Wissenschaftsjournalist, der in seiner Zeit beim IGeL-Monitor auch Ansprechpartner für die Medien war. Derzeit arbeitet er für das Projekt “Making SDM a Reality” am Uniklinikum in Kiel. Seine Aufgabe als Pressesprecher des DNGK wird darin bestehen, die Sichtbarkeit des DNGK in den Medien zu erhöhen und für Anfragen aus den Medien zur Verfügung zu stehen, was primär bedeutet, den Kontakt zu den richtigen Expertinnen und Experten im DNGK zu vermitteln. Ihre Ideen, Wünsche und Anregungen sind ihm jederzeit willkommen. Sie erreichen ihn unter presse@dngk.de oder unter 01577 6811061.

Ihr DNGK-Redaktionsteam


Webseminar Mai
Am 10. Mai 2021 findet in der Zeit von 17:30 bis 19:00 Uhr das 4. Webseminar des DNGK zum Thema “Therapeutische Berufe und Gesundheitskompetenz” statt. Das Webseminar richtet sich an alle Personen und Institutionen, die sich mit der Förderung der Gesundheitskompetenz durch Therapeutische Berufe befassen möchten. Gemeinsam mit Expert*innen aus Ergotherapie, Ernährungstherapie, Logopädie und Physiotherapie möchte das DNGK Ideen, Projekte und Praxiserfahrungen zu dieser Thematik zusammenführen und diskutieren.
>> Mehr lesen

Webseminar Juni 
Am 14. Juni 2021 findet in der Zeit von 17:00 bis 18:30 Uhr das 5. Webseminar des DNGK zum Thema “Digitale Gesundheitsanwendungen und Gesundheitskompetenz” statt. Medizinische Apps und andere digitale Angebote gewinnen in der medizinischen Versorgung und der Prävention immer stärker an Bedeutung. Das Webseminar nimmt die digitalen Helfer und ihre Bedeutung für die Gesundheitskompetenz genauer unter die Lupe.
>> Mehr lesen

COVID-Cube in den Medien
Seit seinem Start Mitte Februar 2021 hat die interaktive Entscheidungshilfe des DNGK zur COVID-Impfung “COVID-Cube” weit über 1000 Menschen bei ihrer Entscheidung unterstützt, sich gegen COVID impfen zu lassen. Die stärksten Impulse kamen dabei von Medienberichten: Ende Februar 2021 berichteten der Skeptiker-Blog, wenige Tage später die WAZ in ihrer Herner Lokalausgabe. Außerdem empfahl ihn Geo Wissen Gesundheit “Impfen” vom März 2021. Der MDR erwähnte den COVID-Cube am 22. April 2021 in seiner Sendung “Hauptsache gesund” erwähnen.
>> Mehr lesen

Neu auf dngk.de: Glossar und Schlagwortverzeichnis
Als neuen Service haben wir mit dem DNGK-Glossar ein Online-Wörterbuch mit ausgewählten Begriffen und Institutionen, die auf dngk.de vorkommen, zusammengestellt. Von A – wie Abszess – bis Z – wie Zystokopie finden Sie fast 800 Schlagworte aus Gesundheitsbildung, Gesundheitskompetenz, Gesundheitsinformationen, Gesundheitswesen. Neben den Fachbegriffen und Institutionen wurden ebenfalls unsere Themen und Literatur verschlagwortet. Diese Schlagworte sortiert nach Suchhäufigkeit befinden sich neben dem Impressum am Ende unserer Internetseiten.
>> Mehr lesen

Aktuelles aus dem Netzwerk

  • Eva Maria Bitzer, Erste stellvertretende DNGK-Vorsitzende, im Interview zur organisationalen Gesundheitskompetenz:  “Man muss es Menschen einfacher machen, gute Entscheidungen zu treffen. Besser entscheiden in einem komplexen Gesundheitssystem”.
     >> Mehr lesen
  • Marie-Luise Dierks, DNGK-Vorstandsmitglied, ist Gastherausgeberin des Schwerpunktheftes “Health Literacy Development among People with Chronic Diseases” im Int J Environ Res Public Health. Manuskripte können eingereicht werden bis 31. Oktober 2021.
     >> Mehr lesen

  • Stephanie Stock, DNGK-Schriftführerin, wird im Rahmen des Senologiekongresses 2021 mit dem Florence-Nightingale-Preis ausgezeichnet. Dieser Preis würdigt Arbeiten, die sich mit der Verbesserung von Gesundheitsvorsorge, Krankenversorgung und Lebensqualität von Frauen mit Brusterkrankungen beschäftigen. 

     >> Mehr lesen

  • Sylvia Sänger, DNGK-Vorstandsmitglied, wurde in der “Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Thüringen” zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.
    >> Mehr lesen
 

Aktuelles von unseren Partnern

Aktionsbündnis Patientensicherheit

  • 15. APS-Jahrestagung online am 29./30. April 2021
    “Bist du sicher? Patientensicherheit geht alle an”.
    >> Mehr lesen

Deutsches Netzwerk Versorgungsforschung

  • 8. DNVF-Forum Versorgungsforschung digital am 12. Mai 2021
    “Versorgungsnahe Daten – methodische Voraussetzungen und Nutzen”.
    >> Mehr lesen

Kompetenznetz Public Health COVID-19

  • Aktuelle Publikationen
    • Gesundheitsfördernde Arbeitsgestaltung und Teamführung im Homeoffice
    • Soziale Isolation im Homeoffice
    • Unterstützung des flächendeckenden Impfens gegen SARS-CoV-2 durch Betriebsärzt*innen 
    • SARS-CoV-2 bei Migrant*innen und geflüchteten Menschen
    • Versorgungssituation von Menschen mit Diabetes mellitus in Zeiten der COVID-19-Pandemie

Krebsinformationsdienst

  • Corona und Krebs: Corona-Impfung kann Brustkrebs-Untersuchungen beeinflussen.
    >> Mehr lesen

Patientenuniversität an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)

  • Interessante Expertenvorträge mit anschließenden Frage-Antwort-Runden und interaktive Lernstationen – so kennen die Teilnehmer*innen und die Patientenuniversität der MHH. Doch wegen der Pandemie sind diese öffentlichen Veranstaltungen zurzeit nicht möglich. Um trotzdem weiterhin Gesundheitsbildung für alle anbieten zu können, rettete das Team der Patientenuni die zweimal jährlich stattfindende Veranstaltungsreihe in die digitale Welt.
    >> Mehr lesen

Share to Care

Stiftung Gesundheitswissen

  • “Wie nutzen die Deutschen bisher digitale Gesundheitsangebote und welche Kriterien sind dabei wichtig? Wo sehen sie das meiste Potential und was beeinflusst die Entscheidung zur zukünftigen Nutzung?” Antworten gibt die aktuelle Ausgabe des trendmonitors der Stiftung Gesundheitswissen mit Daten aus der Studie HINTS Germany.
    >> Mehr lesen

Zentrum Patientenschulung und Gesundheitsförderung

  • 11. Fachtagung der ZePG online am 17./18. Juni 2021 “Patientenschulung und Gesundheitsförderung digital!?”.
    >> Mehr lesen

Health Literacy International 

Health Literacy International heißt der DNGK-Zugang zu Gesundheitskompetenz-Initiativen im In- und Ausland.

Aktuelle Projekte und Termine

  • AHLA Global Health Literacy Summit
    03. bis 05. Oktober 2021
    >> Mehr lesen

  • Österreichische Plattform Gesundheitskompetenz ÖPGK
    Bereitschaft zur Corona-Schutzimpfung und Gesundheitskompetenz.
    >> Mehr lesen

  • Schweizerische Allianz Gesundheitskompetenz
    Gesundheitskompetenz und Coronavirus Pandemie. Vertrauensvolle Informationsquellen für die Bevölkerung.
    >> Mehr lesen

Sie interessieren sich für eine DNGK-Mitgliedschaft

Wunderbar und herzlich Willkommen!
Bei uns sind  Sie richtig, wenn Sie der Meinung sind und etwas dafür tun möchten:

dass Bürgerinnen und Bürger:

  • selbstbestimmt über die eigene Gesundheit und Gesundheitsversorgung entscheiden sollen;
  • einen leichten Zugang zu vertrauenswürdigen Informationen über Gesundheit und Krankheit erhalten sollen.

dass Angehörige von Heil- und Gesundheitsberufen:

  • in ihrer Entscheidungsfindung zu Gesundheitsfragen mit geeigneten Instrumenten und Materialien unterstützt werden sollen.

dass Forschende:

  •  in einer sich stets ändernden Gesundheitslandschaft (wie zum Beispiel durch Corona bedingt) auch weiter eine gute und verlässliche Forschung betreiben können.

Sie können sich selbst aktiv in unser Netzwerk einbringen und sich an der Weiterentwicklung unserer Projekte beteiligen, wie zum Beispiel zur:

  • Information und Entscheidungsfindung zur COVID-19-Impfung;
  • Erhebung und Verbreitung von Patientengeschichten und Erfahrungsberichten.

Diskutieren Sie mit uns in unseren monatlichen Webseminaren.

Mitglied werden

Wir freuen uns auf Sie!

DNGK-Newsletter März 2021

Liebe Mitglieder und Partner sowie Interessierte des DNGK,

wir hoffen, dass Ihnen das neue Erscheinungsbild des Newsletters zusagt. Für Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen. Insbesondere danken wir für die bei uns eingegangenen inhaltlichen Anregungen zur vorliegenden Ausgabe.

Ihr DNGK-Redaktionsteam

DNGK-Webseminare 2021
Webseminare – eigentlich haben wir sie nicht gewollt, wir wollten uns lieber vor Ort austauschen. Jetzt stellen wir fest: Die DNGK-Webseminare haben sich bewährt. Und sie werden ausgebaut. Wir planen jährlich etwa 10 Webseminare anzubieten.
Als Themen für unsere Webseminare sind derzeit in Planung: Gesundheitskompetenz und Gesundheitsberufe, Selbsthilfe, Arbeitswelt, Schule, Erwachsenenbildung, Leichte Sprache.

Webseminar März – Ergebnisbericht
Am 05. März 2021 wurde durch die AG-Nachwuchsförderung im Rahmen der Veranstaltungsreihe ein DNGK Webseminar zum Thema “Forschung in Zeiten von COVID-19” ausgerichtet. Gemeinsam mit Expert*innen haben Nachwuchswissenschaftler*innen in einem Multi-Perspective-Talk diskutiert: Welche Auswirkungen hat die Pandemie auf qualitative und quantitative Forschung? Welche forschungsethischen und datenschutzrechtlichen Aspekte sind in diesen Zeiten zu beachten.
>> Mehr Lesen

Webseminar Mai – Vorschau
Am 10. Mai 2021 findet in der Zeit von 17:30 bis 19:00 Uhr das 4. Webseminar des DNGK zum Thema “Therapeutische Berufe und Gesundheitskompetenz” statt. Das Webseminar richtet sich an alle Personen und Institutionen, die sich mit der Förderung der Gesundheitskompetenz durch Therapeutische Berufe befassen. Gemeinsam mit Expertinnen aus Ergotherapie, Ernährungstherapie, Logopädie und Physiotherapie möchte das DNGK Ideen, Projekte und Praxiserfahrungen zu dieser Thematik zusammenführen und diskutieren.
>> Mehr Lesen

Webseminar Juni – Vorschau
Im Juni findet das 5. Webseminar des DNGK zum Thema  “Vom Wildwuchs zur guten Praxis – Qualitätskriterien für Patientengeschichten” statt. Geplant und realisiert durch die DNGK-Arbeitsgruppe “Qualität von Krankheitserfahrungen / Patientengeschichten”.
>> Mehr Lesen

COVID-Cube 
Der COVID-Cube bzw. die DNGK-Entscheidungshilfe zur COVID-19-Impfung wurde am 12. Februar 2021 veröffentlicht. Innerhalb eines Monats haben mehr als 1000 Menschen den Würfel genutzt und alle Unterthemen bewertet. Folgende Ergebnisse lassen sich festhalten, genauere Analysen sollen folgen.
>> Mehr Lesen

DNGK jetzt Mitglied im CoRE-Net 
Seit 2017 existiert das CoRe-Net: Kölner Kompetenznetzwerk aus Praxis und Forschung, an dem zahlreiche Mitglieder des DNGK aktiv sind. Ziel dieses Projektes ist es, Versorgungsforschung und Patientenversorgung näher zusammen zu bringen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. CoRE-Net unterhält zu diesem Zweck eine AKADEMIE für JUNGE FORSCHENDE, an der ab sofort DNGK-Mitglieder teilnehmen können.

Beirat des DNGK
Als neues Mitglied begrüßen wir Frau Prof. Dr. Dr. Saskia Jünger, Professorin für Forschungsmethoden im Kontext Gesundheit an der Hochschule für Gesundheit in Bochum. Der Beirat des DNGK berät den Vorstand des Netzwerks in strategischen Fragen. 
>> Mehr Lesen 

Fachbereiche und Arbeitsgruppen des DNGK 
Gerne haben wir die Anregung aus unserer Mitgliederumfrage 2020 aufgenommen, detaillierter über die Arbeit der Fachbereiche (FB) und Arbeitsgruppen (AG) des Netzwerks zu berichten. 

FB Organisationale Gesundheitskompetenz
Mitte März 2021 fand im FB Organisationale Gesundheitskompetenz die Vorstandswahl statt. Gewählt wurden:  Prof. Dr. Katharina Rathmann (Vorsitzende) und Dr. Inga Münch (stellv. Vorsitzende). Als Aufgabe für den FB haben sich die neu gewählten Vorsitzenden vorgenommen, die Landschaft der Projekte zur organisationalen Gesundheitskompetenz gemeinsam mit den Mitgliedern näher zu beleuchten.
>> Mehr Lesen 

AG Nachwuchsförderung
Die AG Nachwuchsförderung hat sich zwei Hauptziele gesetzt. Sie möchte den wissenschaftlichen Nachwuchs innerhalb des DNGK fördern und die Interessen und Kompetenzen von Nachwuchswissenschaftler*innen repräsentieren. 
>> Mehr Lesen

AG Patientengeschichten 
Die AG Qualität von Krankheitserfahrungen / Patientengeschichten wurde vom Vorstand des DNGK eingerichtet mit dem Auftrag Transparenz- und Qualitätskriterien für Patientenerfahrungen verschiedener Formen und Zielmedien zu erarbeiten und zu konsentieren. Mit der Arbeit wurde im April 2020 begonnen. Die wichtigsten Eckpunkte der Konsultationsfassung des Konsensuspapiers “Gute Praxis Patientengeschichten” werden im April 2021 vorgestellt.
>> Mehr Lesen

Neu in der DNGK-E-Bibliothek
Aktuell enthält die E-Bibliothek über 4.500 Einträge, darunter fast mehr als 1.400 ausgewählte Patienten- und Gesundheitsinformationen. Etwa 200 Texte wurden seit Anfang des Jahres neu aufgenommen.

In Vorbereitung des Webseminars “Therapeutische Berufe und Gesundheitskompetenz” haben wir eine Übersicht über aktuelle Literatur zu dieser Thematik zusammengestellt.
www.dngk.de/gesundheitsberufe 

Aus Anlass des Jahrestages der Seltenen Erkrankungen 2021 wurde am 28. Februar die Seite mit 160 Einträgen freigeschaltet.
www.dngk.de/seltene-erkrankungen-gesundheitsinformationen 

Aktuelles von Partnern und aus der Gesundheitspolitik 

Aktionsbündnis Patientensicherheit

  • 15. APS-Jahrestagung online am 29./30. April 2021
    “Bist du sicher? Patientensicherheit geht alle an”.
    www.aps-ev.de/aps-jahrestagung2021

  • Deutschland erkennt Skepsis
    Diese Kampagne soll ins Bewusstsein und Wissen der Bevölkerung vordringen – um etwas zu tun gegen zahlreiche vermeidbare Todesfälle. Eine Initiative des Aktionsbündnis Patientensicherheit und seiner Partner.
    www.deutschland-erkennt-sepsis.de

Deutsches Netzwerk Versorgungsforschung

Krebsinformationsdienst

Nationaler Aktionsplan Gesundheitskompetenz

Zentrum Patientenschulung und Gesundheitsförderung

  • 11. Fachtagung der ZePG online am 17./18. Juni 2021
    “Patientenschulung und Gesundheitsförderung digital!?”.
    www.zepg.de/tagung2021

Forschungsförderung des BMG zur Gesundheitskompetenz

Wirksame und praxisnahe Projekte sind gefragt, um Bürgerinnen und Bürger in ihren Lebenswelten zu erreichen und insbesondere Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf stärker einzubeziehen. Die Ressortforschung des BMG liefert dafür wichtige Erkenntnisse und Informationen.

Das BMG fördert wissenschaftliche Projekte zur Gesundheitskompetenz bis zum Jahr 2023. Dabei stehen verschiedene Schwerpunkte der Gesundheitskompetenz im Vordergrund.
www.bundesgesundheitsministerium.de/gesundheits-kompetenz/praxisorientierte-forschung.html

Sie interessieren sich für eine DNGK-Mitgliedschaft

Wunderbar und herzlich Willkommen!
Bei uns sind  Sie richtig, wenn Sie der Meinung sind und etwas dafür tun möchten:

dass Bürgerinnen und Bürger:

  • selbstbestimmt über die eigene Gesundheit und Gesundheitsversorgung entscheiden sollen;
  • einen leichten Zugang zu vertrauenswürdigen Informationen über Gesundheit und Krankheit erhalten sollen.

dass Angehörige von Heil- und Gesundheitsberufen:

  • in ihrer Entscheidungsfindung zu Gesundheitsfragen mit geeigneten Instrumenten und Materialien unterstützt werden sollen.

dass Forschende:

  •  in einer sich stets ändernden Gesundheitslandschaft (wie zum Beispiel durch Corona bedingt) auch weiter eine gute und verlässliche Forschung betreiben können.

Sie können sich selbst aktiv in unser Netzwerk einbringen und sich an der Weiterentwicklung unserer Projekte beteiligen, wie zum Beispiel zur:

  • Information und Entscheidungsfindung zur COVID-19-Impfung;
  • Erhebung und Verbreitung von Patientengeschichten und Erfahrungsberichten.

Diskutieren Sie mit uns in unseren monatlichen Webseminaren.

Mitglied werden

Wir freuen uns auf Sie!


Hausärzte vertrauen dem RKI – Ergebnisse der Umfrage „Impfkommunikation COVID-19“ des Deutschen Netzwerks Gesundheitskompetenz

Köln, 25.02.2021

Die erste Anlaufstelle für Fragen rund um die Gesundheit ist für viele Menschen die hausärztliche Praxis. Die drängendsten Fragen drehen sich seit Monaten um COVID-19, und derzeit besonders um die COVID-Impfung. Aber wer beantwortet eigentlich die Fragen der Hausärztinnen und Hausärzte? Dem nachzugehen, war Ziel einer Online-Umfrage des Deutschen Netzwerks Gesundheitskompetenz. An der Umfrage beteiligten sich 1135 Ärztinnen und Ärzte, überwiegend aus dem Fach Allgemeinmedizin und mit eigener Praxis. Vorgestellt wurden erste Ergebnisse der Umfrage beim DNGK-Webseminar „COVID-19-Impfung: Wie kommunizieren?“ am 15. Februar.

Aus den Umfrage-Ergebnissen lassen sich folgende Kernaussagen ableiten:

  1. Gut vorbereitet: Zwei Drittel der Ärztinnen und Ärzte fühlen sich für das Patienten-Gespräch gut vorbereitet, nur wenige sehr schlecht.

  2. Robert Koch Institut (RKI) spielt zentrale Rolle: Das RKI ist mit Abstand die wichtigste Quelle für Ärztinnen und Ärzte – und zwar sowohl für sie selbst, als auch für ihre Patienten-Gespräche. Dabei werden eher andere Einrichtungen in der Verantwortung gesehen, für Aufklärung zu sorgen: das Bundesgesundheitsministerium, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und die Kassenärztlichen Vereinigungen.
  3. Papier toppt Online: Die Informationen für ihre Patientinnen und Patienten sollten vor allem in Papierform sein. Niemanden außen vor zu lassen, ist Ärztinnen und Ärzte dabei offenbar ein wichtiges Anliegen: Auch Angebote in einfacher Sprache sowie in Fremdsprachen werden häufiger gewünscht als Online-Informationen.

„Die große Beteiligung an der Umfrage und an unserem Webseminar hat uns gezeigt, wie drängend das Thema Impf-Kommunikation in der Ärzteschaft ist“, sagt Corinna Schaefer, Vorsitzende des DNGK. Eva-Maria Bitzer, zweite Vorsitzende, ergänzt: „Ein Ergebnis der Umfrage hat uns besonders erstaunt, nämlich wie durchgehend präsent das RKI als seriöse Quelle ist. Das zeigt: Die verstärkten Aktivitäten des RKI zur Wissenschaftskommunikation haben sich gelohnt.“

Zum Hintergrund
Das Deutsche Netzwerk Gesundheitskompetenz e.V. (DNGK) ist ein interdisziplinärer, gemeinnütziger Verein. Das Netzwerk entwickelt, bewertet und verbreitet Methoden und Konzepte zur Förderung der Gesundheitskompetenz. Es wurde im Januar 2019 auf Anregung einer Initiative von langjährigen Partnern gegründet.

Kontakt
Corinna Schaefer, schaefer@dngk.de

Die Ergebnisse der DNGK-Umfrage „Impfkommunikation COVID-19“ Im Einzelnen

  • 66% der Ärzt*innen fühlen sich gut darauf vorbereitet, ihre Patient*innen über die COVID-19- Impfung aufzuklären, nur 7% sehr schlecht.
  • Die wichtigsten Quellen für Ärzt*innen sind RKI (76%), KVen (54%) und Fachzeitschriften (46%).
  • Die wichtigsten Quellen im Patient*innen-Gespräch sind RKI (61%), BZgA (25%) und Hersteller (17%).
  • Die Quellen, die Patient*innen am ehesten empfohlen werden, sind RKI (66%), BZgA (37%) und BMG (17%).
  • Die hilfreichsten Formate für die Patient*innen sind Flyer zum Mitnehmen (81%), Angebote in leichter Sprache (61%), fremdsprachige Angebote (44%) und Internetseiten 41%.
  • Die Akteure, denen die größte Verantwortung für die Aufklärung zukommt, sind BMG (65%), BZgA (62%), KVen (61%) und RKI (51%).

Mehr Informationen

Pressemitteilung als PDF


Der COVID-Cube – Eine neue interaktive Entscheidungshilfe des Deutschen Netzwerks Gesundheitskompetenz DNGK zur COVID-Impfung

Köln, 12. Februar 2021

Gäbe es eine Kür zur “Wichtigsten Frage des Jahres”, wäre für 2021 eine heiße Kandidatin “Soll ich mich gegen COVID-19 impfen lassen oder nicht?”

Um bei der Entscheidung zu helfen, hat das Deutsche Netzwerk Gesundheitskompetenz e.V. DNGK den COVID-Cube entwickelt, der kostenlos auf der Homepage des DNKG angeboten wird. Der COVID-Cube ist eine interaktive Online-Entscheidungshilfe in Würfelform. Er funktioniert ähnlich wie der Wahl-O-Mat – er beantwortet also nicht nur die wichtigsten Fragen zur COVID-Impfung, sondern er gibt einem auch die Möglichkeit, die Antworten zu bewerten.

“Das DNGK sieht seine Aufgabe primär darin, den fachlichen Austausch über Gesundheitskompetenz zu beleben”, sagt Corinna Schaefer, Vorsitzende des DNGK. ” Aber in diesem Fall möchten wir als DNGK selbst einen Beitrag dazu leisten, wie gute Gesundheitsinformationen aussehen könnten. Den Vorstand hat vor allem das Spielerische des COVID-Cubes überzeugt.”

Der COVID-Cube funktioniert ganz einfach: Jede Ecke des virtuellen Würfels steht für eine Frage, die für eine Impf-Entscheidung wichtig sein kann. Wenn man eine Ecke anklickt oder antippt, erhält man entsprechende Informationen. Dann kann man bewerten, ob die Informationen eher für oder eher gegen die Impfung sprechen. Das Gesamtergebnis ermittelt der COVID-Cube. Man kann den Würfel drehen und kippen, und die Entscheidung sozusagen von allen Seiten betrachten.

“Mit dem COVID-Cube wollen wir auch Zielgruppen ansprechen, die man sonst vielleicht nicht so gut erreicht”, sagt Günter Ollenschläger, Vorstandsmitglied und Mitgründer des DNGK. “Wir können uns gut vorstellen, den Entscheidungswürfel des DNGK zukünftig auch für andere Themen anzubieten.”

Nach Ansicht von Christian Weymayr, ebenfalls Vorstandsmitglied und Mitentwickler des COVID-Cubes, liegen die Stärken des Entscheidungswürfels auf mehreren Ebenen: Er dröselt die Einzelaspekte einer komplexen Entscheidung auf, und verteilt sie auf die acht Würfelecken. Dank der Würfelform sind die Aspekte nicht linear angeordnet, es gibt also weder ein “wichtiger” und “weniger wichtig”, noch eine Zuordnung in “Vorteile” und “Nachteile”. Jeder Aspekt kann in sieben Abstufungen von “spricht deutlich dafür” bis “spricht deutlich dagegen” bewertet werden. Da der Würfel frei gedreht und gekippt werden kann, bekommt die Beschäftigung mit der Entscheidung ein spielerisches Element. Die ausgewählten Präferenzen werden streng anonym erfasst und können ausgewertet werden. Das lässt Rückschlüsse auf den Prozess der Entscheidungsfindung sowie auf die Präferenzen der Nutzerinnen und Nutzer zu.

Corinna Schaefer: “Mit dem COVID-Cube betreten wir Neuland. So ein Werkzeug gibt es meines Wissens bislang nicht. Wir sind deshalb sehr gespannt, wie unser Würfel von der Bevölkerung angenommen wird – und natürlich auch, was die Kollegenschaft dazu sagt.”

Zum Hintergrund
Das Deutsche Netzwerk Gesundheitskompetenz e.V. (DNGK) ist ein interdisziplinärer, gemeinnütziger Verein. Das Netzwerk entwickelt, bewertet und verbreitet Methoden und Konzepte zur Förderung der Gesundheitskompetenz. Es wurde im Januar 2019 auf Anregung einer Initiative von langjährigen Partnern gegründet.

Internetadressen

Rückfragen bitte an

Terminankündigung: DNGK WebSeminar “COVID-19—Impfung: Wie kommunizieren?” 15. Februar 2021

Köln, 20. Januar 2021

Am 15. Februar 2021 findet in der Zeit von 16:00 – 17:30 Uhr das zweite WebSeminar des DNGK statt, und zwar zum Thema „COVID-19—Impfung: Wie kommunizieren?“. Die Veranstaltung richtet sich an Angehörige medizinischer Berufsgruppen, Gesundheitswissenschaftler*innen, politische Entscheidungsträger*innen und in Medien- und Kommunikationsbereichen Tätige.

Der Workshop geht der Frage nach, welche Elemente eine verlässliche Impfkommunikation ausmachen und welche Formate hilfreich sind.

Gemeinsam mit Vertreter*innen folgender Berufsgruppen möchten wir diese Frage diskutieren:

Weitere Informationen unter  https://dngk.de/webseminar-impfkommunikation-21/

DNGK News Dezember 2020 – Jahresrückblick

Köln, 23. Dezember 2020

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer des DNGK,

ein Jahr liegt hinter uns, welches Vieles verändert hat. Die Corona-Pandemie hat scharf in unser aller Leben eingegriffen, denn jeder spürt die Beschränkungen des Infektionsschutzes. Wer in der Gesundheitsversorgung oder der Altenpflege tätig ist, ist mit den belastenden Folgen von schweren COVID-19-Verläufen konfrontiert. Wer in Beratungsstellen oder in der psychischen Versorgung arbeitet, sieht auch die gravierenden Folgen von Kontaktbeschränkungen und anderen Maßnahmen des Infektionsschutzes. Eine Zeit, in der zumindest ich nicht gern zu den politischen Entscheidern gehören würde.

Es scheint, als habe das Virus eine Situation von Bedrohung und Unsicherheit geschaffen, die einige Extreme zum Vorschein bringt: Zum einen bin ich beeindruckt, mit welchem Tempo die Wissenschaft mit ihren Methoden Antworten auf drängende Fragen gefunden hat, zum Beispiel, was die Verbreitungswege betrifft. Einige der in Rekordzeit entwickelten Impfstoffe sind zudem ein Beispiel transparenter Forschung (siehe Arzneitelegramm). Auch wenn viel Unsicherheit bleibt und viele Chancen vertan wurden, um Daten strukturiert zu erfassen oder gute Studien aufzusetzen – 2020 ist trotz aller Schwächen ein Jahr der Wissenschaft. Das finde ich ermutigend.
Zum anderen aber scheint der vernünftige Diskurs immer schwieriger zu werden. Fronten verhärten sich. Der Austausch mit Menschen, die andere Standpunkte haben, wird immer häufiger zum Schlagabtausch, teils persönlich beleidigend, teils völlig irrational. Dabei gehören konstruktiver Streit und respektvolles Infragestellen neuer Erkenntnisse zur Wissenschaft dazu. Ohne Zweifel kein Fortschritt. Wenn ich mir etwas für das neue Jahr wünschen dürfte, wäre es das: Mehr Besonnenheit, Ruhe und Respekt im Umgang miteinander.

Auch die Arbeit des DNGK war in diesem Jahr stark durch die Pandemie geprägt: Unseren geplanten Workshop im Februar mussten wir wegen Corona absagen. Dafür haben wir uns inhaltlich mit mehreren Aspekten der Pandemie beschäftigt:

Bei unserer virtuellen Mitgliederversammlung haben Sie einen neuen Vorstand gewählt, dem viele alte, aber auch einige neue Gesichter angehören. Danke für Ihr Vertrauen in unser Engagement und Ihren Auftrag für die nächsten zwei Jahre. Danke auch an alle unsere Mitglieder und Partner, die in den Fachbereichen und Arbeitsgruppen Projekte und Themenschwerpunkte diskutieren und entwickeln. Sie haben das Netzwerk zu einer lebendigen Mitmachplattform gemacht. Ausführlicher werden wir darüber im Januar-Newsletter berichten.

Dieses Jahr hat auch Weihnachten und unseren üblichen Umgang damit verändert. Es fällt mir schwer, Ihnen angesichts der strikten Kontaktbeschränkungen ein frohes Fest zu wünschen. Viele von uns werden die Feiertage nicht mit allen Menschen verbringen, die ihnen lieb und teuer sind und mit denen sie die Weihnachtsfreude gern geteilt hätten. Was wir aber alle brauchen können: Ruhige und erholsame Festtage, in denen wir, statt des üblichen Weihnachtsstresses, ein wenig Kraft und Hoffnung für das neue Jahr finden.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein friedliches und erholsames Weihnachtsfest und einen guten Start in das Jahr 2021.

Ihre

Corinna Schaefer
Vorsitzende des Deutschen Netzwerks Gesundheitskompetenz e.V. DNGK

Ankündigung: Online-Workshop Impfkommunikation am 15. Februar 2021.

Der erste Corona-Impfstoff ist zugelassen. Zunächst werden insbesondere Risikogruppen geimpft. Was bei der Impfkommunikation wichtig ist, wollen wir mit Ihnen bei unserem ersten Online-Workshop im Jahr 2021 diskutieren.

Nähere Informationen zur Anmeldung folgen im Januar 2021.

DNGK News 25. 11. 2020 – Neuer Vorstand des DNGK

Köln, 26. November 2020

Die Mitgliederversammlung 2020 hat am 25. November als Videokonferenz getagt. In diesem Rahmen wurde der Vereinsvorstand für die Wahlperiode 2020 bis 2022 gewählt. Als Vorstandsmitglieder wurden einstimmig (unter Enthaltung der Betroffenen) gewählt:

Geschäftsführender Vorstand

    • Corinna Schaefer (Vorsitzende, Vorsitzende 2019-2020 )
    • Eva Maria Bitzer (Erste Stellvertretende Vorsitzende, Beisitzerin 2019-2020)
    • Christian Weymayr (neu im Vorstand)
    • Ansgar Jonietz (Schatzmeister, 2. stellv. Vorsitzender 2019-2020)
    • Stephanie Stock (Schriftführerin, Schatzmeisterin 2019-2020)

Beisitzer*innen

    • Marie-Luise Dierks (Beisitzerin 2019-2020)
    • Christiane Maaß (neu im Vorstand)
    • Günter Ollenschläger (Schriftführer 2019-2020)
    • Sylvia Sänger (neu im Vorstand)

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Seite https://dngk.de/vorstand-2020/

DNGK-Newsletter November 2020

Köln 23. November 2020

Vereinsnachrichten

Mitglieder und Partner

Im September erhöhte sich die Mitgliederzahl des Vereins auf insgesamt 111. Wir begrüßen darunter als neue Fördermitglieder den klarigo Verlag für Patientenkommunikation (https://klarigo.eu/) und die UPD Unabhängige Patientenberatung Deutschland (https://www.patientenberatung.de/)

Geschäftsstelle des DNGK

Seit November hat das DNGK eine Geschäftsstelle in Köln am Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie (IGKE) des Uniklinikums. Als Geschäftsstellen-Leiterin begrüßen wir Frau Dipl.-Betriebswirtin Susanne Kaffka und als Leiterin unserer Online-Dienste Frau Dipl.-Dokumentarin Inga König, Mitglied des DNGK. E-Mail: office@dngk.de, Internet: https://dngk.de/geschaeftsstelle/

Mitgliederversammlung und Vorstandswahl 2020

Die Mitgliederversammlung 2020 findet am 25. November v als Videokonferenz statt. In diesem Rahmen wird unter anderem auch der Vereinsvorstand neu gewählt. An dieser Stelle möchte sich der Gründungsvorstand 2019 bis 2020 von den Mitgliedern, Partnern und Begleitern des Netzwerks mit Dank für Unterstützung und Interesse während der Gründungsphase verabschieden. Über die Mitgliederversammlung und die Ergebnisse der Vorstandswahl berichten wir zeitnah nach der Veranstaltung.

MitgliederUmfrage 2020

Ende Oktober / Anfang November wurde die erste Mitgliederumfrage des DNGK durchgeführt. 68% der Ordentlichen Mitglieder und alle Fördermitglieder äußerten sich zu den Aktivitäten des Netzwerks und gaben Anregungen für die Weiterentwicklung des Vereins. Die Umfrageergebnisse sind unter https://dngk.de/jahresberichte/ nachzulesen

Aktuelles von unseren Fördermitgliedern und Partnern

 

DNGK-Newsletter Oktober 2020

Köln 22. Oktober 2020

Vereinsnachrichten

Mitglieder und Partner

Im September erhöhte sich die Mitgliederzahl des Vereins auf insgesamt 106.

Mitgliederversammlung und Vorstandswahl 2020

Die Mitgliederversammlung 2020 findet am 25. November von 15 bis 17 Uhr als Videokonferenz statt. In diesem Rahmen wird unter anderem auch der Vereinsvorstand neu gewählt. Die Mitglieder des DNGK erhielten die Einladung mit der Tagesordnung am 8. Oktober. Der Jahresbericht 2020 (Stand 22.10.) informiert über die Entwicklung des Netzwerks.

Fachbereiche und Arbeitsgruppen

In den FB und AG werden Projekte des Netzwerks geplant, diskutiert, entwickelt. Im September beschloss der Vorstand die Einrichtung eines “Vorstandsausschusses Nachwuchsförderung”. In diesem Rahmen sollen von Studierenden Empfehlungen zur Entwicklung von Förderprojekten, die sich an studierende DNGK-Mitglieder richten, erarbeitet werden. Weitere Informationen zu Fachbereichen und Arbeitsgruppen unter https://dngk.de/fachbereiche-und-arbeitsgruppen/.

Neu in der E-Bibliothek

Der Umfang der E-Bibliothek ist auf über 3500 Einträge angestiegen. Neu aufgenommern wurden die Kapitel “Publikationen von DNGK-Mitgliedern” und “Fachliteratur zu eHealth“.

Aktuelles von unseren Mitgliedern und Partnern

Neue Informationsangebote zur Gesundheitskompetenz

DNGK-Newsletter September

Köln 30. September 2020

DNGK-Web-Seminar “Umgang mit Falschnachrichten in den Medien” – 25. September

Mit ca. 60 Teilnehmern war das erste WebSeminar des DNGK sehr gut gebucht. Gemeinsam mit Experten aus Wissenschaft und Journalismus wurden folgende Fragen diskutiert:

        • Welche Methoden sind notwendig, um Falschnachrichten als solche zu identifizieren und zu widerlegen?
        • Welche Strukturen braucht es, um effektiv gegen Falschnachrichten vorgehen zu können – und welche Grenzen gibt es dabei?
        • Wie kann Kooperation gestärkt werden, und was kann jede*r einzelne tun?

Weitere Informationen zu Programm, Vortragenden und Präsentationen finden Sie unter : https://dngk.de/webseminar-falschnachrichten-september-2020/

Vereinsnachrichten

Mitglieder und Partner

Im September erhöhte sich die Mitgliederzahl des Vereins auf insgesamt 101 . Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. schloss sich dem Partnerschaftsprogramm des DNGK an.

Mitgliederversammlung und Vorstandswahl 2020

Die Mitgliederversammlung 2020 findet am 25. November von 15 bis 17 Uhr als Videokonferenz statt. In diesem Rahmen wird unter anderem auch der Vereinsvorstand neu gewählt. Die Mitglieder des DNGK erhalten die Einladung mit der Tagesordnung Mitte Oktober.

Fachbereiche und Arbeitsgruppen

In den FB und AG werden Projekte des Netzwerks geplant, diskutiert, entwickelt. Im September beschloss der Vorstand die Einrichtung eines “Vorstandsausschusses Nachwuchsförderung”. In diesem Rahmen sollen von Studierenden Empfehlungen zur Entwicklung von Förderprojekten, die sich an studierende DNGK-Mitglieder richten, erarbeitet werden. Weitere Informationen zu Fachbereichen und Arbeitsgruppen unter https://dngk.de/fachbereiche-und-arbeitsgruppen/.

DNGK-Webportal erneut zertifiziert
DNGK.DE wurde erstmals 2019 von der Schweizer HEALTH ON THE NET Foundation zertifiziert. Das HON Zertifikat wurde jetzt nach erneuter Qualitätsprüfung für ein weiteres Jahr erteilt.

Aktuelles von unseren Partnern

Stellenangebote unserer Mitglieder und Partner

    • Hochschule Fulda, Frau Prof. Dr. Rathmann: Wissenschaftliche Mitarbeit
     

Abstand halten aber richtig – Risikoadaptierte räumliche Distanzierung in der Pandemie

Köln, 31.8.2020

Einfache Regeln für mehr Infektionsschutz UND größere Freiheit

Quelle: Jones et al. Two metres or one: what is the evidence for physical distancing in covid-19? BMJ 2020; 370:m3223. https://doi.org/10.1136/bmj.m3223

Regeln für die räumliche Distanzierung in der Pandemie sollten abgestufte Risikograde widerspiegeln. Das Schema zeigt, wie das Übertragungsrisiko für asymptomatische Personen je nach räumlicher Situation, Anzahl der Kontaktpersonen, Kontaktzeit und dem Tragen von Mund-Nasenschutz variieren kann. In Situationen mit dem höchsten Risiko (Innenräume mit schlechter Belüftung, viele Kontaktpersonen, längerer Kontaktzeit und ohne Gesichtsbedeckung) sollte eine räumliche Distanzierung von mehr als 2 m und eine Minimierung der Belegungszeit eingehalten werden. In Szenarien mit geringem Risiko ist eine weniger strenge Distanzierung wahrscheinlich ausreichend. Hier finden Sie die pdf-Datei des Schemas SARS-VoV-2-Übertragungsrisiko unter verschiedenen Bedingungen. Mit freundlicher Unterstützung von Frau Prof. Trish Greenhalgh, Oxford.

 

DNGK-Newsletter August 2020

Köln, 27.8.2020

DNGK-Web-Seminar “Umgang mit Falschnachrichten in den Medien” – 25. September

Der WHO-Generalsekretär hat im Kontext mit COVID-19 den Begriff „Infodemic“ geprägt und meint damit die schädlichen Effekte vielfach verbreiteter Falschnachrichten. Falschnachrichten sind falsche, manipulierte oder verzerrte Aussagen zu COVID-19, die keine satirische oder parodistische Absicht verfolgen. Sie lassen sich erst sicher so bezeichnen, nachdem sie gründlich geprüft wurden. Mehrere Autor*innen des DNGK haben dazu im Mai ein Papier veröffentlicht, das die aktuelle wissenschaftliche Literatur zu diesem Phänomen speziell bei COVID-19 analysiert (siehe https://dngk.de/umgang-mit-falschnachrichten/. Nicht nur während der Corona-Pandemie können falsche Nachrichten Schaden anrichten. Doch gerade in Zeiten der Verunsicherung zeigen sich deren schädliche Folgen besonders deutlich. Deshalb hat das DNGK den Umgang mit Falschnachrichten zum Thema seines zweiten Workshops gemacht. Gemeinsam mit Experten aus der Wissenschaft und dem Journalismus geht das DNGK folgenden Fragen nach:

        • Welche Methoden sind notwendig, um Falschnachrichten als solche zu identifizieren und zu widerlegen?
        • Welche Strukturen braucht es, um effektiv gegen Falschnachrichten vorgehen zu können – und welche Grenzen gibt es dabei?
        • Wie kann Kooperation gestärkt werden, und was kann jede*r einzelne tun?

Programm:

        1. Falschnachrichten zu COVID-19 und anderen Gesundheitsthemen – wie häufig sind sie und wo tauchen sie auf? Ergebnisse eines rapid review (Corinna Schaefer, DNGK)
        2. Hilft es, Falschnachrichten richtigzustellen und welche Möglichkeiten dazu gibt es? Ergebnisse eines rapid review (Eva-Maria Bitzer, DNGK)
        3. Faktencheck als Mittel gegen Falschnachrichten: Die wissenschaftliche Perspektive (Bernd Kerschner, medizin-transparent.at)
        4. Faktencheck als Mittel gegen Falschnachrichten:  Die journalistische Perspektive (Uschi Jonas / correctiv)

Anmeldung für Mitglieder und Partner des DNGK per E-Mail unter office@dngk.de. Die Angemeldeten erhalten im September weitere Informationen zur Einwahl.

E-Bibliothek Gesundheitskompetenz – Leichte Sprache

Im Juli / August haben wir den Ausbau der Informationen zum Schwerpunkt “Leichte Sprache und Gesundheitskompetenz” intensiviert. Siehe auch unsere Schwerpunktseite https://dngk.de/leichte-sprache/

Folgende Publikationen wurden in die E-Bibliothek aufgenommen:

Gesundheits- und Patienteninformationen in Leichter Sprache:

Vereinsnachrichten


Mitgliederversammlung und Vorstandswahl 2020

Die Mitgliederversammlung 2020 findet aufgrund der Pandemie als Videokonferenz am 25. November statt. In diesem Rahmen wird unter anderem auch der Vereinsvorstand neu gewählt.

Fachbereiche und Arbeitsgruppen

In den FB und AG werden Projekte des Netzwerks geplant, diskutiert, entwickelt. Aktuell (August 2020) existieren folgende Fachbereiche und Arbeitsgruppen : Beirat des DNGK, E-Bibliothek /Redaktion dngk.de, Leichte Sprache, Medien, Organisationale Gesundheitskompetenz, Pädagogik und Gesundheitskompetenz, Qualität von Krankheitserfahrungen / Patientengeschichten. Weitere Informationen unter https://dngk.de/fachbereiche-und-arbeitsgruppen/

Geschäftsstelle ab 1. Juni an neuem Ort

Zur Stärkung der Geschäftsführung wurde die Geschäftsstelle des DNGK zum 1. Juni 2020 an das Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie der Universität zu Köln verlagert. E-Mail-Adresse, Postanschrift und Telefonnummern bleiben zunächst unverändert (siehe auch unter Impressum).

DNGK-Newsletter Juli 2020

Köln, 30.7.2020

DNGK-Web-Seminar “Umgang mit Falschnachrichten in den Medien” – 25. September

Wie häufig sind falsche und verzerrte Nachrichten in den Medien? Wer verbreitet sie aus welchen Gründen? Und was kann man dagegen tun? Das DNGK lädt seine Mitglieder ein, diesen und anderen Fragen in einem Online-Workshop zum Thema Fake News am 25. September 2020 nachzugehen.

Mehrere Autor*innen des DNGK haben dazu im Mai ein Papier veröffentlicht, das die aktuelle wissenschaftliche Literatur zu diesem Phänomen speziell bei COVID-19 analysiert (siehe https://dngk.de/umgang-mit-falschnachrichten/ . Wichtige Ergebnisse dieser Untersuchung bilden in dem Web-Seminar die Grundlage für die gemeinsame Diskussion mit externen Experten. Diese berichten von der Erfahrung als „Faktenchecker“ aus journalistischer und aus wissenschaftlicher Sicht: Welche Methoden sind notwendig, um Falschnachrichten als solche zu identifizieren und zu widerlegen? Welche Strukturen braucht es, um effektiv gegen Falschnachrichten vorgehen zu können – und welche Grenzen gibt es dabei? Wie kann Kooperation gestärkt werden, und was kann jede*r einzelne tun? Das wollen wir am 25. September gemeinsam mit den Experten und unseren Mitgliedern online erörtern.

Anmeldung für Mitglieder und Partner des DNGK per E-Mail unter office@dngk.de. Die Angemeldeten erhalten im August weitere Informationen zu Uhrzeit, Einwahl, Expert*innen.

E-Bibliothek Gesundheitskompetenz

Die E-Bibliothek des DNGK – https://dngk.de/bibliothek/ – wird laufend aktualisiert und enthält derzeit über 3100 Einträge. Zusätzlich zur Volltextsuche wurden folgende Themensammlungen eingerichtet:

Publikationen von Mitgliedern und Partnern

Im Juli wurden folgenden Publikationen in die E-Bibliothek aufgenommen:

Vereinsnachrichten

Mitgliederversammlung und Vorstandswahl 2020

Die Mitgliederversammlung 2020 findet aufgrund der Pandemie als Videokonferenz am 25. November statt. In diesem Rahmen wird unter anderem auch der Vereinsvorstand neu gewählt.

Fachbereiche und Arbeitsgruppen

In den FB und AG werden Projekte des Netzwerks geplant, diskutiert, entwickelt. Aktuell (Juli 2020) existieren folgende Fachbereiche und Arbeitsgruppen : Beirat des DNGK, E-Bibliothek /Redaktion dngk.de, Leichte Sprache und evidenzbasierte Gesundheitsinformationen, Medien, Organisationale Gesundheitskompetenz, Pädagogik und Gesundheitskompetenz, Qualität von Krankheitserfahrungen / Patientengeschichten. Weitere Informationen unter https://dngk.de/fachbereiche-und-arbeitsgruppen/

DNGK-Newsletter Juni 2020

Köln, 30.6.2020

Vom zentralen zum dezentralen Infektionsschutz? Klare Kommunikation, Kompetenzvermittlung und geteilte Verantwortung

ist eine aktuelle Stellungnahme des Kompetenznetzwerks Public Health COVID-19 überschrieben. Die Pandemie ist nicht vorbei, aber ein großer Teil der Bevölkerung sehnt sich nach Normalität. Wie das wissensbasiert und fair gelingen kann, haben Wissenschaftler*innen aus 24 Fachgesellschaften, die gemeinsam im Kompetenznetz Public Health zu COVID-19 arbeiten, zusammengefasst. Vor allem drei Dinge fordert das Kompetenznetz Public Health zu COVID-19 von den politisch Verantwortlichen, damit Bürgerinnen und Bürger auch bei Rücknahme der Pandemie-bedingten Beschränkungen vor Infektionen geschützt werden:

    1. ein gemeinsames, wissenschaftlich begründetes Vorgehen der Bundesländer zu COVID-19, bei dem die Maßnahmen zum Infektionsschutz immer wieder nachvollziehbar gegen deren Folgeschäden abgewogen werden;
    2. eine transparente Begründung von regional unterschiedlichen Vorgehensweisen, um dem Eindruck von Beliebigkeit entgegenzuwirken und die hohe Motivation der Bürgerinnen und Bürgern zu unterstützen und
    3. eine klare, wertschätzende und ermutigende Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern und einen klaren Appell an die gemeinsame Verantwortung.

Die größte Herausforderung: Soziale Ungleichheit

Auf einen drängenden Missstand macht das Kompetenznetz aufmerksam, für den es keine schnelle Lösung gibt: Viele Menschen leben oder arbeiten derzeit unter Bedingungen, die es ihnen unmöglich machen, sich und andere vor Infektionen zu schützen: Sie müssen auf engem Raum zusammenleben, trotz Krankheit oder unzureichend geschützt arbeiten. Dies betrifft vor allem vulnerable Bevölkerungsgruppen. „Die Forderungen nach geteilter Verantwortung, Kommunikation und Kompetenzerwerb richten wenig aus, solange unsere Gesellschaft und die politisch Verantwortlichen solche Rahmenbedingungen akzeptieren und nicht grundsätzlich ändern“, so Corinna Schaefer, Vorsitzende DNGK. Gemeinsam mit dem DNGK-Vorstandsmitglied Eva-Maria Bitzer war sie an der Koordination der Stellungsnahme beteiligt. Die vollständige Stellungnahme finden Sie unter https://tinyurl.com/y9h7njf6.

DNGK-Web-Seminar “Fake News” – 25. September

Am 25.9. sollte der 3. Kölner Workshop zum Thema Selbsthilfe stattfinden. Pandemie-bedingt ist die Veranstaltung nun für 2021 geplant. Stattdessen wird für die Mitglieder und Partner des DNGK ein Web-Seminar zum Umgang mit Falschnachrichten in Medien (siehe hierzu das im Mai publizierte Factsheet https://dngk.de/news-mai-2020/) durchgeführt. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Vereinsnachrichten

Fachbereiche und Arbeitsgruppen
  • Ende Juni tagte erstmals die Arbeitsgruppe Leichte Sprache und Gesundheitskompetenz. In diesem Rahmen werden in Kürze Grundprinzipien und Forschungsstand zu leichter und einfachter Sprache sowie evienzbasierten Patienteninformationen zusammengestellt und den Netzwerk-Mitgliedern zugänglich gemacht.
Wir begrüßen neue Mitglieder und Partner

Im Juni konnten wir vier Neumitglieder begrüßen. Das Netzwerk ist nun auf 94 Mitglieder angewachsen. Wir freuen uns über die neu eingegangene Partnerschaft mit DIPEx Schweiz – Patienten erzählen unter der Leitung von Frau Professor Nikola Biller-Andorno.

Mitgliederversammlung und Vorstandswahl 2020

Die Mitgliederversammlung 2020 findet aufgrund der Pandemie als Videokonferenz am 25. November statt. In diesem Rahmen wird unter anderem auch der Vereinsvorstand neu gewählt.

Geschäftsstelle ab 1. Juni an neuem Ort

Zur Stärkung der Geschäftsführung wurde die Geschäftsstelle des DNGK zum 1. Juni 2020 an das Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie der Universität zu Köln verlagert. E-Mail-Adresse, Postanschrift und Telefonnummern bleiben unverändert (siehe auch unter Impressum)

DNGK-Newsletter Mai 2020

Köln, 30.5.2020

DNGK-Projekte

Umgang mit Falschnachrichten in Medien heißt eine aktuelle Übersicht über wissenschaftliche Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen zu Falschnachrichten bei COVID-19. Das Factsheet wurde von Mitgliedern des DNGK im Rahmen des Kompetenznetzwerks Public Health COVID-19 erarbeitet.

Kernbotschaften:

  • Menschen in Deutschland haben mehrheitlich ein gutes Wissen und Informationsverhalten zu COVID-19, sie vertrauen am ehesten der Wissenschaft und dem Wissenschaftsjournalismus.
  • Falschnachrichten kommen in allen Medien vor, und werden durch die Social Media Plattformen nicht konsistent gelöscht oder richtiggestellt.
  • Das Richtigstellen von Falschnachrichten ist möglicherweise nicht bei allen Zielgruppen wirksam.
  • Richtigstellungen sollten von unabhängigen wissenschaftlichen und journalistischen Institutionen vorgenommen werden.

Die vollständige Fassung und die zugrunde liegende Methodik finden Sie unter https://dngk.de/umgang-mit-falschnachrichten/

E-Bibliothek Gesundheitskompetenz

Die E-Bibliothek des DNGK – https://dngk.de/bibliothek/ – wird laufend aktualisiert und enthält derzeit über 2900 Einträge. Zusätzlich zur Volltextsuche wurden folgende Themensammlungen eingerichtet:

Vereinsnachrichten

Fachbereiche und Arbeitsgruppen

  • Im Mai wurde als neuer Arbeitskreis der Fachbereich Pädagogik und Gesundheitskompetenz gegründet.
  • Die Arbeitsgruppe Qualität von Krankheitserfahrungen / Patientengeschichten  hat die Konsentierung von Qualitätskriterien für Patientengeschichten / Krankenerfahrungen beschlossen. Der Abschluss dieser Arbeiten ist für Herbst geplant.

Wir begrüßen neue Mitglieder

Im Mai konnten wir sechs Neumitglieder begrüßen. Das Netzwerk ist nun auf 90 Mitglieder angewachsen. 

Mitgliederversammlung und Vorstandswahl 2020

Die Mitgliederversammlung 2020 findet aufgrund der Pandemie als Videokonferenz am 25. November statt. In diesem Rahmen wird unter anderem auch der Vereinsvorstand neu gewählt.

Geschäftsstelle ab 1. Juni an neuem Ort

Zur Stärkung der Geschäftsführung wird die Geschäftsstelle des DNGK zum 1. Juni 2020 an das Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie der Universität zu Köln verlagert.  E-Mail-Adresse, Postanschrift und Telefonnummern bleiben unverändert (siehe auch unter Impressum)

DNGK-Newsletter April 2020

29.4.2020

DNGK-Projekte

Informationen zu COVID-19

Auf der DNGK-Webseite sind drei Kapitel zu COVID-19 eingestellt:

Kompetenznetz Public Health zu COVID-19

Das Kompetenznetz Public Health zu COVID-19 ist – unter Beteiligung des DNGK – ein Ad hoc-Zusammenschluss von über 15 wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Verbänden aus dem Bereich Public Health, die hier ihre, methodische, epidemiologische, statistische, sozialwissenschaftliche und (bevölkerungs-)medizinische Fachkenntnis bündeln. Gemeinsam vertreten wir mehrere Tausend Wissenschaftler*innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Ziel ist es, schnell sowie flexibel interdisziplinäre Expertise zu COVID-19 für die aktuelle Diskussion und Entscheidungsfindung zur Verfügung zu stellen. Dafür werden wissenschaftliche Erkenntnisse zusammengestellt, aufbereitet und in möglichst leicht verständlicher Form verbreitet. Je nach Thema und Zielgruppe nutzen wir unterschiedliche Formate wie z.B. Stellungnahmen, Paper, Methodensammlung.  Die Informationen richten sich primär an Behörden, Institutionen und politische Entscheidungsträger*innen.

Stellungnahmen der beteiligten Fachgesellschaften: siehe https://www.public-health-covid19.de/stellungnahmen.html.

 

E-Bibliothek Gesundheitskompetenz

Die E-Bibliothek des DNGK – https://dngk.de/bibliothek/ – wird laufend aktualisiert und enthält derzeit über 2600 Einträge. Zusätzlich zur Volltextsuche wurden folgende Themensammlungen eingerichtet:

 

Mitglieder und Partnerorganisationen

Das Netzwerk wächst. Im April konnten wir elf Neumitglieder begrüßen, außerdem das Kompetenznetz Public Health COVID-19 und DIPex Germany / krankheitserfahrungen.de als neue Kooperationspartner.

 

Beirat des DNGK

Zur Beratung in strategischen Fragen hat der Vorstand Anfang April den Beirat des DNGK gegründet. Im Beirat können nur Mitglieder des DNGK tätig werden. Geborene Mitglieder sind die Repräsentanten der Fördermitglieder.  Berufen wurden  Dr. Iris HinneburgDr. Orkan OkanPD Dr. Jens Ulrich RüfferProf. Dr. Sylvia Sänger und Dr. Fülöp Scheibler.

 

Fachbereiche und Arbeitsgruppen

Im April haben zwei Arbeitskreise des DNGK ihre Beratungen aufgenommen:

DNGK-Newsletter März 2020

Köln 29.3.2020

DNGK-Projekte

Informationen zu COVID-19

Aus aktuellem Anlass haben wir die Webseite https://dngk.de/corona/ eingerichtet. Sie finden hier ausgewählte Informationsangebote, insbesondere auch von Mitgliedern und Partnern des DNGK.

AG Gute Praxis Patienten-Geschichten (GPPG)

Im März hat sich die Arbeitsgruppe zur Konsentierung von Qualitätskriterien für Patientengeschichten / Krankenerfahrungen konstituiert. Beteiligt sind – neben Mitglieder und Partnern des DNGK – wie NAKOS, Krebsinformationdienst, Share to Care, Takepart Media – das IQWIG (gesundheitsinformation.de), die Stiftung GesundheitswissenPatientengeschichten.Online, sowie DIPex Deutschland (krankheitserfahrungen.de) und DIPex Schweiz.

Stellungnahme zum Nationalen Gesundheitsportal, 5.3.20

DNGK fordert vom Bundesgesundheitsminister:  Garantieren Sie  Informationsvielfalt. Die Chance eines Nationalen Gesundheitsportals: Existierende vertrauenswürdiger Informationsangebote zu Gesundheit und Krankheit sichtbar machen.  Die Stellungnahme finden Sie unter https://dngk.de/nationales-gesundheitsportal-stellungnahme-maerz-2020/

Aktuelles von DNGK-Mitgliedern und -Partnern

Aufruf zur Studienteilnahme “Selbst aktiv bei Allergie”

Selbst aktiv bei Allergie“ ist eine digitale, evidenzbasierte und interaktive Intervention mit verschiedenen Lernmodulen, die das individuelle Vorwissen der Nutzer*innen berücksichtigt und deren Fähigkeiten im Umgang mit Allergien. Das Programm richtet sich an Menschen mit leichten bis mittelschweren Allergien im Alter zwischen 18 bis 75 Jahren.  Im Rahmen einer prospektiven randomisierten Studie soll der Effekt der Intervention auf die Allergiekontrolle untersucht werden. Gesucht werden dazu 300-600 Menschen, die „Selbst aktiv bei Allergie“ ab sofort für einen Zeitraum von 4 bis 12 Wochen nutzen möchten. Nach Abschluss der Studie soll das Angebot kostenfrei und nichtkommerziell verfügbar sein.  Weitere Informationen unter https://www.selbstaktivbeiallergie.de/upload/Flyer-Selbst-aktiv-bei-Allergie.pdf

DNGK-Newsletter Februar 2020

Köln 29.2.2020

DNGK-Workshop am 28.2. verschoben

Im Bereich des Uniklinikums Köln konnte am 26.2.  nicht ausgeschlossen werden, dass sich Personal und PatientInnen mit Covid-19 infiziert hatten. Aus diesem Grund wurde die für Freitag, 28.2. vorbereitete Veranstaltung, abgesagt. Ein neuer Termin wird in Kürze angekündigt.

E-Bibliothek des DNGK jetzt mit über 900 Einträgen

Mit der E-Bibliothek des DNGK wurde ein ein Online-Angebot entwickelt, das einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu Gesundheitsinformationen von verlässlichen Anbietern ermöglicht (https://dngk.de/bibliothek/).  Derzeit enthält die Datenbank über 2.200 Einträge inklusive mehr als 800 Patienteninformationen und etwa 100 Patientengeschichten / Krankheitserfahrungen. Damit ist die E-Bibliothek die im deutschsprachigen Raum umfangreichste Zusammenstellung evidenzbasierter Patienteninformationen.  Das Deutsche Ärzteblatt berichtete über die E-Bibliothek. 

Themenschwerpunkte 2020/2021 des DNGK

Der Vereinsvorstand hat in seiner Klausurtagung am 28.2. unter anderem folgende Themenschwerpunkte für das kommende Jahr beschlossen: Entwicklung einer “Guten Praxis Patientengeschichten” und von “Anforderungen an Gesundheitsinformationen in Leichter Sprache”.  

Aktuelles von DNGK-Mitgliedern und -Partnern

DNGK-Newsletter Januar 2020

Köln, 29.1.2020

DNGK-Projekte

DNGK-Pressemeldung: 1 Jahr im Dienst der Gesundheitskompetenz

Köln, 23.1.2020

Ein Jahr im Dienst der Gesundheitskompetenz:  Das Deutsche Netzwerk Gesundheitskompetenz feiert Geburtstag und legt den ersten Tätigkeitsbericht vor.

Vor genau einem Jahr, am 23. Januar 2019, fand die Gründungsversammlung des Deutschen Netzwerks Gesundheitskompetenz e.V. (DNGK) im Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie des Uniklinikums Köln statt. Zum ersten Jahrestag legt das DNGK nun seinen ersten Tätigkeitsbericht vor. Sie finden ihn und weitere Informationen unter https://dngk.de/startseite/jahresbericht-2019/ein-jahr-dngk/

 

Alle Newsmeldungen

seit Gründung des DNGK im Januar 2019 unter https://dngk.de


Autor: DNGK-Redaktionsteam
Letzte Überarbeitung: 24.05.2022

Presseinformationen

Das Netzwerk Gesundheitskompetenz erstellt in regelmäßigen Abständen Pressemitteilungen und Newsletter. Diese haben wir für Sie zusammengestellt:

Das Netzwerk Gesundheitskompetenz ist im  Februar 2019 eine Medienpartnerschaft mit der Qualitas – Zeitschrift für Qualität und Entwicklung in Gesundheitseinrichtungen eingegangen.  Die bisher in der Qualitas veröffentlichten DNGK-Beiträge haben wir für Sie zusammengestellt:

Ansprechpartner für Presseanfragen

Christian Weymayr
Christian Weymayr
2. Stellv. Vorsitzender, Chefredakteur & Pressesprecher des DNGK

Kontakt: presse@dngk.de

 

Bleiben Sie informiert!

Nach oben